#1 Mega-Ritual am 3.11.19? von Jim 28.10.2019 07:56

avatar

Verschlüsselte Botschaften: Beginnt der 3. Weltkrieg am 3.11. in Seattle?

https://www.pravda-tv.com/2019/09/versch...seattle-videos/


Ist der Brandanschlag auf Notre Dame Teil eines Mega-Rituals, seit langer Zeit in Planung und Vorbereitung?

Feuer in Notre-Dame ausgebrochen (2)

#2 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Hirtenjunge 28.10.2019 20:58

avatar

Dass etwas geplant war, stelle ich außer Zweifel. Vielleicht verhält es sich aber inzwischen so, wie es jener Schreiber auf dem Gelben Forum zum Ausdruck bringt:

Zitat
In genau einer Woche – also am 3.11.19 – soll ein verheerender Anschlag in Seattle verübt werden.

verfasst von Nico E-Mail, 27.10.2019, 19:58

Von diese Theorie haben hier sicher die meisten Foristen schon gehört, aber ohne diese auch im DGF zu thematisieren, weil ihr wohl kein Glaube geschenkt wird. Auch ich möchte gleich zu Beginn meiner Zuversicht Ausdruck verleihen, dass derartiges sicher NICHT geschehen wird, und auch ich habe bisher darauf verzichtet, diese Theorie hier zu erwähnen.

Dabei schließe ich aber nicht aus, dass an dieser Theorie vielleicht etwas dran sein könnte. Nur glaube ich, dass dem ‚Tiefen Staat‘ inzwischen die Macht fehlt, ein Ereignis im Stil von 9/11 noch einmal zu inszenieren. Des Weiteren konnten bei der Inszenierung dieser Flugzeug-Anschläge die zahlreichen zuvor zwar bewusst, aber sublim gesetzten Hinweise erst im Nachhinein gedeutet werden. Diese Hinweise sollen also übersehen werden, weil alles andere das Vorhaben konterkarieren würde.

Genau darin besteht also auch meine Intention für dieses Posting: es wird bereits deshalb nicht geschehen können, weil bereits zu viele Beobachter von diesen Plänen wissen (falls diese auch wirklich bestehen), und dem sei hier nur noch weiterer Vorschub geleistet.

Ein Oliver Janich hat sich ebenfalls viel Zeit gelassen, dieses Thema zu bearbeiten, um dann aber auch sehr gute Arbeit zu leisten. Er äußert sich dabei sehr ähnlich dem von mir hier bereits Gesagtem, fügt dem aber auch noch einige interessante Überlegungen hinzu, welche ich nur nicht auch noch vorwegnehmen möchte …



http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=500951

Droht ein Terroranschlag in Seattle am 3.11.2019?

#3 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Jim 29.10.2019 13:33

avatar

Ich mags auch nicht glauben wollen, dass da noch was passiert. Aber ich denke auch, dass es definitiv geplant war.

Hier weitere Videos von Savier (Feuer in Notre-Dame ausgebrochen (2)) zum

Mega-Ritual 3.11.

Er ist der Meinung, dass am 3.11.2019 die in der Bibel beschriebene Apokalypse beginnen soll. Das Erste Siegel soll am Sonntag mit einem Fake-Atombomben-Angriff auf Seattle gebrochen werden.






#4 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Jim 29.10.2019 13:35

avatar

Hier ein gutes Videos, das am "Fallbeispiel Seattle" noch einmal alle geplanten und vollzogenen Fake-Anschläge in der Vergangenheit zusammenfasst.

Oh the humanity der Fakeanschlag in Seattle am 03.11.2019

#5 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Astrid 31.10.2019 09:50

avatar

Bis gestern wusste ich nichts von diesem scheinbar geplanten Mega Ritual.

Für mein Empfinden gibt es mittlerweile genug bewusst lebende Menschen die begreifen, dass alles was im Außen stattfindet und sich dunkel da stellt, etwas unerlöstes aus unserem eigenen Inneren ist.
Von daher würde ich sagen, dass es am 3.11. kein Szenario geben wird, da die bewusst liebenden Menschen das Szenario in ihr Herz genommen haben.
Ich würde sagen es kann nicht mehr stattfinden, denn die Strategie der Dunkelmächte wurde erkannt und das Potential für den 3.11. wurde transformiert.
Auf der Ebene des ICH BIN gibt es zudem keine Zeit. Der 3.11. ist jetzt und nicht in ferner Zukunft.

Lebe ich erwacht im Geist, wissend, dass nur Gott Wirklichkeit ist und Zeit eine Illusion ist und das Szenario hier auf der Erde nur das Unerlöste zeigt, was seit der Trennung von Gott durch den freien Willen erschaffen wurde, brauche ich das Wirken der Dunkelkräfte nicht bewerten oder verurteilen, auch keine Angst davor haben. Das Dunkle hat in sich keine Existenz.
Hartmut Lohmann sagt: Wenn der Teufel in den Spiegel schaut sieht er Gott.

Ich habe die Wahl und kann Licht und Schatten als Rahmenbedingungen für dieses Erdenspiel anerkennen und beides an Jesus Chistus übergeben, in mein Herz.
In dieser Realität die wir Leben auf der Erde nennen, gibt es Licht und Schatten.
In der Ewigkeit, in Gott - der ICH in Wahrheit BIN, was mein wahres zu Hause ist, gibt es nur das Licht des Bewusstseins, Stille und Frieden.

Das ist meine innere Einstellung dazu.
Wir werden sehen.

#6 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Jim 02.11.2019 11:36

avatar

Heiko Schrang:

Welches schreckliche Ereignis soll am 3.11. stattfinden?


Guckt auch mal in die Kommentare direkt auf dem YT-Kanal von Heiko rein.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=Kn-oo-iCbJY

#7 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Astrid 02.11.2019 19:18

avatar

Die neue Welt

Es gab schon öfter Zeiten, in denen die Menschheit fürchtete, die Welt könne untergehen, doch in keiner anderen Epoche, wie die des 21. Jahrhundert, lässt den Menschen erahnen, dass eine große globale Veränderung mit bedrohlichen Ausmaß bevorsteht. Wir bekommen immer mehr ein Gefühl dafür, welche Gefahren das Zeitalter der Technik mit sich bringt, in dem das Menschliche immer unbedeutender wird. Wir werden zu Sklaven der Technik, die uns aufgezwungen wird, ob wir sie nun wollen oder nicht.

Wir spüren die großen klimatischen Veränderungen und eine, durch Egoismus, zerstörte Umwelt. All das, was wir im Außen erleben, soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass hinter all dem eine tiefgreifende geistige Botschaft steht. Für jene, die diese Botschaft verstehen öffnet sich ein wundervoller, aber auch dramatischer Einweihungsweg der Seele. Das sichtbare Äußere ist ein Spiegelbild der Seele der gesamten Menschheit, welches in seiner ganzen Dramatik im Zeitenwechsel zum Ausdruck kommt und der kosmische Strom drängt die Menschen, den tieferen Sinn ihres Daseins zu ergründen. Nur in der Stille der Meditation wächst die Erkenntnis dass eine geistige Energie die Ursache unseres irdischen Seins bestimmt.

Auf dem Pfad der spirituellen Entwicklung, werden wir einer Liebe gewahr, die es uns ermöglicht, unsere eigenen Schatten zu erkennen und diese ins Licht zu transformieren. Darüber hinaus wird die Liebe wachsen um andere mit den Augen des Herzens zu sehen, nichts mehr wird uns an anderen stören, nichts wird uns mehr ängstigen – unsere Frequenzen werden steigen und die Resonanzen werden Liebe sein.
Wir leben jetzt in der Vorbereitungsphase, die in einen kompromisslosen Reinigungsprozess münden wird, der alle Formen des Daseins erfasst.

Wir wissen mittlerweile, dass unsere Gedanken, Gefühle, Vorstellungen und Wünsche unsere Welt mitgestalten, wenn es uns nun noch gelänge die Liebe zu verwirklichen, dann öffnet sich für uns, im wahrsten Sinne des Wortes der Himmel auf Erden. Für jene Menschen, die bereits seit Jahren spüren, wie sich die Schleusen des neuen Zeitalters immer mehr öffnen, wird der Sinn und Zweck ihres Erdenlebens immer deutlicher. Im erweiterten Bewusstsein wird erkannt, dass das Erdenleben eine dichte Schwingungsebene und eine große Illusion ist, die das eigene Bewusstsein braucht um Leben auf eine sichtbare Leinwand zu projizieren. Erst wenn sich der Blick von der Leinwand löst, löst sich der Blick von der materiellen Welt und es wird erkannt, dass alles Leben von einer höheren Weisheit im Gleichgewicht gehalten wird und da der egoistische Mensch in der mentalen Bewusstseinsform den Respekt vor der göttlichen Ordnung verloren hat und auf unverantwortliche Art und Weise in die Schöpfung eingreift muss sich dieses Bewusstsein einer großen Wandlung unterziehen. Diejenigen, die sich für den Herzensweg entscheiden werden einen beschleunigten Fortschritt erfahren, denn durch die herrschenden Energien, werdet ihr in kurzer Zeit auf euren höchst möglichsten Stand gebracht und das Christuslicht wird sich bei jenen manifestieren, die sich auf ihren Ursprung besinnen und es wird unsere Liebe sein, die darüber entscheidet, ob wir auf dem Weg des Lichtes bestehen können.

Klaus Praschak
Facebook

#8 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Astrid 06.11.2019 10:07

avatar

Willigis Jäger: Vortrag über die Liebe

Diesen Vortrag hielt der 88-jährige Willigis Jäger auf Einladung von Martina Gallmetzer im Zentrum TAU in Südtirol im Juni 2013 (Jetzt-TV, Willigis Jäger, Vortrag02).
Die Liebe der Verbundenheit, die niemanden ausschließen kann; eine Ebene der mystischen Einheit; die Seinsebene, die mit unserem Wissen nichts zu tun hat; unser Ich sagt uns nicht wer wir sind; das Gleichnis vom barmherzigen Samariter; heraus aus dem engen religiösen Verständnis; keine absolute Trennung zwischen Ich und Du; wenn wir lieben erkennen wir das Böse im Anderen als unser eigenes Böses; ich bin der Mörder und der Ermordete; die Grundstruktur des Universums ist Einheit, Verbundenheit und Liebe; das Leben ist ein Spiegel; der verlorene Sohn; zu scheitern ist ganz entscheidend; der Griff nach dem Kelch des einen Geliebten; Einheit du Verbundenheit mit allen Wesen; in Liebe allen Grenzen entsagen; nicht gelebte Liebe macht krank; liebende Menschen und Menschen die sich geliebt fühlen sind gesünder; positiv und in Liebe zum eigenen Körper stehen.

https://www.youtube.com/watch?v=73FhuF6U3J0&t=59s


Willigis Jäger sagt in seinem Vortrag: Wir müssen aus unserem Ich-Verständnis raus um zu begreifen wer wir wirklich sind.
Ich bin mir sicher, dass es noch unzählige Beweise für die Dunkelmächte gibt. Nicht nur im Großen da draußen. Sie begegnen mir auch alltäglich durch meine Mit-Menschen oder als noch unerlöster Schatten in mir.

Das Wirken der Dunkelmächte zu erkennen ist wichtig und wertvoll, nur wird derjenige der sich für besser hält als sie Trennung damit erschaffen und nicht im Kleide des unschuldigen Kindes vor dem Vater treten können.
Die Dunkelmächte werden sich der Konsequenz der kosmischen Gesetzte gegenüber verantworten müssen, da sie (so wie wir es auch getan haben) ihren freien Willen missbraucht haben und (im Gegensatz zu einigen von uns) noch daran fest halten.

Alles an Dunkelheit, ob es sich in mir oder da draußen befindet, ist schlussendlich Illusion und hat nur die Macht die ich ihr gebe.
Meine Verantwortung sehe ich daran diese Kräfte als Illusion zu erkennen, was der Satz: Der Vater und ich sind eins - auf den Punkt bringt.
Das Dunkel hat an sich keine Existenz: https://www.youtube.com/watch?v=KqWhAH4CK_8

#9 RE: Mega-Ritual am 3.11.19? von Hirtenjunge 08.11.2019 02:43

avatar

Danke für Deine letzten beiden Beiträge, liebe Astrid, sie sprechen mir sehr aus meinem Herzen.

Mir ist es wichtig, noch einmal ganz speziell und gesondert darauf aufmerksam zu machen, dass dieser Weg, wie er oben beschrieben wird, von uns Menschen nicht aus eigener Kraft im Eigenwillen gegangen werden kann. Denn auch wenn die entsprechende Erkenntnis vorhanden ist, wird der Weg des Eigenwillens immer in die Verirrung und in den Abgrund führen, wie gut es auch anfangs immer gemeint war. Guter Wille ist desöfteren eine andere Ausdrucksform des Eigenwillens und damit im Herrschaftsbereich der Gefallenen Engel:

Der Engelsturz

"Gut" ist nur Einer, und "gut" kann es nur werden, wenn wir das Geschenk des freien Willens dazu nutzen, uns zuerst unter den Willen des SCHÖPFERs zu stellen - bis genügend Reife vorhanden ist, dass es dann später keiner "Unterstellung" mehr bedarf, sondern der eigene Wille im und mit dem Willen GOTTes schwingt und korrespondiert ...

DEMUT aufzubringen für den Akt, aus der Kraft des eigenen Willens heraus dem Willen Gottes - also Der LIEBE - d i e n e n zu wollen, ist dann der größte MUT, den ein Mensch auf Erden aufzubringen vermag ... Sich vor IHM vollkommen nackt und bloß zu machen, sich all seiner "Erden-Kleider" zu entledigen, um empfangsbereit zu sein, an Seiner Hand nicht nur be-gleitet zu werden, sondern von Seiner Hand auch be-Kleid-et ...

Das Wissen um ein "Quantenbewusstsein" ist Tand, solange dieses a l s Die Schöpfungs-Kraft nicht erkannt wird, die als All-Eines und Eines-in-Allem zugleich p e r s ö n l i c h auf mich Bezug nehmen und von mir auch persönlich angesprochen und von mir zu sich "hereingeholt" und in Beziehung zu Sich gesetzt sehen möchte ...

Kurz: diesen Weg, wie er oben in den beiden Beiträgen aufgezeigt wurde, kann nur gegangen werden, wenn wir die unsere Hand in die Seine legen und sagen: DEIN Wille geschehe auf Erden - und an mir. Bitte führe mich auf meinem Weg zu DIR, bitte gehe d u r c h mich meinen Weg ...


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz