#1 Geheime Botschaften in Epstein-Fotos! Die Stanley Kubrick/Eyes Wide Shut-Connection von Astrid 14.09.2019 09:00

avatar

Geheime Botschaften in Epstein-Fotos! Die Stanley Kubrick/Eyes Wide Shut-Connection

https://www.youtube.com/watch?v=u4sm5h5j_IA

#2 RE: Geheime Botschaften in Epstein-Fotos! Die Stanley Kubrick/Eyes Wide Shut-Connection von Jim 09.01.2020 07:05

avatar

Was haben Stanley Kubrick und die Mondlandung 1969 gemeinsam?

Die Mondlandung und Stanley Kubrick: Was 1969 wirklich auf dem Mond geschah


Zitat
John De Souza, ehemaliger Ermittler des FBI, erklärt jedoch: „Die USA hatten zwei Missionen. Die echte Mondlandung und die gefälschte Mondlandung mit Kubrick, die in das Secret Space-Programm eingespeist wurde.“

Er sagt weiter: „Alle Filme und Bilder, die später verwendet wurden, stammten von der falschen Landung. Deshalb gibt es so viele Fehler in vielen Bildern und Filmen. Die NASA schaffte auch eine echte Mondlandung. Aber alle tatsächlichen Filme und Bilder von dieser wahren Landung wurden unterdrückt.“

Brett Sheppard, Gründer der Lunar Anomaly Research Society (Gesellschaft zur Erforschung der Mondanomalien, LARS) vertritt ähnliche Ansichten: „Sie wollen nicht, dass du weißt, was auf dem Mond ist. Viele unserer Landebilder wurden in einem Studio aufgenommen. Wir haben viele gefälschte Bilder. Nicht nur wir sind auf dem Mond gelandet.“

John De Souza hat eine klare Vorstellung vom Geschehen: „Es ist nicht so, dass Kubrick eine Wahl hatte. Ironischerweise ist das Leben seiner Töchter wahrscheinlich der Hebel, den sie benutzten, um ihn zu zwingen, seine Talente für diese Mission einzusetzen. Ein weiterer Hebel war auch, ihn zur Verschwiegenheit zu zwingen. Ähnlich wie bei allen Astronauten der Mondlandung, die bei der Pressekonferenz danach aussahen und sich anhörten, als wären sie bei einer Beerdigung.“

(...)

Buzz Aldrin hat mehrfach betont, er und Neil Armstrong haben auf dem Weg zum Mond auf jeden Fall etwas außerhalb des Schiffes gesehen. Tompkins bestätigte dies, indem er sagte, dass ein außerirdisches Raumschiff auf dem Weg zum Mond neben Apollo 11 flog und dass die Öffentlichkeit diese Aussagen der Astronauten nicht hörte.

Die Schlussfolgerung vieler Kritiker und Verschwörungstheoretiker klingt somit schlüssig: Stanley Kubrick wurde demnach kontaktiert, um ein ganz besonderes Video zu drehen. Nachdem Stanley sich mit aller Macht geweigert hatte, machte ihm die US-Regierung mit Nachdruck klar, dass er keine andere Wahl habe, als den Film zu drehen.

Das Filmmaterial wurde aufgenommen und als Backup für die Mondlandungen verwendet. Warum? Wegen des kalten Krieges. Egal was passieren würde, die USA mussten vor den Russen auf dem Mond landen.


https://www.pravda-tv.com/2019/12/die-mo...geschah-videos/

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz