#1 Kalifornische Blütenessenzen von Astrid 24.05.2011 00:52

avatar

Hallo Zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit Kalifornischen Blütenessenzen?
Ich habe heute gegoogelt was das Zeug hält aber überhaupt kein Forum mit Erfahrungswerten gefunden.
Auch wüsste ich gerne eine günstige Einkaufsquelle

Lieben Gruß
sanfte Tigerin

#2 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Jaro 24.05.2011 01:51

grüss dich tigerin

ich kann dir dirk albrodt's seite empfehlen. da findest du alles, was blütenessenzen betrifft. dirk ist auch autor mehrerer bücher über dieses Thema.

http://essenzen.net/

Jaro

#3 RE: Kalifornische Blütenessenzen von kin150 24.05.2011 02:15

avatar

Ich bestelle meine Essenzen bei Floracura. Wenn du ein Gewerbe angemeldet hast oder therapeutisch arbeitest kannst du dort auch im Grosshandel bestellen. Die Preise sind dann deutlich niedriger.

[xurl]http://www.floracura.com/d-mfcalifornica-basiswissen.php[/xurl]

Eine Kurzeinführung und Bestellmöglichkeit erhältst du auch hier:

[xurl]http://www.deva-muenchen.de/sortiment/kalifornische_fes_quintessentials/kalifornische_essenzen_beschreibungen.php[/xurl]

#4 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Astrid 24.05.2011 09:16

avatar

Hallo ihr zwei,

vielen Dank für die Infos.



Ich habe mir gerade die Infos zu den Essenzen durchgelesen, am liebsten würde ich jetzt gleich einen Cocktail mixen aber wenn ich die Preise sehe dann schätze ich, dass ich einen anderen Weg gehen sollte derzeit, da mein Budget das nicht mitmacht.

Gleich bei mehreren Essenzen spürte ich, dass die Beschreibung voll ins Schwarze trifft...

Auf jeden Fall möchte ich am Ball bleiben denn ich habe das Gefühl, dass diese Essenzen ein wertvoller Beitrag für das Leben eines Menschen sein können - es berührt mich tief.

Einen lieben Gruß
die sanfte Tigerin

#5 RE: Kalifornische Blütenessenzen von kin150 24.05.2011 10:33

avatar

Hi,

Ja, die Blüten sind toll... Wie du sicher weißt wirken sie sehr subtil feinstofflich. Du kannst ja mal die infrage kommenden Blüten googeln und dich mit den Bildern dieser Blüten meditativ verbinden, visualisieren... Oder Kontakt zum Wesen der Blüte aufnehmen und es bitten auf allen Ebenen zu wirken und dich zu unterstützen. Ich habe da schöne Erfahrungen gemacht...

Alles Liebe

Susanne

#6 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Juliana 24.05.2011 22:34

Danke Susanne. Dein Tipp streichelt meine Seele

Juliana

#7 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Silverwings 24.05.2011 23:44

avatar

Zitat
Hallo Zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit Kalifornischen Blütenessenzen?
Ich habe heute gegoogelt was das Zeug hält aber überhaupt kein Forum mit Erfahrungswerten gefunden.

Huhu sanfte Tigerin,

wenn du englisch kannst, kein Problem:

http://www.floweressencemagazine.com/blog/

Im Vibration Magazine gibt es Erfahrungsberichte, Artikel, Blog-Einträge zu allen möglichen Themen zu den kalifornischen Blütenessenzen.

Auch die HP der Flower Essence Society (FES Flowers, wenn man das googelt findet man auch einiges) ist sehr zu empfehlen ... oder war, wenn ich mir das jetzt recht betrachte, denn die super Artikel, die es dort mal gab, scheinen verschwunden zu sein. Ich könnte aber mal in meinen Artikelsammlungen im Computer wühlen, was ich da noch so finde ... hatte mal eine Zeitlang wild gesammelt.

Hier gibt es jedenfalls ne Fotogalerie, dort kannst du die Blüten einfach mal nach Aussehen auswählen. Denke eine Weile an das Thema, wofür du sie nehmen willst, und guck dir dann die Bilder an. Wenn dir eine Blüte entweder sehr gefällt oder dich sehr abstößt, dann besteht eine Resonanz und es ist eine Blüte, die du brauchen kannst. (Wenn man das Bild anklickt, wird es vergrößert und drunter stehen die Definitionen.) Für eine Mischung solltest du nicht mehr als 5 auswählen.
http://www.fesflowers.com/flower-photo-gallery.htm

Ansonsten kann ich noch die Blüten von Irisflora empfehlen (http://www.irisflora.de), sie sind vom Wirkungsspektrum her ähnlich den kalifornischen, nur daß sie halt in der Eifel wachsen. (Also sie kriegen vielleicht nicht ganz so viel Sonne wie die kalifornischen. ) Dort kannst du auch anrufen und eine Mischung für dich austesten lassen. Du bekommst dann eine Anwendungsflasche mit der Blütenmischung, d.h. du brauchst nicht von jeder Blüte eine Vorratsflasche zu bestellen. Die Anwendungsflasche hält so 3 - 4 Wochen vor.

Kommt halt drauf an, was du damit vorhast. Wenn du nur ab & zu mal eine Mischung für dich selbst brauchst, kannst du die dort einfach austesten lassen und bestellen. Oder willst du dir einen Grundstock zulegen, um Sitzungen für andere Leute zu geben? Das geht dann natürlich schon ein bißchen mehr ins Geld (aber dann verdienst du ja auch wieder dran).

Wünsch dir viel schöne Erfahrungen

Silverwings

#8 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Astrid 25.05.2011 08:38

avatar

Merci, liebe Susanne

Liebe Silverwings,

dir auch einen Dank.

Das mit dem Anschauen kenne ich von den Aurasomaflaschen und werde ich gern mal ausprobieren. Anscheinend gibt es die kal. Essenzen doch schon eine ganze Zeit, da wundert es mich, dass es so wenig Austausch gibt und auch, dass sie immer noch so teuer sind. Leider kann ich nicht so gut Englisch...
Die deutsche Blütenvariante werde ich mir auf jeden Fall auch ansehen.

Um Menschen damit zu behandeln braucht man ja meines Wissens nach mindestens den kleinen HP-Schein, gell? Den habe ich nicht - sonst wäre das sicher eine feine Sache...

Habe mit kürzlich eine Komplettausstattung für die Hot-Stone-Massage zugelegt. Aber das fällt ja unter Wellness und kann ich somit ohne Probleme weiter geben.

Vom Empfinden her würde ich sagen, dass die kal. Essenzen genau in unsere heutige Zeit passen.

Gibt es jemanden hier unter euch, der ein komplettes Set hat und der mir ein Fläschchen mixen würde?

Mich sprechen zwar nur so 4-5 Essenzen an, doch die zu bestellen, da wäre ich locker bei 100€...

Es grüßt euch
die sanfte Tigerin

#9 RE: Kalifornische Blütenessenzen von kin150 25.05.2011 12:24

avatar

Zitat
Um Menschen damit zu behandeln braucht man ja meines Wissens nach mindestens den kleinen HP-Schein, gell? Den habe ich nicht - sonst wäre das sicher eine feine Sache...



Den HP-Schein brauchst du, willst du Krankheiten, körperliche oder psychische, behandeln. Möchtest du den Menschen zu mehr Wohlbefinden verhelfen (als Nebenwirkung wird immer Heilung entstehen) musst du nur ein Gewerbe anmelden. Bis zu Einnahmen von ca. 17000€ jährlich bist du, glaube ich, von der Umsatzsteuer befreit. Und es ist sehr sinnvoll ein Formular, das du deine Klienten unterschreiben lässt, zu erstellen, indem du darauf hinweist, dass du keine HP bist... Wenn du da mal Bedarf hast, dann schreib mir eine PN. Ich habe noch irgendwo einen Mustertext vergraben.

Liebe Grüße und viel Vergnügen bei deiner Blütenerkundung! Vieles kannst du neu entdecken, denn die Bewusstseinserweiterung lüftet die Schleier. Vieles das möglich ist, steht noch in keinem Buch...

Susanne

#10 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Silverwings 25.05.2011 12:45

avatar

Zitat von sanfte Tigerin
Mich sprechen zwar nur so 4-5 Essenzen an, doch die zu bestellen, da wäre ich locker bei 100€...

Hi Tigerin,

ich hab gesehen, auf der DEVA Seite gibt es ein Kontaktformular, dort könntest du einfach mal anfragen, ob sie dir von den 5 Blüten eine Mischung herstellen würden, damit du nicht 5 Vorratsflaschen brauchst.

http://www.deva-muenchen.de/kontakt/kontakt_neu.php

Und im Bachblüten-Forum gibts ein Unterforum "Andere Blütenessenzen" (andere als die von Bach, heißt das ), dort könntest du nach Erfahrungen mit den kalifornischen Blüten fragen:

http://www.gwx.de/cgi-bin/forum/yabb2/YaBB.pl?board=fremde

Ansonsten stimm ich Susanne zu, man braucht keinen HP-Schein, das läuft unter "Blütenberatung" und ist somit keine Heilbehandlung. Darauf sollte durch einen Aushang extra hingewiesen werden.

Zitat von kin150
Möchtest du den Menschen zu mehr Wohlbefinden verhelfen (als Nebenwirkung wird immer Heilung entstehen) musst du nur ein Gewerbe anmelden.

Ein Gewerbe ist es meines Wissens nur dann, wenn du die Blütenessenzen weiterverkaufst. Wenn du nur Behandlungen machst, ist es eine Dienstleistung (das bedeutet weniger Steuern ).

Zitat
Bis zu Einnahmen von ca. 17000€ jährlich bist du, glaube ich, von der Umsatzsteuer befreit.

Ja, das nennt sich "Kleinunternehmerregelung". (Bei Interesse einfach mal googeln.) Allerdings sobald du dann mehr verdienst als diesen Satz, mußt du deinen KlientInnen erklären, wieso du jetzt auf einmal die Preise erhöhst ...

Zitat von kin150

Vieles das möglich ist, steht noch in keinem Buch...



Wünsch dir einen wunderschönen Tag
Silverwings

#11 RE: Kalifornische Blütenessenzen von Astrid 25.05.2011 21:04

avatar

Hallo ihr zwei beiden, Susanne und Silverwings,

das liest sich ja gut was ihr das schreibt.

Ich würde gerne mal ausprobieren, ob man auch ein paar Tropfen in ein Massageöl hinzufügen könnte... oh, was man da alles mit erleben kann... wunderschön.

Dann werde ich mich gleich mal den Bildern der Blüten widmen und mich inspirieren.

Alles Liebe euch

die sanfte Tigerin

#12 RE: Kalifornische Blütenessenzen von waldmarie 06.06.2011 15:43

avatar

ich bedanke mich herzlich, denn es ist auch für mich sehr interessant, was Ihr alles beschreibt

Waldmarie

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz