Seite 2 von 2
#16 RE: hoppla, da tut sich ja was... von ally 16.01.2008 13:20

Liebes Fräulein Rottenmeier

Was ist denn für Sie "standesgemäss" oder unstandesgemäss?
Ich bitte um Aufklärung, wenn es Ihnen möglich ist.

Mit vielem Dank im voraus
Ally

#17 RE: hoppla, da tut sich ja was... von artus22 16.01.2008 22:54

Zitat von Lumi
Huch, wo ist mein Avatar geblieben??

Lumi hat nix gelöscht... Mal schauen, was da passiert sein kann....

Neue Überschrift: ve"Aufstieg im Anmarsch! Lumi rliert Identität".
Untertitel: "Forum frisst Avatar".




du bist einfach göttlich mit Deinem Humor

#18 RE: hoppla, da tut sich ja was... von fräulein rottenmeier 17.01.2008 09:42

Guten Tag, Fräulein ally, und guten Tag, Fräulein Lumi

Zitat
Was ist denn für Sie "standesgemäss" oder unstandesgemäss?



es waren ganz eindeutig meine Knöchel zu sehen! Stellt Sie sich nur vor, was geschehen wäre, wenn ein MANN das gesehen hätte! Die unsittlichen Gedanken, die merkwürdigen Träume, die das ihm beschert hätte, nein, also das geht wirklich nicht. Mein Leben lang war ich rein und tugendhaft, ich kann mich doch nicht auf meine alten Tage hin benehmen wie eine leichte Dirne! Nun, immerhin, ich war gestern beim Vikar Bürstenbinder, und hab gebeichtet. Er ist heute zwar nicht mehr Vikar, sondern Pfarrer, darum kann ich beichten gehen zu ihm, aber wir kennen uns schon seit mehr als vierzig Jahren, da nenne ich ihn halt immer noch Vikar wie früher. Er war dann auch sehr freundlich und hat mir als Busse lediglich fünfzig Vaterunser und fünfzig Ave Maria auferlegt. Ich sage Ihr, diese Erleichterung nach dem Gebet!

Zitat
seien Sie doch nicht immer so streng zu sich selbst.



Wissen Sie, alte Bäume soll man nicht mehr versetzen... und Strenge ist nun mal in meiner Natur. Was soll ich gegen das kämpfen, was ich selbst bin?

Ihr ergebenstes
frl rottenmeier

#19 RE: hoppla, da tut sich ja was... von Lumi 17.01.2008 12:31

avatar

Zitat von fräulein rottenmeier
Wissen Sie, alte Bäume soll man nicht mehr versetzen... und Strenge ist nun mal in meiner Natur. Was soll ich gegen das kämpfen, was ich selbst bin?

Ihr ergebenstes
frl rottenmeier



Habe ich Ihnen schon gesagt, daß ich alte knorrige Bäume ganz doll liebe?



Die haben nämlich Charakter, der den Augen allermeisten Menschen verborgen bleibt. Vielleicht muß man dafür selbst knorrig sein? Wenn auch nicht alt.

Wissen Sie, verehrtes Fräulein Rottenmeier,
in der heutigen Zeit gilt eine Frau mit 51 gar nicht als alt. Würden Sie es gerne ausprobieren? Sie müssen ja nicht verpflanzt werden, um neue Blätter treiben zu lassen .

Ihr Fräulein Lumi, 51

( *das Michael ganz dolle * )

#20 RE: hoppla, da tut sich ja was... von Liebesmeisterin 17.01.2008 21:53

Frl. Rottenmeier,

sind Sie ein Mann???

#21 RE: hoppla, da tut sich ja was... von fanny 18.01.2008 01:18

avatar

#22 RE: hoppla, da tut sich ja was... von fräulein rottenmeier 18.01.2008 10:06

Fräulein Lumi, herzlichen Dank für diese schönen Photogramme! Ich muss sagen, Sie hat da ein Talent, das mir vollkommen fremd ist. Doch Sie ist ja auch noch in der Blüte ihrer Jugend, jung, flexibel und lernfähig, im Gegensatz zu mir, die ich schon ein gewisses Alter habe. sehr schön, wirklich!

Fräulein Liebesmeisterin, wie kommt Sie denn auf diese seltsame Idee?

ich grüsse ergebenst
Ihr
fräulein rottenmeier

#23 RE: hoppla, da tut sich ja was... von Lumi 18.01.2008 15:04

avatar

Zitat von Liebesmeisterin
Frl. Rottenmeier,

sind Sie ein Mann???



Und wenn schon, die neulich beim Überspringen des Baches sichtbar gewordenen Waden waren doch echt mega sexy, Traudl!

Außerdem gab es zu Zeiten Johanna Spyris noch keine besonderen Informationen über das Männliche in der Frau ...

Lumi grüßt alle ihre männlichen und weiblichen Anteile

#24 RE: hoppla, da tut sich ja was... von fräulein rottenmeier 23.05.2008 13:40

Hallelujah, der Herr sei gelobt!

meine sehr verehrten Damen und Herren, kennen Sie schon die ultimative pädagogische Wunderwaffe? Es gibt sie, zumindest für mich, und sie ist: Karten spielen! Diese angenehme, anregende und entspannende Tätigkeit verwandelt einen Haufen renitenter, rebellischer und überhaut total widerspenstiger Kinder in begeisterte, leuchtende Wesen...

gelobt sei der Herr! und die sechsunddreissig magischen Stücke Karton!

Es grüsst Sie freundlich zum Wochenende
Ihr
fräulein rottenmeier

#25 RE: hoppla, da tut sich ja was... von krishni 23.05.2008 13:54

oh ja, das wusste ich, fräulein rottenmeier. und ich kann ihre freude wirklich nachvollziehen.

kartenspiele, aber auch spiele aller anderen art, sind tatsächlich die ultimative wunderwaffe. (wobei es streng genommen gar kein "wunder" ist - sind wir doch schließlich alle als spielende, freudvolle wesen konzipiert (homo ludens ).

und das spielen wirkt nicht nur bei kindern, sondern bei menschen aller altersstufe (ich unterrichte ja nicht nur jugendliche, sondern zwischendurch auch immer wieder erwachsene). grenzen verschwinden, hierarchien lösen sich auf, emotionen dürfen sich äußern, die liebe kann fließen ...

und so weiter.

ja, fräulein rottenmeier, ich verstehe Sie!

verbundene grüße ,

krishni

#26 RE: hoppla, da tut sich ja was... von fräulein rottenmeier 23.05.2008 16:03

guten Tag, fräulein krishni

vielleicht ist es kein Wunder, und aber doch ein Wunder... es ist immer wunder-voll, wenn die Augen zu leuchten beginnen. und manchmal können, unter den richtigen Umständen, im Spiel auch ganz *gewöhnliche* (mangels eines besseren Wortes) Menschen auf einmal erstaunliche telepathische Fähigkeiten an den Tag legen. Prophezeihungen äussern. Die Wahrscheinlichkeiten verändern...

was unterrichten Sie denn, fräulein krishni, wenn ich so neugierig sein darf?

es grüsst freundlich
ihr
fräulein rottenmeier

#27 RE: hoppla, da tut sich ja was... von krishni 23.05.2008 16:41

ja,fräulein rottenmeier, wunder geschehen, auch wenn es letztlich keine wunder sind.

ich mache auch ständig diese erfahrungen - bei mir vorherrschend die oft tägliche "verwunderung" bzw. eben "schon-nicht-mehr-verwunderung" über das menschsein als solches - wenn ich immer wieder sehe/spüre/erfahre, dass einfach kein "unterschied" zwischen uns menschen/seelen ist. egal, wie unterschiedlich unsere weltlich manifestierten "kenntnisse und fähigkeiten" sind.

dass wir (auf seelischer ebene) alle die gleichen fähigkeiten haben - telepathie zB. (ja genau!) - empathie und ein intuitives wissen über alles, was zum menschsein gehört und wichtig ist. etc.

nichts neues unter der sonne natürlich, aber trotzdem schön, es live erleben zu können und bestätigt zu bekommen.

für mich übrigens auch ein "beweis" (seit jahren geht mir das schon so), dass die "neue energie" "wirkt" - also alle menschen erreicht hat und umformt. ich wundere mich so oft zB. über die enorme toleranz der jungen leute (gerade im gruppenverhalten), auch über ihre abgeklärte langmut bezüglich schwieriger rahmenbedingungen etc. also irgendwie sind die einfach "weiter" als ich es in vergleichbarem alter war. (und natürlich sind auch jede menge indigos dabei - die sind dann natürlich immer wieder besonders spannend, weil vordergründig oft schwierig und anstrengend, aber vollgepackt mit weisheit.)

also für mich ein ungeheuer tolles lernfeld auch (deutsch als fremdsprache übrigens). grad neulich hab ich mich mit einer kollegin darüber ausgetauscht und wir haben unisono festgestellt, dass wir es eigentlich ganz gut haben - wir werden nämlich für unsere permanenten selbst- und welterkenntnismöglichkeiten auch noch bezahlt ... (aber das gilt natürlich ohnehin für jedes tätigkeitsfeld in wahrheit ...)

liebe grüße,

krishni

#28 RE: hoppla, da tut sich ja was... von fräulein rottenmeier 23.05.2008 18:42

... wobei ich denke, dass ein Lehrberuf da doch aussergewöhnlich viele, dichte und intensive Möglichkeiten bietet. Das geht auf alle Fälle mir so.... ich bin meist jene Person, die am meisten lernt während einer Lektion, sowohl fachlich wie auf der menschlichen Ebene, und welche andere Arbeit ist schon so vielseitig und so frei in den Gestaltungsmöglichkeiten? Was nicht ganz so intensiv gilt für meine Tätigkeit als Sachbearbeiterin, wo ich mich über die Routine freue, über die Papierberge, über die klare Struktur und darüber, mal während ein paar Stunden Arbeit ganz still sein zu dürfen.

kollegiale Grüsse
ihr
fräulein rottenmeier

#29 RE: hoppla, da tut sich ja was... von krishni 23.05.2008 19:25

Zitat von fräulein rottenmeier
... wobei ich denke, dass ein Lehrberuf da doch aussergewöhnlich viele, dichte und intensive Möglichkeiten bietet. Das geht auf alle Fälle mir so.... ich bin meist jene Person, die am meisten lernt während einer Lektion, sowohl fachlich wie auf der menschlichen Ebene, und welche andere Arbeit ist schon so vielseitig und so frei in den Gestaltungsmöglichkeiten?


yepp!

(den anderen punkt, den du erwähnt hast, verstehe ich auch gut - das fehlt mir manchmal im job. die stille muss ich mir außerhalb holen. )

viel glück und spaß weiterhin dir, fräulein rotti!

krishni

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz