#1 Was ist das Anliegen dieses Forums, und aus wessen „Geist“ speist es sich? von Hirtenjunge 12.02.2014 04:36

avatar





Was ist das Anliegen dieses Forums, und aus wessen „Geist“ speist es sich?

Einen herzlichen Willkommensgruß an jene, welche den Weg zu Merliners gefunden haben. Abgesehen von zwei Unterforen stehen dem Gast alle Bereiche des Forums zur Einsicht offen. Im GÄSTE-Bereich der Merlinersforen ist es ihm sogar möglich, selbst Beiträge erstellen, ansonsten ist dies nur mit einer Mitgliedschaft möglich, welche jedoch mit einer einfachen Registrierung unproblematisch erlangt werden kann.


Merliners ging aus dem Energymover - Energiebeweger - Forum hervor, dessen Gemeinschaft ursprünglich im Shaumbra-Forum beheimatet war. Inzwischen sind einige Jahre vergangen, und die „uranfängliche“ Shaumbra-Familie als solche gibt es nicht mehr.


Dennoch versteht sich dieses Forum im „Geiste“ der einstigen Shaumbra-Bewegung. Erst mit dem von Tobias - auf ihn wird gleich eingegangen werden - geprägten Begriff Shaumbra kam auch die Umschreibung „Neue Energie“ in die Welt. Und „Neue Energie“ ist das Leitmotiv dieses Forums.



Tobias - Shaumbra - Neue Energie.


Tobias ist selbst einmal auf Erden als Mensch mehrfach gewandelt, und „von der anderen Seite des Schleiers“ reichte er nun sein Wissen an die empfangsbereiten Menschen weiter, damit sie aus eigener Kraft den Grund für ihre Reise auf der Erde verstehen lernen.


„Laut Tobias sind wir die eigentlichen Architekten der Neuen Energie, indem wir Schritt für Schritt unseren göttlichen Anteil wieder integrieren und beides miteinander verschmelzen. Den Himmel auf die Erde bringen, ZUHAUSE hierher holen - damit spricht er die Sehnsucht an, die so viele von uns treibt …http://www.greatest-vision.com/shaumbra/tobias.html

Was sind nun „Shaumbra“? Eine exklusive Gemeinschaft, vielleicht gar mit sektenähnlichem Aufbau und „teuflischem Hintergrund“, wie es „Aussteiger aus der Szene“ berichten? http://www.lichtarbeit-verführung.de/bericht29.html, welche durch die Aufforderung, ihre „dunkle“ Seite anzunehmen, sich bedroht sahen? http://www.achtung-lichtarbeit.de/bericht9.html



Eine schöne Erklärung zum Begriff „Shaumbra“ finden wir hier:

http://www.edith-huetter.de/shaumbraa.html


"Zurzeit gehen überall auf der Erde Menschen durch den Prozess ihres persönlichen Erwachens, was manchmal auch mit "Aufstieg" umschrieben wird. Es ist eine Zeit großer Veränderungen auf der Erde, was vielerorts gefühlt werden kann. Altes Bewusstsein der Begrenzung und des Leids verliert seinen Absolutheitscharakter und immer mehr Offenheit und Neues Bewusstsein der Fülle und Freude fließen ein.


"Shaumbra" ist ein Begriff, den der Aufgestiegene Meister Tobias, gechannelt von Geoffrey Hoppe, geprägt hat. Er steht für Menschen, die sich für ein Leben in der Neuen Energie ... öffnen und die bereit sind, dem Vertrauen in ihre eigene göttliche Essenz zu folgen. Es ist eine Gruppe von Menschen, die zurzeit überall auf der Erde beim „Aufstiegs- oder Erwachensprozess“ ganz vorne mit dabei sind und als Pioniere durch ihre persönlichen Entwicklungsprozesse gehen.


Der Begriff „Shaumbra“ stammt aus den Zeiten von Yeshua ben Yoseph (Jesus), als sich Menschen - viele von ihnen waren Essener - zu geheimen spirituellen Treffen versammelten. Frei ins Alt-Hebräische übersetzt, wird der erste Teil des Begriffes Shaumbra „shau-home“ ausgesprochen. „Shau home“ bedeutet Heim oder Familie. Der zweite Teil des Begriffs ist „ba-rah“, was Reise oder Mission bedeutet. Wenn man die beiden Teile des Begriffs zusammensetzt, heißt das „shau-home-ba-rah“, was so viel bedeutet wie „Familie, die auf einer Reise ist und gemeinsam Erfahrungen macht“.


Tobias sagt, dass zu biblischen Zeiten ein „Shaumbra“ auch ein Halstuch oder ein Schal war, der sowohl von Männern als auch von Frauen getragen wurde. Durch ein unverwechselbares Crimson-Rot (weshalb das Unternehmen von Geoffrey Hoppe den Namen „Crimson Circle“ trägt) wussten alle anderen, dass es an der Zeit war, sich zu treffen. Es wird „Shom-bra“ ausgesprochen.


„Shaumbra“ ist keine Sekte, kein Club und keine feste Gruppe, zu der es irgendeine Mitgliedschaft gäbe. „Shaumbra“ bezeichnet Menschen mit einer gemeinsamen Leidenschaft für spirituelle Entwicklung und neues Bewusstsein. „Shaumbra“ könnte man am ehesten als eine Schwingung oder Energie bezeichnen. Jeder, der möchte oder der irgendeine Resonanz zu diesem Begriff fühlt, kann sich als "Shaumbra" bezeichnen - sie oder er kann es aber natürlich auch freiwillig sein lassen.
„Shaumbra“ ist DAS Klassenzimmer der Neuen Energie ..


…Shaumbra“ sind und bleiben zusammen aufgrund ihrer Wahl, aus ihren Herzen heraus und aus dem Dienste gegenüber der Menschheit, deren neue Lehrer sie sind. Sie sind diejenigen, die die Neue Energie als Erste durchlaufen und sie danach für andere nutzbar machen. Es gibt auch Einzelne auf der Welt, aber als Gruppe sind „Shaumbra“ DIE Gruppe.“




Tobias selbst äußerte zum Namen Shaumbra:


"In der Schwingung von Shaumbra treffen sich zwei grundlegende Elemente. Der erste Teil besteht aus der Schwingung des Wortes, das Ihr wie „sha-om" oder "sha-home" (engl. Home = Zuhause) aussprechen würdet. „Sha-home" ist das, wonach es klingt. Auf dieser Seite des Schleiers bedeutet „shau-home" soviel wie die Energie von Zuhause, die Familienenergie.


Die zweite Hälfte - „ba-rah" - hat zu tun mit Erfahrungen und Reisen und Mission. Wenn also beide Energieanteile zusammengefügt werden, wird daraus "shau-home-ba-rah", was soviel bedeutet wie „Familie gemeinsam unterwegs, um Erfahrungen zu sammeln"
.
http://www.greatest-vision.com/shaumbra/shaumbra.html



Und so bedeutet Shaumbra nichts anderes als


„Viele Erinnerungen und Ahnungen zeugen davon. Shaumbra sind die, die immer als erste mit dabei sind, freudig ins Unbekannte ziehen um... jetzt hätte ich fast geschrieben: "...um neue Welten zu erforschen, neues Leben, und neue Zivilisationen!" Aber das ist ja aus STAR-TREK, wie viele von euch wissen. Obwohl vieles davon auch in der Shaumbra-Energie mitschwingt, finde ich.


Shaumbra wurde beschrieben als Familie von Zuhause, unterwegs zu neuen Ufern. Shaumbra ist eine Energie der Abenteuerlust, des Wunsches, den Dingen auf den Grund zu gehen, der Liebe und des innigen Verbundenseins, und auch der Geradlinigkeit, wenn es darum geht, der Essenz des eigenen Herzens zu folgen„

http://www.greatest-vision.com/shaumbra/shaumbra.html



Letztlich aber ist im Namen des Forums nicht der Begriff „Shaumbra“ verankert, sondern neben Merliners auch die Neue Energie. Matthias Kreis, welcher dereinst das verflossene Shaumbra-Forum aus der Taufe hob, fand dafür folgende Worte:


"Der Begriff "Neue Energie" ist immer mehr in aller Munde, obwohl noch kaum jemand in einfachen Worten erklären kann, was er eigentlich bedeutet. Ich versuche es hier einmal auf meine Weise. Aus vielen verschiedenen spirituellen Richtungen kennen wir die Sichtweise, dass wir alles, was sich in unserem Erfahrungsraum befindet - Materie, Licht, Geräusche, Emotionen und sogar Gedanken - zusammenfassend als "Energie" bezeichnen könnten. Alles ist einfach Energie in verschiedenen Ausprägungen und Erscheinungsformen.


Bisher war es meistens so, dass Menschen davon ausgingen, dass man um Energie kämpfen müsste. Die Annahme und damit auch die Erfahrung war: Es gibt nur begrenzte Mengen von Energie - Geld, Nahrung, Liebe, Sicherheit, Gesundheit etc., und jeder muss darum kämpfen, zumindest einen einigermaßen passablen Teil davon sein eigen nennen zu können. Der "Kampf um Energie" fand (und findet immer noch) auf vielen Ebenen und Bühnen statt: In der Wirtschaft, auf gesellschaftlicher Ebene, in persönlichen Beziehungen und selbst auf internationaler Ebene, zwischen Staaten.


Neue Energie heißt deshalb "Neue" Energie, weil sich das menschliche Bewusstsein nun darüber hinausbewegt. Das ist der Wandel in ein neues Bewusstsein oder in ein neues Zeitalter hinein, von dem vielerorts immer wieder gesprochen wurde und gesprochen wird. Dieser Wandel wird oft auch als "Quantensprung im menschlichen Bewusstsein" bezeichnet. Der Quantensprung ist zum einen die allgemeine Entwicklung, in der wir uns gerade befinden, und zum anderen der ganz konkrete Wandel von einem Bewusstsein der Dualität hin zu einem Bewusstsein, das auf einer Energie der Kreativität und Entfaltung basiert.


Das neue Bewusstsein, das sich auf der Erde gerade zu entfalten beginnt, basiert auf der Annahme, dass der einzelne Mensch immer der Schöpfer von allem ist, das sich in seinem Leben befindet - also die Quelle von aller Energie im eigenen Leben, egal ob er sie nun als gut oder schlecht beurteilt. Es ist also nicht mehr notwendig, um Energie zu kämpfen, da Energie nicht als etwas Begrenztes angesehen wird. Es reicht, sich für "Neue" Energie zu öffnen, und die Potenziale, Gelegenheiten, Ideen, anderen Menschen, was auch immer, beginnen ins eigene Leben zu treten. Das wird oft auch als "Synchronizität" bezeichnet, und in der Neuen Energie lernen wir, bewusst mit Synchronizität umzugehen, und sie als den Hauptbestandteil unseres Lebens zu begreifen.


Desweiteren kann man als Mensch der "Energie" im eigenen Leben erlauben, sich weiter zu entfalten - ohne Kampf. Und das tut sie, denn es entspricht dem natürlichen Fluss von jeglicher Energie, sich immer weiter zu entwickeln. Entfaltung, Wachstum, Harmonie, Kreativität - dies alles sind Dinge, die zu dem Begriff "Neue Energie" in Beziehung stehen.


Neue Spiritualität bedeutet, dies zu begreifen und zu leben, und auch andere Menschen in dem Verständnis zu unterstützen, dass alles aus ihnen selbst heraus entsteht, dass sie die Quelle von allem sind, das in in ihrem Leben vorhanden ist und entsteht. Neue Spiritualität unterstützt Menschen darin, dies für sich herauszufinden und darauf vertrauen zu können, in ihrer Essenz von nichts Äußerem abhängig zu sein - so dass sie zu ihrer eigenen Freiheit, Kreativität und Unabhängigkeit finden können, in dem Vertrauen, dass alles Angemessene immer in jedem Augenblick zur Verfügung steht." 

http://jedi-tempel.eu/19.html



Über viele Jahre hinweg gab Tobias monatlich „Lerneinheiten“ durch, in jährlich abgeschlossene Serien gegliedert. Alle seine Texte können von Anfang an (1999) bis zum jüngsten s. g. „Shoud“ nachgelesen werden. Und zwar hier:


http://www.to-be-us.de/shouds/


An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Birgit Junker und ihr Team, welche die aktuellen Shouds übersetzen und mit ihrer Seite das Archiv den „Nachkommenden“ zur Verfügung stellen.


Entsprechend quantenphysikalischer Gesetzmäßigkeiten ist alle Lineare Zeit und Raum außer Kraft gesetzt, sobald sich jemand mit diesem Material beschäftigt - es ist immer Jetzt. Liegt auch das Treffen, von dem wir lesen, viele Jahre zurück, so „ereignet“ sich die Botschaft dennoch im Hier und Jetzt an uns.



Inzwischen hat Tobias‘ geistiger Weggefährte Adamus die Leitung und Durchgabe der Shouds übernommen. Adamus kannte man in früherer Zeit unter dem Namen „Saint Germains“. In grauerer Vorzeit wirkte er als der große Magier „Merlin“. So lässt sich auch die Beziehung des Namens Merliners für dieses Forum zu Tobias, Shaumbra und insbesondere zur Neuen Energie erklären.


Das Leben ist voller Zauber, der entdeckt werden möchte mit einem offenen Herzen, wie es Kinder noch vermögen. So steht Merliners auch für die Magie der Freude und des Bestaunens des Seins und Werdens in uns, eine erlebte Magie, welche die Matrizen erschafft für Wahrnehmung und Manifestation von Freude und Staunen auch im Außen.


Das vollbringt jener erwachte Mensch, welcher aus ganzem Herzen sich selbst hingibt und mit ganzem Herzen sich Selbst empfängt, in absolutem Vertrauen und bedingungsloser urteilsfreier Annahme. Er ist der Energiebeweger und -durchschleuser, der Transformator von Alter und Erschaffer von Neuer Energie - ein menschlicher Energiewandler - auf der Reise zu Sich Selbst, welches das ZUHAUSE ist, was nun auf Erden im Menschen seine Heimstatt finden möchte.








Das Layout des Forums ist keiner Zufälligkeit oder Beiläufigkeit geschuldet, sondern entsprang einem „töpfernden“ Geiste. Eine weite magische und abenteuerliche Landschaft, in welche sich der Geist hinaus ausdehnen kann, karmesinrote Farben im Einklang mit irdenen Farben des irdischen gebrannten Tons. Irdene Farben inmitten grasfrischen die Fruchtbarkeit preisenden Grüns, "in denen auch das Forum nun endlich "angekommen" und "geerdet" ist.

Um "Erdung" geht es auch bei Uns in all den Herausforderungen von Alltag und Weltgeschehen. Ohne die Erdung wären wir nicht imstande, "Träger", "Beweger" und "Wandler" von ENERGIE zu sein.

Was nützten der auserlesenste Honig und das sättigendste Fett, das würzigste Bier und der kostbarste Wein, wenn es kein Gefäß gibt, das diese Dinge und vieles andere mehr aufzubewahren imstande ist? Und dass es sich dabei um ein irdenes Gefäß aus Ton handelt (wie im Hintergrundbild ersichtlich), welches aus Erde gewonnen, durch Wasser erweicht und mit Menschlicher Hand geformt, an der Luft und Sonne getrocknet und im Feuer gebrannt wurde, soll ein wunderschönes Symbol sein für den Prozess unseres vollständigen Angekommenseins hier auf Erden als Menschen, um dadurch ein Portal dafür zu sein, dass das GOeTTliche ZUHAUSE auf der ERDE und in der MENSCHheit seine Einkehr findet. Nicht Wir kehren mehr nach "Heim" zurück, sondern Unsere GEISTige HEIMAT kehrt ein bei Uns.

So SEI Es!

Layout des Forums



Hirtenjunge - Admin



Gedanken dazu können in diesem Forum unter Gedanken - Eindrücke - Anregungen extra thematisch erstellt werden. Auf diesen Einführenden Beitrag selbst können keine direkten Antworten verfasst werden.

#2 RE: Was ist das Anliegen dieses Forums, und aus wessen „Geist“ speist es sich? von Hirtenjunge 17.02.2016 13:35

avatar

Was IST ein "Merlin"?



Ich bin unlängst auf einen sehr interessanten Beitrag von Karma Singh gestoßen, welcher in mir seltsame Berührungsmomente auslöste.

Es betrifft den Begriff "Merlin". Den Zusammenhang Unseres Forums "Merliners" damit, ursprünglich aus einem "Shoumbra"-Forum hervorgegangen zu sein, habe ich bereits in meinen einführenden Worten zum Forum versucht herauszustellen:

Zitat
Inzwischen hat Tobias‘ geistiger Weggefährte Adamus die Leitung und Durchgabe der Shouds übernommen. Adamus kannte man in früherer Zeit unter dem Namen „Saint Germains“. In grauerer Vorzeit wirkte er als der große Magier „Merlin“. So lässt sich auch die Beziehung des Namens Merliners für dieses Forum zu Tobias, Shaumbra und insbesondere zur Neuen Energie erklären.



Karma Singhs Deutung von "Merlin" greift über die historische Persönlichkeit Merlin und individuelle Wesenheit Adamas bzw. St. Germain hinaus, indem "Merlin" sozusagen eine "Berufung" darstellt, eine Qualitätsbezeichnung ist für ein bestimmtes "Sein-in-der-Ausübung":


Zitat
Was, genau IST ein Merlin?


Zunächst ist Merlin kein Name, sondern ein Titel!



Wahrscheinlich hast Du von einem Merlin in den Erzählungen von König Arthur gehört.

Mit solch einer wichtigen Person wie Arthur ist es zu erwarten, daß ein Merlin seinem Königshof zugeordnet und, die Anstandsregel nach, mit seinem Titel statt Name angesprochen wurde. Da dies auch in der Zeit war, als die katholische Kirche dabei war ganz Europa für sich zu erobern, hat die Präsenz eines Merlins am Königshof eine noch größere Wichtigkeit.



Nach uralter keltischer Tradition wurden Jungen im Alter von ca. 9 Jahren in die "druidische" Schule aufgenommen. 12 bis 15 Jahre studierten sie dort. (Mädchen wurden in die Schule der Priesterinnen aufgenommen.)

Natürlich haben nicht alle das volle Programm durchgemacht; bei Vielen ging es darum, etwas Grundwissen aufzunehmen und dann den Familienberuf weiter zu machen.



Diejenigen, die alles absolviert hatten, wurden dann als Barden auf die Reise geschickt.



Im Gegensatz zu dem, was Du in der Schule gelernt hast, war (ist) ein Barde kein Troubadour. Seine Ausbildung hat ihn zu viel mehr befähigt.



Die Aufgaben eines Barden waren (sind):

1) Eine einheitliche Sprache im ganzen Land zu bewahren; In den Zeiten, als es eine extreme Seltenheit für jemand war, sein Dorf zu verlassen, gab es andauernd die Neigung, starke Dialekte zu entwickeln, sodaß Kommunikation mit anderen Kommunen nicht mehr möglich war.



2) Zu „richtern“, d.h., Dinge zurück in die Ordnung zu bringen, Einigungen bei Streitigkeiten zu erreichen, Vergebung und Versöhnung bei Verletzungen zu erwirken. Dazu habe ich etwas mehr in meinem Buch „Der Weg zur Freiheit“ geschrieben.



3) Sowohl Kindern als auch Erwachsenen eine Grunderziehung zu vermitteln und die Namen und Wohnorte der geeigneten Kinder an seinen Merlin weiterzugeben, als Kandidaten für die Bardeschule.



4) Nachrichten von Ort zu Ort zu tragen.



5)Durch sein Wissen über Kräuterheilkunde, Ernährung, Bewußtseinsstrukturen, heilige Geometrie u.v.a.m. gesundheitliche Probleme zu lösen.



6) Die Grundlage der Gesellschaft aufzubewahren durch das Lehren und üben der Lieder der Geschichte.
Letzteres wurde als Propaganda von der katholischen Kirche benutzt, um eine der wichtigsten Figuren für die gesellschaftliche Kohärenz in einen wandernden Musikanten zu verkleinern.



Nach 21 Jahren als Barde auf Reisen wurde der effektivste und erfahrendste von ihnen zum Merlin befördert. Dieser, zusammen mit den Priesterinnen waren (sind) der Kern der geistigen und spirituellen Struktur der gesamten Gesellschaft.



Wenn ein Barde oder eine Schülerin zu Merlin oder Priesterin befördert wurde, so wurde er/sie als Wikkt beschrieben. Trotz kirchlicher Propaganda bedeutet Wikkt nicht böse, sondern weise!
In der deutschen Tradition sind sie als die Wikkt oder „Weise Frühen“ (weise Frauen) bekannt.



Ab und zu gab es Schülerinnen, die so stabil und kräftig waren, daß sie den Weg der Bardinnen gegangen sind.
Erst in der Zeit der katholischen Vorherrschaft wurde es hochriskant für eine Frau allein durch Europa zu wandern.


Nachdem sie wikkt (geweiht) wurden, wurden diese Frauen als Kandidatinnen zur Hohepriesterin weitergebildet.


Die Merlins hatten (haben) viele Aufgaben, die oft nicht sehr sichtbar sind, u.a. ein Auge auf die Barden zu haben, insbesondere die Neuen zu halten und sie weiterzubilden. Manche waren als Dozenten in den Schulen tätig.


Als sie älter wurden und das Reisen anstrengend wurde, haben sich viele zurückgezogen und sich mit weiteren Forschungen der Welt beschäftigt, waren aber auch als Berater für diejenigen tätig, die die Reise dorthin auf sich genommen haben.



Also ist ein Merlin: Heiler, Lehrer, Berater, Forscher, Gelehrter, ein guter und weiser Wegbegleiter für Alle.




Es gibt einige unter den "Spirituellen", welche sich sehr mit der Energie von Ägypten verbunden fühlen. Im Gegensatz zu mir, bei dem hier gar nichts zündet. Anders verhält es sich da mit der Magie "des Nordens": Thule, Runen, Kelten ...

Jetzt wurde mir eine erweiterte Sichtweise auf das, was ein "Merlin" ist, eröffnet, die sich mit meiner Identifikation dessen, was das Anliegen dieses MERLINers-Forums ist, auf wundervolle Weise deckt und vertieft.

Der Merlin(ers)-Hirtenjunge


PS: Hier das "älteste Dokument" zur Namensgebung des Forums: Forums-Software Siteboard


#3 RE: Was ist das Anliegen dieses Forums, und aus wessen „Geist“ speist es sich? von Hirtenjunge 13.09.2019 02:26

avatar

Grüß Dich, werter "Malte Soehr". Sei Willkommen auf diesem Forum.

Darf ich dir die Frage stellen - was "erwartest" Du von diesem Forum, wenn Du nicht "ohnehin" schon "Beobachter" gewesen wärest.

Glaubtest Du, dass "auf einmal" mit Deiner Mitgliedschaft Dir "Geheimnisse" offenbar würden, welche Dir als "Betrachter" verschlossen gewesen sein wären?

Jetzt, wo Du noch "bei Lust und Laune" bist - dann schaue mal hier hinein. Das ist der einzige Raum als Unter-Forum, der für "Gäste" nicht "einblickbar" ist:

Darin wirst Du nichts anderes finden als persönliche Aufnahmen von mir persönlich und jene Bilder, durch welche ich mich als "Hirtenjunge" "bestätige" ...

Selbst-SEINs-Findung im Spiegel von Kunst & Bild (3)

"Mehr" ist es nicht. Alles und überhaupt ist "Ablenkung". Die "Matrix", von der uns erzählt wird, ist keine. Die Materie, die uns umgibt und umfängt, die wir "auch" in unserem Körper sind ... i s t sowas von "real" ...

#4 RE: Was ist das Anliegen dieses Forums, und aus wessen „Geist“ speist es sich? von Hirtenjunge 13.09.2019 02:36

avatar

Es ist "gut", zu erkennen, dass "alles" auch ein "Programm" sein könnte. Aber in der "Erklarnis" dieses "Programms" (Matrix 1997) ist dann die GEIST-Erkenntnis, dass wir auf ERDEn eben k e i n "virtueller" RAUM sind - sondern ein GEIST-Erfüllter ... Um uns ist eben n i c h t eine "Programmatische Virtualität geben, sondern ein Potenzial einer LEBENdigkeit wahr-werden-zu-können, das als "Angebot" gilt ...

Vom UR-Schöpfer selbst.

Christian-Hirtenjunge

#5 RE: Was ist das Anliegen dieses Forums, und aus wessen „Geist“ speist es sich? von Hirtenjunge 13.09.2019 02:47

avatar

Bielefelder Kinderchor - Abendsegen 1986


Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz