Seite 1 von 3
#1 Neuauflage von 9/11? von Jim 06.06.2011 08:09

avatar

Habt Ihr davon schon gehört?





http://www.politaia.org/terror/26-06-202...l-politaia-org/

http://www.politaia.org/wp-content/uploa...Amerk175V11.pdf

Wenn man wirklich unbefangen herangeht, klingt alles sehr plausibel. Warum auch nicht. Die Kabalen wissen schon seit langem, dass es mit der EU auf legalem Wege zu Ende geht und sie einen Grund benötigen, ihre Ziele auf andere Weise zu erreichen. Durch ihre internen Gesetze sind die Illuminaten zur kodierten vorherigen Enthüllung ihrer Vorhaben verpflichtet. Sie versuchen noch einmal das Ruder rumzureißen.

Die Frage ist nur, wie wir uns verhalten sollten. Darauf vertrauen, dass ein solcher Anschlag und seine Folgen nicht mehr in den göttlichen Aufstiegsplan passt und es irgendwie nicht dazu kommt. Vielleicht lassen die Kabalen ja doch noch ihre Pläne fallen. Aber vielleicht ja auch deshalb, weil wir nicht tatenlos im bloßen Vertrauen rumsitzen, sondern diese Info verbreiten. Schüren wir damit Panik oder tragen wir zur Aufklärung und damit möglichen Verhinderung bei?

Jim

#2 RE: Neuauflage von 9/11? von viola-annai 06.06.2011 12:51

avatar

Die Frage, Jim, habe ich mir auch schon so manches Mal gestellt.

Und habe immer aus dem Moment heraus darauf geantwortet. Mal so, mal so.

Eines ist sicher (für mich):
es ist nicht mehr alles erlaubt. Punkt.
Auch, wenn es sich über Handeln durchaus auch noch erlaubend zeigen kann,
so ist die Wirkung des Handelns nicht wie gewollt, sondern abgemildert oder gänzlich neutralisiert.

Und davon gehe ich bei allen Planungen aus.

So, wie das Kollektiv, so auch die entsprechenden Ereignisse, denke ich.

Lieben Gruß

#3 RE: Neuauflage von 9/11? von Ursula R 06.06.2011 17:57

avatar

Durch unsere Aufmerksamkeit geben wir solchen Dingen (unsere) Energie !!!

Ursula

#4 RE: Neuauflage von 9/11? von kin150 06.06.2011 18:47

avatar

Zitat
Durch unsere Aufmerksamkeit geben wir solchen Dingen (unsere) Energie !!!



Kann es nicht auch gut so sein, dass dieser Satz denen am Besten dient, die für die Menschheit nichts Gutes wünschen? Wenn alle schön die Augen schließen, dann können sie nach eigenem Gusto nach Lust und Laune schalten und walten.

Wenn ich mir die laufenden Dinge genau ansehe, muss es nicht bedeuten, dass ich aus Angst erstarre oder hysterisch agiere. Ich kann auch, während ich ganz in meiner Mitte bleibe zur Kenntniss nehmen, dass z. B. manche Politiker uns manipulieren und ihnen ein Menschenleben nichts, aber auch gar nichts bedeutet.

#5 RE: Neuauflage von 9/11? von Mahonie 06.06.2011 19:25



Vielleicht muß so ein Ereignis passieren,
daß noch mehr Leute aufwachen...
Aber wer weiß, ob Gott das jetzt noch zulässt...

#6 RE: Neuauflage von 9/11? von MonikaS 06.06.2011 22:04

avatar

meine Tochter hat mir eben diesen Link gegeben ich soll mir das Video mal anschauen
Ich stelle das mal hier ein.....

Es geht um Angst?!
http://bewusst.tv/archives/112

#7 RE: Neuauflage von 9/11? von Jim 07.06.2011 08:18

avatar

Zum letzten Video kann man nichts mehr hinzufügen, danke Monika. Das "Mega-Ritual" ist also nicht ein Werk von Spinnern, sondern entspricht den Tatsachen der Planung durch die Kabalen. Nur dass diese selbst dafür gesorgt haben, dass die Masse der kodierten Enthüllungen uns offendeutig enthüllt werden. Entweder haben sie das Video selbst produziert, aber ich denke eher, sie haben die Infos gutmeinenden jungen und ambitionierten "Aufklärern" zugespielt, die es ehrlich meinten. Nur auch hier soll ihre Rechnung, nämlich bei uns Angst damit zu erzeugen und gerade dadurch mittels unserer Schöpferkräfte das geplante Ereignis energetisch erst zu ermöglichen, nicht aufgehen.
Eine wichtige Aussage von diesem Andreas Werner ist es, dass die Illuminaten ihre Rolle - auch für uns - spielen und eben nicht anders können. Sie bleiben unsere Brüder im Geist, was heißt, dass ihnen unser Mitgefühl gelten sollte, nicht die Angst, Ohnmacht, Zorn oder Vergeltung.
Meines Wissens muss hier noch unterschieden werden zwischen den Annunaki und den Illuminaten bzw. Zionisten oder Kabalen. Die Annunaki haben sich seit einigen Jahren dem Aufstieg angeschlossen und ließen ihre irdischen Zöglinge zurück. Sie hätten auch die Wahl dazu gehabt, entschlossen sich aber dafür, wie kleine störrische Kinder weiter zu machen. Ihre Unfähigkeit, mit ihrer Seele, den Menschen und der universalen Liebe verbunden sein zu können, ist Ergebnis von Seelenabspaltungen durch ritualisierte Techniken körperlich-psychischen Missbrauchs, tiefgreifender Manipulation und Gehirnwäsche seit frühester Kindheit. (hier gibt es weiterführende Links: f55t4344-spurlos-verschwunden-janett-seemann.html)
Wenn wir diese kindlichen Kabalen, die eine verlorene und verstümmelte Kindheit hatten, in unsere Liebe und in unser Mitgefühl hineinnehmen, gerade durch ihre umtriebigen und verzweifelten Aktionen dazu ermuntert, wird die Transformation der Dunkelheit sich beschleunigen.

Jim

#8 RE: Neuauflage von 9/11? von Silverwings 07.06.2011 16:16

avatar

Zitat von Jim
dass die Illuminaten ihre Rolle - auch für uns - spielen [...]. Sie bleiben unsere Brüder im Geist, was heißt, dass ihnen unser Mitgefühl gelten sollte, nicht die Angst, Ohnmacht, Zorn oder Vergeltung.

Eigentlich haben sie den schwersten Job, weil sie sich in die tiefste Dichte begeben müssen, um diese Rollen zu spielen. Um das überhaupt machen zu können, muß man wirklich alles vergessen.

Zitat von Jim
Meines Wissens muss hier noch unterschieden werden zwischen den Anunnaki und den Illuminaten bzw. Zionisten oder Kabalen. Die Anunnaki haben sich seit einigen Jahren dem Aufstieg angeschlossen und ließen ihre irdischen Zöglinge zurück.

Danke daß du das schreibst; ich sehe immer wieder, daß es nicht allgemein bekannt ist. Auch Andreas Werner schien es nicht zu wissen (aber ich hab nur den halben Video gesehen).

Zitat von Jim
Wenn wir diese kindlichen Kabalen, die eine verlorene und verstümmelte Kindheit hatten, in unsere Liebe und in unser Mitgefühl hineinnehmen, gerade durch ihre umtriebigen und verzweifelten Aktionen dazu ermuntert, wird die Transformation der Dunkelheit sich beschleunigen.

Das sind ja "auch-wir" ... man darf nicht das Wesen mit der Rolle verwechseln, die es hier spielt. Immer wenn ich sauer werden will (z.B. über US-Drohnenangriffe in Pakistan etc.), dann denke ich daran, daß das auch Anteile von mir sind ... und dann schlucke ich ein paarmal und dann geht es wieder ...

Wer des Englischen mächtig ist, hier gibt es nen Text, der m.E. zum Thema paßt: http://lightworkers.org/channeling/13337...antian-june-6th


Silverwings

#9 RE: Neuauflage von 9/11? von fanny 07.06.2011 19:23

avatar

Wähle Liebe


0sbwK3jB54Y&feature=player_profilepage

#10 RE: Neuauflage von 9/11? von Mahonie 07.06.2011 22:17

Silverwings hat geschrieben:

Zitat
daß das auch Anteile von mir sind ... und dann schlucke ich ein paarmal und dann geht es wieder ...



Also von mir sind da keine Anteile dabei.
Ich kann Sachen im Außen sehen, die NICHTS mit mir zu tun haben. Das ist Esoterik-Gesülze.
Ich hab auch kein Mitgefühl mit denen.
Nicht jeder der Scheiße baut, wurde in seiner Kindheit mißhandelt.

#11 RE: Neuauflage von 9/11? von Silverwings 07.06.2011 22:56

avatar

Zitat von Mahonie
Um Loriot zu zitieren: 'Man muss schon sehr genau hinschauen.'

Bei mir hats auch gedauert, bis ich es sehen konnte ...

#12 RE: Neuauflage von 9/11? von Jim 08.06.2011 07:46

avatar

Gucke gerade - bisher war hier der "666." Zugriff ...

Anteile "schlucken"? Aber ich weiß was Du meinst Silverwings. Bestimmt akzeptieren und annehmen statt herunterwürgen?

Hier geht es nicht um irgendeine Kindesmisshandlung, Mahonie. Um Riten, mit denen die Illu-Kinder seit Baby-Alter von ihrer Seele abgespalten werden. Ziehe Dir das mal rein, das verstehst Du die Dimension dessen was ich meine:


http://www.torindiegalaxien.de/erde10/en...gen-illumi6.pdf

http://www.torindiegalaxien.de/erde10/Enthuell-illu7.pdf

http://www.torindiegalaxien.de/erde10/En...missbrauch5.pdf

Mitgefühl zu haben heißt nicht "dulden" im Sinne Opfer zu werden. Bei all ihrem "Dienst" an uns - ihre Lektionen erhalten sie. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, bis es sich "ausgemerkelt" hat..., und das meine ich umfassend für dieses System der Lüge, Manipulation und Ausbeutung.

Der kleine Dieb im Speiseraum bekommt nun einmal von Tante die Ohren langgezogen - auch wenn sie ihn "versteht". Nicht Mitgefühl haben zu können zeigt noch selbst Anteile der Abtrennung in einen.

Jim

#13 RE: Neuauflage von 9/11? von Mahonie 08.06.2011 08:00

Hallo Jim,

ich verstehe ja, was ihr meint.
Ich habe auch schon von diesen Riten gehört, die die Illuminati durchführen.
Aber es gibt doch auch Leute, die gehen über Leichen, aus lauter Gier oder Machtbesessenheit,
ohne dass sie gehirnwäscht wurden.
(Aber das regelt sowieso das Karma)
Namaste,
Anke

#14 RE: Neuauflage von 9/11? von Silverwings 08.06.2011 11:22

avatar

Zitat von Jim
Anteile "schlucken"? Aber ich weiß was Du meinst Silverwings. Bestimmt akzeptieren und annehmen statt herunterwürgen?

Nee ... lach ... mehr im Sinne von "Schluck ... das bin auch ich? Urx, hm, oje ... schluckschluckschluck ... naja gut, kommt alle her ... "

Zitat von Mahonie
Aber es gibt doch auch Leute, die gehen über Leichen, aus lauter Gier oder Machtbesessenheit,
ohne dass sie gehirnwäscht wurden.

Hi Anke,

stell dir vor, du bist ein riesiges Wesen und du hast Teile von dir in allen möglichen Realitäten inkarniert. Unter anderem hast du einen Teil von dir auf der Erde als Illuminat, und einen als Lichtarbeiter. Der Illuminat hält den Lichtarbeiter für dumm, naiv und gutgläubig, und der Lichtarbeiter hält den Illu für ein böses, machtbesessenes Monster, das man beseitigen muß, damit es eine bessere Erde geben kann. Du selbst, als das große Wesen, das du bist, liebst sie beide innig und du freust dich über all die Erfahrungen, die du durch sie machen darfst. Du weißt auch, daß sie irgendwann zu dir zurückkehren. (Sie selber wissen das nicht unbedingt.) Es sind beides Schauspieler, die ihre jeweiligen Rollen spielen, in einem Riesen-Filmspektakel, das gerade auf der Erde läuft und aufs große Finale zugeht.

So seh ich das ... und deswegen ergibt es für mich wenig Sinn, irgendwen für die Rolle, die er hier spielt / gespielt hat, zu verurteilen. Man würde ja auch keinen Schauspieler dafür verurteilen, daß er in einem Krimi einen irren Serienmörder gespielt hat. (Eher würde man noch seine schauspielerische Leistung bewundern ... )

Vielleicht ist es ja jetzt ein bißchen klarer geworden, worauf ich raus wollte.

lg
Silverwings

#15 RE: Neuauflage von 9/11? von kita 08.06.2011 12:38

Schön hast du das erklärt, Silverwings

Verstehe ich auch so, nur immer noch passiert es mir, dass ich mich zuerst aufrege /in das alte Muster tappe/ und erst dann schlucke....

Zitat
für mich wenig Sinn, irgendwen für die Rolle, die er hier spielt / gespielt hat, zu verurteilen. Man würde ja auch keinen Schauspieler dafür verurteilen, daß er in einem Krimi einen irren Serienmörder gespielt hat. (Eher würde man noch seine schauspielerische Leistung bewundern ...



Und nach dem Spiel gehen sie gemütlich- der Serienmörder und das Opfer vielleicht ein Bier trinken und ich habe die Wahl:
bewundere ich sie, oder engagiere ich mich. Schluck, schluck.
LG

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz