#1 Bin ich "Arrogant" - oder im SELBST-Sein? von Hirtenjunge 15.06.2014 02:35

avatar

Ich nenne mich der „Hirtenjunge“ – und habe zum „Abschluss“ in der Regel noch ein angehangenes Wort „mit dran“.

Nun, das ist mein „Markenzeichen“.

Seitdem ich irgendwelche und einige Dinge von mir hier (Merliners) und im Vor-Forum (unter Matthias Kreis) gesandt hatte, war, ist und bleibt es so!

Warum auch nicht.

Dass ich als „arrogant“ bzw. mit einem „überschätzten Ego“ „eingestuft“ werde, ist mir nicht fremd. Und dass man (frau) mich so einschätzt, ist prinzipiell kein Problem für mich.

Die „Erdung“ dazu „habe“ ich.

Warum auch nicht.

Geht es nicht gerade darum – „Angekommen“ zu sein?

Heißt das aber auch nicht,
dass ich mich nicht dazu gedrängt fühlen darf, ein paar Worte dazu von mir zu geben?

Was heißt „Erwachen“,

was heißt SPIRITuelles Bewusstsein
KONKRET?

„Alles“ für „gut“ befinden und „Ja und Amen“ dazu zu sagen?

Ich denke: NEIN!

„WIR“ „dürfen“ auch wieder „NEIN“ sagen!

Lange genug wurde ausgenutzt die „Gute-Alles-hin-nehmende-Haltung“ der „Erwachenden“ …

„WIR“ „dürfen“ auch wieder „NEIN“ sagen!


Klar. Deutlich. Position. Fels-in-der-Brandung. Authentizität.

Aus-Durch-Mittels-SELBST-SEIN.

WER „JA“ zu sagen vermag, aus GANZem HERZen, mit GANZem reflektierten Verstand – der ist auch dazu a u f g e f o r d e r t , auch NEIN! sagen zu können – zu müssen! – wenn es erforderlich IST!

Ich habe es getan, ich tue es, und werde es tun, so ich in meinem persönlichen Umfeld dazu die Veranlassung finde!

Und dieser Veranlassung gibt es genügend!

Meine Worte sind dann aber den „Gegebenheiten“, also auf die „Menschen“ bezogen, „entsprechend“ (d.h.: keine p e r s ö n l i c h e n Verletzungen …)

Das „GEFÜHL“ ist ein „Meister“ Meines „SEINs“ – doch ohne meinen „Verstand“ (und dessen bedeutsamer „Wirksamkeit“ wegen), wäre ich nur ein „gefühlsmäßiger ‚Priester‘“, oder ein herrlich funktionierender „Coacher“ …

Es war, ist und bleibt: eine GRAT-Wanderung …

Die GRAT-Wanderung von HERZ u n d VERSTAND – ohne auf eine der beiden Seiten „runterzufallen“ …

…Ich bin wieder einmal meiner Art gemäß sehr „ausholend“ gewesen ...



Kurz – Klar – Deutlich:

Wer n i c h t „diese“ (Traum-)Welt l i e b t ,

wer n i c h t „diese“ MENSCH-heit“ WAHRhaftig l i e b e n kann,

wer „nur“ „weg“ von „HIER“ möchte,

wer ein „Problem“ hat mit „dieser“ „Welt“,

und, statt „Freude“ in dieser „Welt“ zu suchen („Wer suchet, der findet …“),

an ihren „Widrigkeiten“ (berechtigterweise) „zerbirst“ –

… ist das, was er (sie) noch nicht für sich selbst „einzuholen“ vermag –

… Jener wird auch als „anfangs“ „Erwachter“ doch auf der Stelle stehen bleiben …



(Meine Notizen zu dieser Sache „stapeln“ sich inzwischen … Ich gab hier nur einen kleinen Einblick in das, was bei mir in der Ergänzung des „Werkstattberichtes“ sich seit der Zeit angesammelt hat …)


(Und ich weiß, dass allein für diese Worte ich wieder für „arrogant“ und Ego-selbstüberschätzend“ gehalten werden könnte)

Der darüber sich dennoch nicht verdrießlich machende Hirtenjunge




#2 RE: Bin ich "Arrogant" - oder im SELBST-Sein? von shylalala 15.06.2014 10:16

avatar

#3 RE: Bin ich "Arrogant" - oder im SELBST-Sein? von Hirtenjunge 16.06.2014 01:25

avatar

In "tiefer Verneigung aus meinem Inneren", liebe Shylalala!

Wenn es denn eine "Kraft" gäbe, welche "diese" "furchtbare" Welt in die "Neue Zeit" und in das neue "Goldene Zeitalter" hinein be-WEG-t, dann s i n d WIR es ...

Und - in der Tat -, die TOTALE "LIEBE" ist es, welche Jene ENERGIE aufbringt, aus eben dieser Kraft heraus Sich "SELBST" zu SEIN ...

Das "Experiment" "MENSCH" bekommt JETZT seine VOLLENDUNG ...

Ich bin es (u.a.), der es nun gelernt hat, sich zu verWURZELn ...

und dafür fühle ich tiefe DANKbarkeit.

Und genauso, wie ich mich nun tief verWURZELe, darf ich auch wieder meine "KRONE" nach "Oben" ÖFFNEN .


LEBENsBAUM.

Der sich im LEBENsBAUM verADERnde Hirtenjunge


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz