Seite 1 von 2
#1 Erhellende Zusammenhänge unserer Gesellschaft miteinander teilen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 30.09.2015 07:45

Hallo,


KenFM-Gesprächsrunde #1 - Positionen und Politik verstehen
Ken Jebsens Gäste sind:


- Willy Wimmer, CDU-Urgestein, ehemaliger Vize-Präsident der OSZE/KSZE
. und Autor des Buches "Wiederkehr der Hasardeure"; Mathias Bröckers;
Willy Wimmer - Wiederkehr der Hasardeure
https://www.youtube.com/watch?v=7tRWN5IuK4s

Regierung im Blindflug – Zwischenruf von Willy Wimmer
http://www.nachdenkseiten.de/?p=27348
Willy Wimmer zur Destabilisierung durch Massenflucht
http://ceiberweiber.myblog.de/ceiberweib...ch-Massenflucht
- https://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Wimmer
- https://www.youtube.com/results?search_q...urce=opensearch


- Mathias Bröckers - TAZ-Mitbegründer und Autor des Buches "Wir sind die Guten";
KenFM im Gespräch mit Mathias Bröckers 05.06.2015
https://www.youtube.com/watch?v=tRd4rmRZLP8
- https://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Br%C3%B6ckers


- Dirk Pohlmann - Dokumentarfilmer für ARTE und ZDF;
KenFM im Gespräch mit: Dirk Pohlmann
https://www.youtube.com/watch?v=_af_uTuza2A
- https://de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Pohlmann


- Dr. Daniele Ganser - Historiker und Friedensforscher aus der Schweiz,
. sein bekanntestes Buch: "NATO-Geheimarmeen in Europa - Inszenierter Terror
. und verdeckte Kriegsführung". http://www.danieleganser.ch/
KenFM im Gespräch mit: Dr. Daniele Ganser
https://www.youtube.com/watch?v=tO8OkrOxNOA
- https://de.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser


Eine hochkarätige Diskussionsrunde (162 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



Zitat

Krieg oder Frieden in Europa - wer bestimmt dies auf dem Kontinent?
KenFM-Gesprächsrunde - Positionen - Politik verstehen - 03.06.2015


Krieg als bewusst eingesetztes Mittel der Politik - war in den
letzten Jahrzehnten für und in Europa ein Tabu. Diese Zeiten endeten
unmittelbar nach dem Mauerfall und dem Zusammenbruch der UdSSR.

Kaum war das Kräfteverhältnis beider Blöcke des Kalten Krieges Geschichte,
wurde in Jugoslawien - durch die USA und einzelne Staaten Europas
ein völkerrechtswidriger Krieg geführt.

In Deutschland war damals Rot-Grün an der Macht und öffnete so
die Büchse der Pandora.


Seit rund zwei Jahren - wird von Washington aus - für einen
bewaffneten Konflikt mit Russland "geworben".

Die Ukraine dient dabei nur als Hebel, um den russischen Militärstützpunkt
Sevastopol auf der Krim - in NATO-Besitz zu überführen und so Russlands
Handelsflotte - massiv zu behindern.

Putin hat auf der Krim ähnlich gehandelt, wie die NATO in Jugoslawien,
nur dass keine Bomben fielen und die Bürger der Krim die Wahl hatten,
zu wem sie zukünftig gehören wollen:

Zur Russischen Föderation oder zum Westen unter NATO-Doktrin.


Mit der Entscheidung der Mehrheit gegen die NATO - sucht dieses
Militärbündnis, seine Niederlage rückwirkend zu kompensieren,
indem alles dafür getan wird, Krieg gegen Russland zu führen.

Mehr als 80% der Deutschen lehnen Krieg ab.
Egal, gegen wenn er geführt wird.
Auch wenn es - um einen Waffengang gegen Russland geht,
will die große Mehrheit der Deutschen dies auf gar keinen Fall.


Dennoch oder gerade deshalb trommeln die flächendeckend embeddeten
Massenmedien in der BRD - für militärische Aktionen gegen Russland.
Sie stellen Putin als Wiedergänger Hitlers dar.

Wird Deutschland, wird Europa in einen von den USA nahegelegten
Russlandfeldzug geführt, obwohl es für diesen Krieg in Deutschland
und Europa - nicht den Hauch einer Mehrheit gibt?

"Krieg oder Frieden in Europa - Wer bestimmt auf dem Kontinent?"
Mit dieser Frage beschäftigt sich die erste Ausgabe der KenFM-
Gesprächsrunde "Positionen - Politik verstehen"


http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de



https://www.youtube.com/watch?v=hrU5i_hjDNc



Viele Grüße

Florian

#2 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 30.09.2015 07:57

Hallo,


KenFM-Gesprächsrunde #2 - Positionen und Politik verstehen
Ken Jebsens Gäste sind:


- Prof. Dr. Athanassios Giannis, Leiter des Instituts für
. organische Chemie der Universität Leipzig;
Die griechische Katastrophe
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45553/1.html


- Peter König, der über 20 Jahre für die Weltbank
. Wasserentwicklungsprojekte geleitet hat;
https://www.youtube.com/watch?v=EnlkZXoiArU


- Ernst Wolff, Autor "Weltmacht IWF - Chronik eines Raubzuges";
KenFM im Gespräch mit: Ernst Wolff - "Weltmacht IWF"
- https://www.youtube.com/watch?v=GCkKxITTKYw
- http://www.reflektion.org/weltmacht-iwf-...olff/?print=pdf


- Albrecht Müller, -Ökonom, ehemaliger Wahlkampfleiter
. von Willy Brandt und Kopf - des alternativen Nachrichtenportals
. der NachDenkSeiten. - http://www.nachdenkseiten.de/?page_id=4
- http://www.nachdenkseiten.de/?author=2

KenFM im Gespräch mit: Albrecht Müller - Teil 1/2
https://www.youtube.com/watch?v=IGWEWeeE_uA
https://www.youtube.com/watch?v=B7WA89Y7q20
Albrecht Müller NachDenkSeiten - kein Drohnenkrieg
https://www.youtube.com/watch?v=aI5-M_gpc0w
- https://de.wikipedia.org/wiki/Albrecht_M...%28Publizist%29


Eine hochkarätige Diskussionsrunde (170 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:





Zitat

Ethik oder Etat - Sind unsere Werte nur Börsenwerte? - 29.09.2015
KenFM-Gesprächsrunde - Positionen und Politik verstehen


Wann reicht es?
Ein Prozent der Menschheit besitzt mehr - als der Rest auf diesem Planeten.
Diese Fakten haben mit dem vorherrschenden Wirtschaftssystem zu tun,
das vor allem denen nützt, die reich sind.

Es ist buchstäblich ihr Reich, und alles, was in diesem Reich geschieht,
hat sich nach zuvor von den Reichen auf den Weg gebrachten Gesetzen,
Ansichten und Plänen zu richten.


Mit Demokratie hat das wenig bis gar nichts zu tun, nur darf
man das den Massen gegenüber - nicht offen aussprechen, um
eine weltweite Rebellion zu verhindern.

Tarnen und Täuschen - ist daher eines der Hauptanliegen
der obszön reichen Eliten, - deren elitärer Status sich
ausschließlich - auf den Nullen vor dem Komma stützt.


Was der Otto-Normal-Bürger - schlicht als ungerechte Verteilung
aller weltweit erbrachten Güter bezeichnen würde, wird von den
Eliten - als Gesetzmäßigkeiten des Marktes verkauft.

Immer ist es ein abstrakter Markt, der für alle Fehlentwicklungen
verantwortlich ist.

An diesen Markt hat man zu glauben wie an eine Religion.
Schon wer hinterfragt, macht sich verdächtig und wird
als Ketzer abgestempelt.


Für den Markt hat nur Wert, was man zu Cash machen kann,
was Profite verspricht, und da ist beispielsweise Ethik
kein Produkt,
mit dem man handeln könnte.

Ethik lässt sich auf dem Markt weder kaufen noch verkaufen,
und so hat sich der moderne Mensch - im Kapitalismus
gefälligst zu entscheiden!

Ethik oder Etat?

Nur muss er das wirklich?
Lässt sich nicht Ethik und Etat unter einen Hut bringen?
Und sind unsere Werte nur Börsenwerte?


http://www.kenfm.de



https://www.youtube.com/watch?v=yfJ-bNUmVPM



Viele Grüße

Florian

#3 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 20.10.2015 07:34

Hallo,


Einwanderungswelle, Medienkartell, staatlich Familienzersetzung,
Finanzmafia und Facebook-Zensur.


Das innenpolistische Gespräch mit Regierungsberater und Publizist
Christoph Hörstel im NuoViso-Talk mit Hagen Grell.

~sehr sehenswert~


Zitat

Christoph Hörstel - Tatsachenbewegung - Einwanderung, Finanzmafia
und Facebook-Zensur - Innenpolitik - 16.10.2015



Die MIGRATION ist das wichtigste Thema der letzten Monate, das
immer wieder mit ungeheuerlichen neuen Zahlen den öffentlichen
Dialog bestimmt.

Nach neuesten Schätzungen kommen 1,5 Millionen Zuwanderer in 2015,
7 Millionen, wenn man den Familiennachzug mit einberechnet.

Doch die Regierung reagiert mit Verschleierung und Falschdarstellung,
während die Behörden und Lokalpolitiker vom Katastrophenfall sprechen
wie die Müncher Sozialdezernentin Brigitte Meier [1] und praktisch
Hilfeschreie an die Bundesregierung richten. wie
der
Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft DPolG
Rainer Wendt - "Es muss erst immer lichterloh brennen,
bis die mal was auf die Reihe bekommen" [2].



Währenddessen steigt die Terrorgefahr.

Und das Innen- und Verteidigungsministerium erklärt, es lägen keine
Erkenntnisse über Terror-Risiken durch den IS vor, während es bereits
etlichen öffentliche IS-Drohungen und Berichte über IS-finanzierte
Schleuser gibt, so Hörstel.

Stattdessen werden die Sicherheitsbehörden - durch die Regierung demontiert
mit ohnehin geringen Löhnen für Polizisten, Überstunden und grotesker
Überlastung im Angesicht - der weiteren Zumutung durch die Regierung.

Auch wird die Gewaltgefahr durch Migranten - durch die miserable
Unterbringung und das Arbeitsverbot von Regierungsseite erhöht.


Die MEDIEN dagegen vertuschen und verzerren das Bild, indem sie
Einwanderer mit Flüchtlingen vermischen und so die mehrheitliche
Einwanderungswelle - als Krise der vor Krieg Flüchtenden umdeuten,
so Hörstel.

Es wird zu einer Herzensfrage und Toleranzfrage umgedeutet,
während die Regierung das grundsätzlich sinnvolle Asylsystem
völlig verstopft durch die flächendeckende Aushebelung des
Asylgesetzes.


Als Komplize dessen gehen die Medien im medial-politischen Kartell,
so Hörstel, der Regierung willig zur Hand, indem sie Propaganda betreiben,
die Nationalitäten von Straftätern verschleiern, Begriffe umdefinieren und
die Aufmerksamkeit der Bevölkerung - auf Wut gegen Flüchtlinge lenken,
statt
den kriminellen Gesetzesbruch und die zerstörerische Migranten-
Ansiedlungspolitik der Bundesregierung zu kritisieren.


Die FAMILIENPOLITIK der Bundesregierung dagegen, erklärt
Christoph Hörstel, setzt den Sargnagel in viele deutsche Familien.

Deutschland sei weltweites Schlusslicht in der Geburtenrate [3] und das
nicht ohne Grund. Das Kindergeld ist ein Witz, es gibt für Angestellte
kaum Teilzeistellen, die ein Familienleben ermöglichen würden.

Das Schul- und Unisystem ist drastisch unterfinanziert.

Und die Hebammen, die seit jeher für die Autonomie und Selbst-
findungskraft von Müttern
eine wichtige gesellschaftliche Rolle spielten,
werden von der Regierung, von den Medien denunziert, unterbezahlt,
vertröstet und letztendlich als Berufsgruppe vollständig abgewickelt.


Aber letztendlich muss der Blick aber auf die FINANZMAFIA [4]
gerichtet werden, so Hörstel, die weltweit die mächtigste Gruppe
darstellt.

Allein in Deutschland werden durch Komplizenschaft der Bundesregierung
Kredite aus Privatbanken entliehen, die das Geld aus dem Nichts
erschaffen,
statt eine eigene Bundesbank zu diesem Zweck ins Leben
zu rufen.

So wird der deutsche Steuertopf jährlich um 50 Milliarden Euro allein
in Zinsen erleichtert. Und der Euro als Fehlkonstruktion ist zentrales Mittel
in diesem Betrugsmuster, das sich längst nicht allein auf die Zinslast
beschränkt.


Den Deutschen bleibt nichts mehr weiter übrig, so Hörstel, als selbst
in den Widerstand zu gehen - selbst der Widerstand zu werden.

Der Großteil der parteilichen und unparteilichen Opposition sei eine
"erfundene" Opposition, die nicht die wahren Probleme wie
die Finanzmafia angreifen.

Der Widerstand muss internetunabhängig sein, sich in kleinen selbst-
ständigen Gruppen organisieren und einen großen Fleiß investieren.

So kann z.B. die Tatsachenbewegung - wie Hörstel die fakten-
verbreitenden Akteure der Wahrheitsbewegung nennt

ständig und immer wieder die Fakten präsentieren,
um
eine informierte Öffentlichkeit zu ermöglichen, die der
Staatspropaganda wiederstehen kann.

Nur wenn wir unser Leben umstellen und zu Unbequemlichkeit
bereit sind,
haben wir noch eine Chance.


Quellen:

[1] https://www.youtube.com/watch?v=LZdMYR9O0vA
[2] https://www.youtube.com/watch?v=9yN_hn933B0
[3] http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...-a-1036553.html
[4] http://www.amazon.de/Finanzmafia-Banker-...n/dp/3938060700
...


http://christoph-hörstel.de/
https://www.facebook.com/Infoseite.zu.Ch...?_fb_noscript=1
http://nuoviso.tv/einwanderung-finanzmaf...m-nuoviso-talk/



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=8suTRM-8wqE


Viele Grüße

Florian

#4 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 08.11.2015 12:22

Hallo,


Geopolitik Brandaktuell - viele Details und Infos!

~sehr sehenswert~


Zitat

Christoph Hörstel - Thema GEOPOLITIK BRANDAKTUELL
beim Seegespräche Sonntagsgespräch - 22.10.2015


Christoph Hörstel war am 18.10.2015 am Starnberger See.
Das Thema Geopolitik Brandaktuell - viele Details und Infos!
Das war das 1. Sonntagsgespräch im Rahmen der Seegespräche.


Warum die Erfolgsaussichten auf Frieden in Europa gering sind,
was es für die Deeskalation braucht - und wie jeder Einzelne mithelfen
kann.

Was die Flüchtlingswelle mit der Destabilisierung Europas zu tun hat!
Was die Spionagewelle, die derzeit auf die deutsche Bevölkerung
zukommt, damit zu tun hat?

Wer sind die Drahtzieher?
Auswandern als Alternative?
Ist es besser einen 2. sicheren Wohnsitz zu haben?
Wo kann dieser Wohnsitz sein?


Weitere Informationen über das aktuelle Weltgeschehen, die heute
noch nicht feststehen, im Vortrag.


CHRISTOPH HÖRSTEL berichtet.
Er war wieder viel unterwegs in den Krisen- und Spannungsgebieten.
Sprach mit Menschen aus der Bevölkerung und Diplomaten, Politikern,
Managern sowie Ärzten.

Christoph Hörstel, der Regierungs- und Unternehmensberater, Publizist,
Experte für Zentral- & Südasien, Nah- & Mittelost und Sicherheitsfragen.

Er hat ab 1985 beim ARD-Fernsehen als Sonderkorrespondent, Nach-
richtenmoderator (2.500 Live-Sendungen) und Chef vom Dienst
mitgearbeitet.


HÖRSTEL gilt als Experte für die Islamische Bewegung, Sicherheitsfragen
und ist seit 1985 in Afghanistan und Pakistan unterwegs, wo er auch als
Regierungsberater tätig war.

Weitere Einsätze absolvierte er in den USA, UK, Indien, Irak und Iran.
Aktuell ist er auch intensiv mit der Ukraine-Krise beschäftigt.

Kurz vor der Veranstaltung war er aus Russland zurückkommen und hat
politische Lage sondiert, sowie Gespräche mit Regierungsvertretern
führt.


Dieses Video haben wir als Low Cost-Produktion kostenfrei eingestellt.
Viele baten uns um kostenfreie Beiträge.

Denen möchten wir gerne ab und zu nachkommen.
Die technisch, hochwertigen Produktionen sind in unserem Vimeo Kanal unter
https://vimeo.com/seegespraeche zu finden.


http://christoph-hörstel.de/
https://www.facebook.com/Infoseite.zu.Ch...?_fb_noscript=1
http://www.seegespraeche.eu/GEOPOLITIK-B...STELS-Antworten



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=zh5diBJupIM


Viele Grüße

Florian

#5 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 09.01.2016 17:38

Hallo,

Zusammenhänge und Hintergrundwissen sind überaus hilfreich,
wenn wir - nicht nur jeweils Affekthaft zucken möchten, sondern mehr
über unsere konditionierten Verhaltensmuster hinaus - das uns präsentierte
Geschehen in den Medien - mehr erkennen und verstehen möchten.

Daher habe ich das dreiteilige Gespräch hier hinterlegt,
weil die angesprochenen geopolitischen Inhalte an Brisanz
auch heute noch bestimmt erhellend ist.



Zitat

KenFM im Gespräch mit: Christoph Hörstel - Teil 1 - 18.01.2013
Es geht um Syrien, die Türkei und den Iran


Christoph Hörstel hat 20 Jahre als Sonderkorrespondent für die ARD gearbeitet
und innerhalb dieser Zeitspanne rund 2.500 Live-Einblendungen, vor allem
aus dem Ausland und Krisenregionen - wie Afghanistan, Pakistan und
dem Irak, absolviert.

Er war zum Beispiel der einzige westliche Journalist, der 2001 in Kabul
beim Sturz der Taliban vor Ort war.

Christoph Hörstel ist ein ausgemachter Kenner des Nahen und Mittleren Ostens
und versteht wie nur wenige - die komplexen Zusammenhänge in den Regionen,
die uns Tag und Nacht in den Nachrichten als Krisenherde verkauft werden.


KenFM versucht, dieses für die meisten chaotische Puzzle
zu einem logischen Bild zusammenzusetzen.

Der Autor, Journalist und Regierungsberater Christoph Hörstel steht dabei
Rede und Antwort, und unterscheidet sich vor allem durch seine klaren
und schonungslosen Analysen.

Bei Christoph Hörstel wird die sonst so trockene Außenpolitik
zu einem spannenden Krimi.


http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=kkI3qojHdG4
---


Zitat
KenFM im Gespräch mit: Christoph Hörstel - Teil 2 - 20.01.2013
Afghanistan, Terrormanagement und dem Naher Osten




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=Y4RrETNPje8
---


Zitat

KenFM im Gespräch mit: Christoph Hörstel - Teil 3 - 20.01.2013
Es geht um die NATO, China, USA und um Afrika




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=OiUqfZd9qjc


Viele Grüße

Florian

#6 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 11.01.2016 22:39

KenFM-Gesprächsrunde #3 - Positionen und Politik verstehen
Demokratie oder Markt - Was kostet uns der Casino-Kapitalismus?

Ken Jebsens Gäste sind:


- Giorgos Chondros, Umweltpolitischer Sprecher und Mitglied im
. Zentralkomitee von Syriza https://www.youtube.com/watch?v=6PBj6nyeBCQ

- Dirk C. Fleck, Romancier und Zeitzeuge, Autor von „Feuer am Fuss“
. https://www.youtube.com/watch?v=f3gDBEtZUwE
. https://www.youtube.com/watch?v=SNdO7pUMrtA
. Umwelt oder Dummwelt? - Dirk C. Fleck & Holger Strohm
. https://www.youtube.com/watch?v=sOeTij35DMA

- Owe Schattauer, Musiker, Bauunternehmer und Friedensaktivist,
. die „Stimme des Zorns“ https://www.youtube.com/watch?v=QKnJOoRDyos

- Elias Tsolakidis, Politischer Aktivist und Mitbegründer des griechischen
. Selbstversorger-Projektes „O Topos Mou“
https://www.youtube.com/watch?v=hm6tGgOVDQg
..



Eine hochkarätige Diskussionsrunde (174 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Demokratie oder Markt - was kostet uns der Casino-Kapitalismus?
KenFM-Positionen #3: - 04.01.2016


Als 1972 das Buch „Die Grenzen des Wachstums“ erschien, wurden
die Verfasser, allesamt Wissenschaftler des Massachusetts Institute of
Technology, schnell mit den Begriffen Kommunisten, Anti-Amerikaner,
Alarmisten oder später Verschwörungstheoretiker betitelt.
https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/...s_1972_1373.htm

Kaum einer der Kritiker, damals wie heute, hatte sich mit den Erkenntnissen
der Wissenschaftler beschäftigt, die wenigsten hatten das publizierte Buch
wirklich gelesen, geschweige denn verstanden.

Um was ging es im Kern?
Zeit und Raum sind für den einzelnen Menschen persönlich
nur innerhalb - der eigenen Lebensspanne erfahrbar.

Der Mensch plant vielleicht noch für seine Kinder,
für die Kinder seiner Enkelkinder definitiv
nicht mehr.


Obwohl der Mensch - über enorme intellektuelle Fähigkeiten verfügt,
abstrakt denken kann und dank der Mathematik weiß, was exponentielles
Wachstum
bedeutet, weigert sich die Masse, die gewonnenen Erkenntnisse
auf die Gegenwart zu übertragen.

Dieser Mechanik folgt die Politik, vor allem in Demokratien, indem sie
ausschließlich kurzfristige Ziele anbietet, sprich Ziele propagiert, die
in der sich dem Ende entgegen neigenden Legislaturperiode - erreicht
werden können - oder auch nicht.

Was in heutigen Demokratien - wenig bis überhaupt nicht gefragt ist,
ist die Wahrheit.


Menschen, die sich im Kern mit Wahrheit beschäftigen müssen,
die Journalisten - leben auch im 21. Jahrhundert gefährlich.

Kein neues Phänomen, wenn man sich an den Ausspruch
Platons erinnern möchte:

„Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird
von der Masse getötet.“
..


Zusammenfassend muss man feststellen:

Der Mensch ist und bleibt ein Gewohnheitstier.
Was ihm nicht in den Kram passt, obwohl wissenschaftlich belegt und
den Gesetzen der Logik folgend, wir schlicht verdrängt.

Der „moderne“ Mensch, der Mensch der Industrie-Gesellschaft,
wird in naher Zukunft - von diesem Planeten verschwinden, wenn
er sich weiterhin weigert, auf Nachhaltigkeit umzustellen.


Exponentielles Wachstum - ist das
Gegenteil von Nachhaltigkeit.


Unser alles beherrschendes Geldsystem wächst exponentiell.
Der Verbrauch von Ressourcen wächst exponentiell.
Die Menschheit wächst exponentiell.

Alle Verwerfungen, die wir in den letzten 40 Jahren immer massiver
erleben konnten, sind die Folgen dieses Systems.

Kriege, Flüchtlinge, Ausbeutung, Umweltkatastrophen
sowie Unruhen im In-und Ausland - sind final zurückzuführen
auf exponentielles Wachstum.



Dabei spielt die Verpackung unseres Lifestyles keine Rolle.
Der Kahn hat mehr als Schlagseite.

Er geht unter, und jetzt ist es an uns, der Realität ins Gesicht zu sehen.
Wir müssen diese Wirtschafts-Titanic aufgeben.


Bei POSITIONEN - POLITIK VERSTEHEN geht es im Kern
immer um dieses eine Thema.

Wie schaffen wir es, die Menschheit dazu zu überreden,
ihrem eigenen Überleben zuzustimmen.

Wir beleuchteten in allen bisherigen Ausgaben diese Problematik
aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Daran halten wir fest.
..



Anders als in den ersten beiden Ausgaben - fliegen in dieser Ende 2015
aufgezeichneten Sendung die Fetzen.

Das hat auch damit zu tun, dass wir diesmal neben „Politik-Profis“
auch die „Straße“ am Tisch sitzen haben.


Echter Fortschritt kann nur gelingen, wenn Führende und Geführte
wieder miteinander ins Gespräch kommen und sich ernst nehmen.

Nur im Team, nur wenn wir die Klassengesellschaft überwinden,
haben wir - als Menschheit eine Chance, - das 22. Jahrhundert
zu erleben.

Wir müssen endlich lernen, als Spezies zu denken.

http://www.kenfm.de



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=zYJBoSNe57w



Viele Grüße

Florian

#7 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 17.01.2016 21:22

Hallo,


Geopolitik Brandaktuell - viele Details und Infos!

~sehr sehenswert~


Zitat

Christoph Hörstel - spricht über Geopolitik 2016
im NuoViso Talk - 16.01.2016


2016 begann genau so turbulent wie das Jahr davor.
Wieder gibt es zu Jahresbeginn viele Tote durch weltweite Terroranschläge.

In China bricht die Börse ein und Saudi Arabien hebt die ohnehin brüchige
Waffenruhe mit Jemen wieder auf und bombt seitdem unerbittlich.

Außerdem liegen in diesem Jahr die Präsidentschaftswahlen in den USA an
und bereits die Vorwahlen lassen Schlimmstes erahnen.


Mit seinen stichfesten Analysen - gibt der Bundesvorsitzende der Partei
"Deutsche Mitte" - einen Überblick über die aktuelle Geopolitik.

Dabei wird deutlich, dass selbst die unterschiedlichen Interessen
innerhalb der NATO - zu immer größerer werdenden
Verwerfungen führen.

Der große Einfluss der Waffen - und Rüstungsindustrie auf die Politik
trägt wenig - zum Weltfrieden bei.

Auch die von den meisten Staaten als "notwendig" angesehene Rohstoffsicherung
sorgt für immer mehr Konflikte.


http://christoph-hörstel.de/
http://deutsche-mitte.de
https://www.facebook.com/Infoseite.zu.Ch...?_fb_noscript=1



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=YM5Zk53pkeg


Viele Grüße

Florian

#8 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 23.02.2016 00:30

KenFM-Gesprächsrunde #4 - Positionen und Politik verstehen
Kooperation oder Konkurrenz - braucht der Mensch ein Feindbild?

Ken Jebsens Gäste sind:


- Evelyn Hecht-Galinski ist eine engagierte Menschenrechtsaktivistin
. https://www.youtube.com/watch?v=L8oiL_ZNmVM
. "System Merkel" - https://www.youtube.com/watch?v=axcLD5130o0

- Rüdiger Lenz, das Nichtkampf-Prinzip – eine Alternative?
. https://www.youtube.com/watch?v=CGqnBoyQSKQ
. https://www.youtube.com/watch?v=Swqg7WTvoAA

- Prof. Dr. Rainer Rothfuß, Feindbildgenese, Konfliktforschung & Medien
. https://www.youtube.com/watch?v=emvzaJw_k34
. https://www.youtube.com/watch?v=N6QUlqA2kO4

- Gerhard Wisnewski ist Journalist, Schriftsteller und Filmautor.
. https://www.youtube.com/watch?v=sp2Rm1Q3rg8
. https://www.youtube.com/watch?v=Airs3bKA300




Eine hochkarätige Diskussionsrunde (168 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Kooperation oder Konkurrenz - braucht der Mensch ein Feindbild?
KenFM-Positionen #4: - 21.02.2016


Mag sein, nur ist das Leben an sich etwas völlig anderes, als ein
klassisches Geschäft. Wer das „Business-Model der Natur“ auf
„survival of the fittest“ eindampft, liegt grundfalsch.

Die Idee der Kooperation muss als wesentlicher Teil der DNA
dieses Planeten erkannt und benannt werden.

Der Mensch im 21. Jahrhundert muss sich endlich von der Idee verabschieden,
dass der Krieg - der Vater aller Dinge sei.


Diese Sichtweise kommt nicht ohne Feindbild aus und war nur deshalb
über Tausende von Jahren erfolgreich, da über den größten Teil dieses
Zeitraums deutlich weniger Menschen lebten.

Die Bevölkerungsexplosion hat alles verändert.
Zudem haben von Menschen geschaffene Maschinen die Macht
des einzelnen Individuums - ins Unvorstellbare gesteigert.

Auch die Atombombe ist am Ende des Tages nur eine Maschine, die,
zur Anwendung gebracht, das Töten von Massen - durch eine Einzelperson
in der Effizienz erhöht.

Die Rechnung geht aber nicht auf, wenn mehrere Seiten über
Nuklearwaffen verfügen und diese ebenfalls zur Anwendung bringen.


Die Einteilung der Welt in gut und böse, Freund und Feind ist überholt,
seit es taktische Waffen gibt.

Wenn der Mensch nicht lernt, zu kooperieren, wird er
als Spezies verschwinden.

Unsere Art muss lernen, im Gegenüber - wieder mehr zu sehen,
als einen Konkurrenten oder Mitbewerber.

Er muss im anderen Menschen vor allem einen Menschen sehen.
Der Andere ist nicht automatisch ein Feind.

Nur, kommt die Menschheit überhaupt - ohne Feindbild aus?


Diese Frage diskutieren wir in der vierten Ausgabe von Positionen
Politik verstehen.

Erstaunlich ist, dass sich die Gäste dieser Sendung, Evelyn Hecht-Galinski,
Rüdiger Lenz, Dr. Rainer Rothfuß und Gerhard Wisnewski über weite Teile
derart echauffieren, dass sie wie Gegner wirken.

Vor uns allen liegt also noch ein weiter Weg.

http://www.kenfm.de



Bitte ab 1:30 Stunde anschauen ~ erhellend ~


~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=lk98IRFTWNs



Viele Grüße

Florian

#9 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 24.04.2016 23:10

KenFM-Gesprächsrunde #5 - Positionen und Politik verstehen
Geld regiert die Welt - welchen Anteil am Elend ~ hat der Zins?



Ken Jebsens Gäste sind:

- Christiane Reymann, Publizistin und Aktivistin, Die Linke
. https://www.youtube.com/watch?v=1mBSERXwZ-g

- Herrmann Ploppa, Autor von "Die Macher hinter den Kulissen"
. https://www.youtube.com/watch?v=5ZbqBUDWbMg
. https://www.youtube.com/watch?v=vcbcCnrCX2M

- Franz Hörmann Professor für Rechnungswesen a.d. Wirtschaftsuni
. https://www.youtube.com/watch?v=QoZQNehKmJM
- Leben in der Fülle https://www.youtube.com/watch?v=QAFVWHNJaNU
- Plan B - trifft auf Das Ende des Geldes
. https://www.youtube.com/watch?v=Pgvh9UhM2q8

- Christoph Pfluger Autor von "Das nächste Geld".
. https://www.youtube.com/watch?v=Ky8koII5NNY




Eine hochkarätige Diskussionsrunde (174 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Geld regiert die Welt - welchen Anteil am Elend ~ hat der Zins?
KenFM-Positionen #5: - 22.04.2016


„Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten.
Wahre Profis gründen eine Bank.“

Das wusste schon Bertolt Brecht und niemand, der Ahnung von der Materie hat,
würde ihm widersprechen. Wer das Geldsystem beherrscht, dem kann die
Regierung eines Landes egal sein.

Mit Geld - lässt sich vor allem Macht kaufen und alles,
was Macht stabilisiert. - Medien in etwa.

Ein deutsches Sprichwort sagt „Über Geld spricht man nicht“, was vor allem
von denen als Parole ausgegeben wird, die genug davon haben.
Nur wer ist das?


Fest steht:
Ein Geldsystem, das sich in den Händen privater Banker befindet, und das
mit Zins- und Zinseszins-Mechanik arbeitet, nützt vor allem denen,
denen diese Banken gehören.

Hier findet eine permanente Umverteilung von unten nach oben statt,
und diese Umverteilung - hat inzwischen Ausmaße angenommen, die man
nur noch obszön nennen kann.


Während auf diesem Planeten - alle 5 Sekunden ein Kind verhungert,
weil es den Eltern nicht möglich ist, Grundnahrungsmittel zu kaufen,
sind 62 Menschen so vermögend - wie 3,7 Milliarden Menschen.

Wer immer diese Tatsache anspricht, wer die Ursachen benennt, die eben
vor allem mit der Mechanik eines verzinsten Geldsystems zu tun hat,
das sich in den Händen weniger privater „Finanzdienstleister“ befindet,
muss mit scharfem Gegenwind rechnen.


Der Neoliberalismus mag es nicht, wenn man ihm den
Spiegel vorhält. - Gewinne werden privatisiert, Verluste verstaatlicht.

In der aktuellen Ausgabe von Positionen geht es um Geld.
Um es vorweg zu sagen, wir werden weitere Sendungen zu diesem Thema
mit weiteren Gästen machen.

Denn das Thema ist komplexer, als es auf den ersten Blick scheint,
vor allem wenn man der Frage nachgeht, wie wir dieses Geldsystem
überwinden.

Wie wir Geld und Arbeit entkoppeln, wie wir eine
Gesellschaft errichten, bei der ein Mensch - nicht nach dem
beurteilt wird, was er hat, sondern was er ist.
Sein statt Haben.

https://kenfm.de/positionen-5/
http://www.kenfm.de




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=ftKjE9yKz4o



Viele Grüße

Florian

#10 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 04.06.2016 04:06

KenFM-Gesprächsrunde #6 - Positionen und Politik verstehen
Zeit des Kalten Krieges - Kotau oder K.O. – Wie autark ist Europa?



Ken Jebsens Gäste sind:

- Wolfgang Bittner, - Publizist, promovierter Jurist und Autor des Buches
. „Die Eroberung Europas durch die USA“
- https://www.youtube.com/watch?v=ndDA3icnQYs
- KenFM, W. Bittner https://www.youtube.com/watch?v=K8QhIR9sYqA

- Ulrich Gellermann, Herausgeber des Politblogs "Rationalgalerie"
. http://www.rationalgalerie.de/home/lande...it-pension.html
. https://www.youtube.com/watch?v=NRHV1gCVul0
. https://www.youtube.com/watch?v=qL3G0VzKm44

- Rainer Rupp, Ex-DDR-Agent Topas, Publizist und Aktivist
. https://www.youtube.com/watch?v=QoZQNehKmJM
. https://www.youtube.com/watch?v=FNkPIACeNGI

- KenFM im Gespräch mit: Rainer Rupp
. https://www.youtube.com/watch?v=rV7uqpQs37U
. https://www.youtube.com/watch?v=LtGN7oZmYl8


Eine hochkarätige Diskussionsrunde (156 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Kotau oder K.O. – Wie autark ist Europa?
KenFM-Positionen #6: - 02.06.2016


Wer nach dem Zusammenbruch der UdSSR davon ausging, die Zeit
des Kalten Krieges sei vorbei, muss sich getäuscht sehen.

Unmittelbar nach dem „Ende der Geschichte“ ging der Westen dazu über,
eine aggressive militärische Expansionspolitik zu fahren.

Die NATO zeigte ihr wahres Gesicht, sie wandelte sich von einem
Verteidigungsbündnis in ein Angriffsbündnis.

Völkerrechtswidrige Kriege gegen Jugoslawien, Afghanistan, den Irak
oder Libyen - wurden zur Selbstverständlichkeit.

Das alles wurde begleitet durch eine Propaganda, die ihresgleichen suchte.
Orwell’sches Doppelsprech ist heute die Standardsprache in unseren
Massenmedien.

So werden uns Angriffskriege gegen souveräne Staaten, um an deren
Bodenschätze zu kommen, als „Peace Keeping Operations“ verkauft.

Bombenteppiche werden heute als Demokratieexport verpackt und aus
bezahlten Söldnern, die eingesetzt werden, um Terroranschläge zu verüben,
werden in unseren Medien „Oppositionelle“ oder „gemäßigte Rebellen“.
..


Pervers an dieser Situation ist die Tatsache, dass Europa - von den USA
als Schlachtfeld - des dritten Weltkrieges vorgesehen ist. Hier bei uns
soll der finale Schlagabtausch des Westens - mit Russland
stattfinden.

Dass die russischen Streitkräfte, wenn es um die konventionelle Bewaffnung
geht, es mit der geballten Schlagkraft der NATO - nicht mal annähernd
aufnehmen können, ist der Einsatz von taktischen Nuklearwaffen
mehr als wahrscheinlich.

Er ist aus militärstrategischer Sicht Moskaus ein Muss.
Nur wenn Russland bei einem Angriff - die US-Stützpunkte in Europa
ausschaltet, kann es die Überlegenheit der NATO ausgleichen.

Ein solcher Krieg kennt keinen Gewinner, denn Europa
wäre nuklear verstrahlt.

Dass die USA sich nicht schon längst für diese Lösung entschieden haben,
ist dem Umstand geschuldet, dass sie nicht verhindern können, dass
russische Langstreckenraketen - auch Großstädte der USA erreichen.


Gäbe es einen wirksamen Schutzschild, wäre Europa längst von den USA
zum Schlachtfeld umfunktioniert worden.

Die Situation scheint ruhig, doch der Schein trügt.
Der Regime-Change in der Ukraine war Schritt eins.

Schritt zwei ist der Versuch, das bis dato - neutrale Schweden
in die NATO zu bekommen.
..


Parallel dazu werden in Deutschland - die Atomwaffen der USA
„modernisiert“, konkret:

Sie werden dahingehend umgerüstet, dass man ihre Sprengkraft begrenzt,
um sie als Erstschlagwaffe einsetzen zu können.

Unsere Medien verkaufen uns das als „nukleare Teilhabe“.
Die Idee dahinter entspricht dem Bild, dass man sich am Effektivsten
vor dem Angriff eines Aggressors schützt, indem man alles dafür tut,
sich selber zum Zentrum des Schlachtfeldes zu machen.

In der sechsten Ausgabe von Positionen geht es um diese perverse Logik.
Selbstmord als Überlebensstrategie, diktiert von den USA und gefeiert von Europa.

Über diesen Sachverhalt diskutieren unsere Gäste
Wolfgang Bittner, Ulrich Gellermann und Rainer Rupp.


Unsere Regierung hat den Verstand verloren.
Wie lange wird dieser Wahnsinn noch gut gehen?

Wir, die Bürger, könnten entscheiden, was mit uns geschieht.
Dazu aber müssten wir aktiv werden.

Einen Anfang könnte die Demonstration gegen die US-Air Base Ramstein
am 11. Juni darstellen.

https://kenfm.de/positionen-6/
http://www.kenfm.de




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=X-Ywswfvb2o



Viele Grüße

Florian

#11 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 24.07.2016 01:56

Hallo,

Zitat

Ken Jebsen - Zeiten des Aufruhrs - 22.07.2016
Me, Myself and Media 25


Brexit, Terroranschläge, NATO-Übungen, Putschversuche.
In immer kürzeren Abständen reiht sich eine Negativschlagzeile
an die nächste.

Das hat auch mit den immensen Geschwindigkeiten zu tun, mit denen
Augenzeugenberichte heutzutage von Jedermann per Smartphone
um den Globus geschickt werden können.

Der Medienkonsument kann dabei schnell den Überblick verlieren,
wenn er all diese Berichte ungefiltert und unsortiert auf sich
einprasseln lässt.


Me, Myself and Media soll dabei helfen, den Überblick über das
Geschehene zu behalten oder wenn nötig zurück zu erlangen.

In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem um den
Austritt der Briten aus der EU, der den Anfang vom Ende
der Europäischen Union
bedeuten könnte;
um
weiterhin anwachsende deutsche Rüstungsexporte und die
massive NATO-Übung Anaconda - unmittelbar vor der
russischen Grenze.

Die Terror-Anschläge in Istanbul und Nizza und natürlich
um den gescheiterten Putschversuch in der Türkei.


Als Gegengewicht haben wir Stimmen der Vernunft gesammelt,
unter anderem von Frank-Walter Steinmeier, Wolfgang Ischinger,
Horst Seehofer, Noam Chomsky und Ben Becker.

Die 25. Ausgabe von Me, Myself and Media mit Überlänge, denn
anders als die Kollegen von tagesschau und co. haben wir keine
festen Sendeplätze, an deren Länge wir uns halten müssen.

Politische Berichterstattung, die sich die Zeit nimmt, die diese
unruhige Welt braucht.

Links, Quellen, Kommentare:

https://kenfm.de/me-myself-and-media-25/



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=O0W0dqh0Zn0


Viele Grüße

Florian

#12 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 05.09.2016 08:06

KenFM-Gesprächsrunde #7 - Journalismus oder Propaganda
Wenn die eigene Recherche zum Risiko wird



Ken Jebsens Gäste sind:

- Frieder Wagner, - P
- https://www.youtube.com/watch?v=
- KenFM, Frieder Wagner https://www.youtube.com/watch?v=

- Aktham Suliman,, H
. http://www.
. https://www.youtube.com/watch?v=
. https://www.youtube.com/watch?v=

- Jochen Scholz, Ex
. https://www.youtube.com/watch?v=
. https://www.youtube.com/watch?v=

- Walter van Rossum, E
. https://www.youtube.com/watch?v=
. https://www.youtube.com/watch?v=



Eine hochkarätige Diskussionsrunde (156 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Journalismus oder Propaganda - wenn Recherche zum Risiko wird
KenFM-Positionen #7: - 04.09.2016


Bis in die Achtziger Jahre war politischer Journalismus in Deutschland
einfach. In den Parlamenten gab es echte Lager.

Wer zwischen schwarz, rot, grün und gelb unterscheiden wollte, musste
kein Experte sein. Personen und ihre bekanntesten Köpfe standen sich
frontal gegenüber.

Helmut Kohl und Joschka Fischer waren kein „Team“, so wie
Herbert Wehner und Franz-Joseph Strauss nie im selben Lager
standen.


Was also tat der politische Journalist in der Regel?
Er setzte sich nicht zwischen alle Stühle, sondern entschied sich für
eine der ihm bekannten Seiten.

Zu diesen Seiten gab es die entsprechenden Gazetten, Sender und
Redaktionen. Man musste nicht groß recherchieren oder Gegen-
recherche leisten, um im Geschäft zu bleiben.

Es reichte z.B., in der FAZ oder der WELT eher konservative Positionen
als „richtig“ zu verkaufen, während man beim SPIEGEL oder STERN l
inken oder liberalen Politikern nach dem Mund redete.


Sicher gab es immer auch investigative Reporter, die lagerübergreifend
nach dem großen Skandal suchten und diesen auch fanden – nur war
das immer die Ausnahme.

Dieser Journalismus machte immer extrem viel Arbeit, und er konnte
nicht auf einem betonierten Weltbild aufbauen. Wer im Dreck wühlte,
wurde berühmt, aber eben auch berüchtigt.

Die Politik mag solche Journalisten nicht.

Mit dem Entstehen der großen „Mitte“ in der Politik,
– alles ist verhandelbar und wenn es um die Macht geht,
sind auch sämtliche Positionen - jederzeit ins Gegenteil
drehbar.

Dann hat der Journalist ein Problem.
Er kann sich nicht mehr zurücklehnen, sondern muss die Realität
tatsächlich erforschen, um sie autark - medial zu erschaffen.
..


Medienrealität. Nur wie macht man das?

An diesem Punkt scheitern die meisten Kollegen heute, denn
sie haben es nie gelernt. Erschwerend hinzu kommt, das mit dem
Internet - das Informationsmonopol der Mainstream-Medien
und damit des Staates - verloren gegangen ist.

Dieser Verlust fester Orientierungspunkte, der Medienmacher und
Medienkonsumenten gleichermaßen verunsichert, hat zum Verlust
dessen geführt, was man früher Vertrauen nannte, was in Wahrheit
aber nur ein deutlich kleinerer Ausschnitt der Wirklichkeit war.


2016 leben wir in einem Informations-Overkill.

Wahrheit und Propaganda sind kaum noch zu unterscheiden,
und echte Recherche - wird kaum noch bezahlt.

Wenn sie dennoch stattfindet, kann sie zum Berufsrisiko werden,
das die journalistische Karriere vorzeitig beendet.
..


Die 7. Ausgabe von POSITIONEN beschäftigt sich mit dem Thema:
„Journalismus oder Propaganda – wenn Recherche zum Risiko wird.“

Unsere Gäste Frieder Wagner, Aktham Suliman, Jochen Scholz und
Walter van Rossum wissen, was es bedeutet, den Beruf des Journalisten
so auszuüben, dass man auch dann noch recherchiert, wenn man er-
kennen muss, dass man dabei ins Fadenkreuz der Mächtigen gerät.

https://kenfm.de/positionen-6/
http://www.kenfm.de

https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.youtube.com/wwwKenFMde




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=9_-R1MwF2HI



Viele Grüße

Florian

#13 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 12.10.2016 08:02

Hallo,


~ ganz wichtige Inhalte, sehr sehenswert ~


Zitat

Christoph Hoerstel - Interview - 13. AZK - 01.10.2016

In diesem Interview spricht er über folgende Themen:

1. Finanz- & Wirtschaftssystem - Krise kurz vor dem Ausbruch

1.1 Was bringt Sie dazu, von einer Krise zu sprechen?
. . . wieso steht die jetzt kurz vor dem Ausbruch?

1.2 Eine besonders bange Frage: WANN bricht die Krise aus?
1.3 Gibt es überhaupt Auswege - wie können die aussehen?
..


2. Sicherheitslage Europa: Herausforderungen aus allen Richtungen

2.1 Sie sagen „Herausforderungen aus allen Richtungen.“
. . . Geben Sie uns einen Überblick?

2.2 Nachfragen zu einzelnen Krisenherden
2.3 Wie kommt es eigentlich zu dieser hoch gefährlichen Lage?
. . . Und dazu, dass viele schon vom III. Weltkrieg sprechen?

2.4 Was können wir hier dagegen tun, dass es immer
. . . gefährlicher wird?
..


3. Weltweite Kriegsherde: Kartelle halten Globus in Geiselhaft

3.1 Das geht ja schwer in Richtung „Verschwörungstheorie“.
. . . Sie sprechenoft über Kartelle. - Wie machen die das
. . . eigentlich: Geiselhaft?

3.2 Wenn die Macht so groß ist, wie wollen Sie
. . . dagegen vorgehen?
..


Links:

Wofür steht die Deutsche Mitte?
https://deutsche-mitte.de/wofuer-steht-deutsche-mitte/
https://deutsche-mitte.de/ -- http://christoph-hörstel.de/
https://www.facebook.com/hoersteldeutsch...?_fb_noscript=1
..

DM - Deutsche Mitte - politik geht anders - Satzung 2015:

https://www.bundeswahlleiter.de/de/parte...tsche_Mitte.pdf



~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=hHOZz6aOIG4
---


Zitat

Christoph Hoerstel - Interview - 13. AZK - 11.10.2016

Am 01.10.2016 fand die 13. AZK Konferenz statt und
begeisterte live 3000 Menschen!

Alle Beiträge auf:

http://anti-zensur.info/azk13



https://www.youtube.com/watch?v=gbAM1v36ees


Viele Grüße

Florian

#14 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 09.11.2016 01:48

KenFM - Live #01 -- ist die Union am Ende?


Ken Jebsens Gäste sind:

- Willy Wimmer, - "Die Akte Moskau"
. https://kenfm.de/kenfm-im-gespraech-mit-...ie-akte-moskau/
- https://www.youtube.com/watch?v=bt8ahkNeyTo

- Im Gespräch mit Peter Gauweiler,
. https://www.youtube.com/watch?v=346Rs2g_tdk

- Prof. Dr. Petra Plininger,
- Günter Grzega,



Eine hochkarätige Diskussionsrunde (103 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Spielt Ethik und Verantwortung für die Zukunft der Generation
Enkel - überhaupt eine Rolle? - Ist die Union am Ende?

KenFM - Live #1 - vom 08.11.2016


Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar.

Diese Frage ist bewusst offen formuliert und wurde in einem neuen
KenFM Format, KenFM Live, an vier Personen gerichtet, von denen
zwei ihr Leben in der Politik verbracht haben.


Willy Wimmer und Peter Gauweiler.
Beide sind von Haus aus Juristen und haben ihr politisches Leben
in der CDU und CSU verbracht.

Der gemeinsame Widerstand gegen den Jugoslawienkrieg mit deutscher
Beteiligung 1999 ließ sie zu politischen Verbündeten werden.

Auch in Fragen zu Merkels Flüchtlingspolitik bekommt man von ihnen
ähnliche Antworten.

Gauweiler gab im Streit um den Umgang mit Russland und dem Euro-Kurs
der Kanzlerin alle seine politischen Ämter auf und arbeitet nur noch als
Rechtsanwalt.

Willy Wimmer ist als ehemaliger Vize der OSZE und bis heute auf
diplomatischem Parkett tätig. Ihm geht es um den Erhalt den Friedens.
..


Zwei weitere Gäste der Runde, die im Raum München vor Publikum
aufgezeichnet wurde, waren:

Prof. Dr. Petra Plininger, Bildungsreferentin der Katholischen Arbeiter
Bewegung (KAB), die Internationales Steuerrecht lehrt und sich für direkte
Demokratie stark macht.

Sowie Günter Grzega, der die Sparda Bank München zur größten
Genossenschaftsbank Bayerns ausgebaut hat und Banken wieder
als reine Dienstleister sehen möchte.

Nicht als Global-Player, denen es nur um den nackten Profit
für Großinvestoren geht.

Ist die Union am Ende?
Hat sie je angefangen, eine echte Union zu sein, und was
ist der Kern - einer solchen Vereinigung?

Spielt Ethik und Verantwortung für die Zukunft
der Generation Enkel - überhaupt eine Rolle?


Kommentare zu: “KenFM Live [1] – Ist die Union am Ende?”

https://kenfm.de/kenfm-live-1-ist-die-union-am-ende/

https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.youtube.com/wwwKenFMde
http://www.kenfm.de




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=tZLLTwuRsVc



Viele Grüße

Florian

#15 RE: Zusammenhänge der Gesellschaft verstehen ~ hochkarätige Gespräche von Florian 18.11.2016 08:42

KenFM-Gesprächsrunde #8 - Strukturen der Macht
Die Pyramide, die Dunkle Seite der Macht



Ken Jebsens Gäste sind:

- Dirk Koch, ehemaliger Leiter des SPIEGEL-Büro in Bonn
. https://www.youtube.com/watch?v=2BE0JSSve3Y
. https://www.youtube.com/watch?v=

- Prof. Dr. Ulrich Teusch, ARD-Hörfunk-Journalist; Autor von "Lückenpresse"
. https://www.youtube.com/watch?v=pxXBxBAfNaI
. https://www.youtube.com/watch?v=UywiZ39eEC0

- Wolfgang Herles, beim ZDF vor der Kamera gearbeitet
. https://www.youtube.com/watch?v=RbkLHLQ9s6s
. https://www.youtube.com/watch?v=

- Fulvio Grimaldi, Kriegsberichterstatter und Friedensaktivist
. https://www.youtube.com/watch?v=NZ2P8SikNHY
. https://www.youtube.com/watch?v=



Eine hochkarätige Diskussionsrunde (170 Minuten lang),
die da zusammengekommen ist:



~sehr sehenswert~


Zitat

Journalismus oder Propaganda - wenn Recherche zum Risiko wird
KenFM-Positionen #8: - 16.11.2016


„Die Architekten der Macht - müssen eine Kraft schaffen,
die man spüren, aber nicht sehen kann.

Macht bleibt stark, wenn sie im Dunklen bleibt – wird sie dem
Sonnenlicht ausgesetzt, verflüchtigt sie sich.“

Dieser Erkenntnis stammt von Samuel Huntington und trifft es exakt.
Die Architekten der Macht haben erkannt, dass die Dunkle Seite
der Macht
- die einzige Umgebung ist, in der Macht dauerhaft
überleben
kann.

Macht lebt von der Ohnmacht, die sie erzeugt, und dazu muss
die Macht eine Transparenz vermeiden.


Nur wenn sie wage bleibt, subtil spürbar, kann sie ein Fäden
ziehendes Sekret produzieren, das Pyramiden-Gesellschaften
sowohl spaltet, als auch verklumpt.

Das Sekret der Angst.
Aber Top Secret!

Angst vor dem Unbekannten, Angst vor dem Nachbarn.
Angst vor einer Behörde, dem Staat, dem Vitamin B von
einer anderen Person - macht es der Macht so leicht,
mächtig zu bleiben. Stabil zu bleiben.

Welche Formen der Macht kennen wir, welche sind uns
unbekannt und wo finden wir die Architekten der Macht?


KenFM hat vier Journalisten geladen, die zusammen über
150 Jahre Berufserfahrung mitbringen und dabei regelmäßig
mit der Macht aneinander gerieten.

- Dirk Koch, ehemaliger Leiter des SPIEGEL-Büro in Bonn;
- Prof. Dr. Ulrich Teusch, ARD-Hörfunk-Journalist und Autor;

- Wolfgang Herles, der den größten Teil seines Lebens
. für das ZDF vor der Kamera gearbeitet hat;

- Fulvio Grimaldi, Kriegsberichterstatter und Friedensaktivist
. aus Italien.


In der achten Ausgabe fliegen die Fetzen.
Nicht nur, weil wir mit dem Wahlsieg Donald Trumps
in die Sendung einsteigen.


Inhaltsübersicht:

00:05:43 US-Wahlkampf:
Wie wurde er geführt und warum wurde Donald Trump gewählt?

00:19:53
Wie stabil sind die demokratischen Strukturen in Amerika
und in Deutschland?

00:43:49
Warum die Demokratie eine freie Presse als Kontrollinstanz
gegen Machtmissbrauch benötigt

01:05:38
Journalismus heute: Homogenisierung des Mainstreams
gefährdet die Meinungsvielfalt

01:22:37
Objektivität und Aufrichtigkeit im politischen Journalismus

01:39:03
Die Machtstrukturen hinter den Kulissen in Politik,
Finanzen, Medien


02:13:04
Postdemokratische Zeiten: Staatsstreich in Slowmotion
und internationale Solidarität

02:19:30
Feinbildproduktionen und der Wunsch nach Führung

02:28:16
Projekt Vereinigtes Europa:
Wie viele Fehler darf eine Demokratie eigentlich haben?
..


Kommentare:

https://kenfm.de/positionen8-strukturen-der-macht/
http://www.kenfm.de

https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.youtube.com/wwwKenFMde




~sehr sehenswert~
https://www.youtube.com/watch?v=oEgYRfHVCaY



Viele Grüße

Florian

Xobor Ein eigenes Forum erstellen