Seite 1 von 7
#1 NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Marion~ 09.03.2008 12:44

avatar

New Essences 08. März 2008
Das schwarze Loch vor der neuen Welt

Elke – C. Wolf

Zu finden auf:
http://www.metaisis-lifestyle.com
http://www.metaisis.com

#2 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von ally 09.03.2008 13:13

Danke liebe Marion

DIESES ist das Passendste und Zutreffendste, was ICH in der letzten Zeit gelesen habe ...
(zu meinem Glück, da ich selbst ja kaum noch irgendwelche Channels lese und zu meinem Verständnis dessen,
was mit mir und vielen anderen Wesen geschieht).

ES hat mich hierher "getrieben" ...für mich ist ES auf den "Punkt" gebracht!
Und ICH bestätige j e d e s von Elkes Worten ..!

Ich danke dir von Herzen für das Einstellen, und ich danke Elke für die Beschreibung der "Befindlichkeit",
in der sich der Grossteil der Menschheit befindet, ohne zu wissen, was da eigentlich geschieht ...
Für mich ist es das "Highlight des Tages", denn ich kann ES nur annehmen, was da geschieht ...
wie immer "Widerstand ist zwecklos"!

Umso erleichternder, darüber zu lesen und zu wissen ...
ICH bin niemals allein!

DANKE


Ally

#3 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Mela 09.03.2008 13:23

avatar

"Sicherlich kann man sagen, dass es nun täglich ein bisschen leichter wird und dennoch ist es nur menschlich die „Schnauze“ voll zu haben von den ständigen nicht körperlich und geistig fitten Zuständen. Aber wir müssen da einfach durch – ich habe oft die Frage gestellt, kreiere ich eigentlich überhaupt noch?- da kommt dann ein klares NEIN und mein logischer Verstand kann das auch annehmen, denn das Katapultieren der alten Blaupausen ist sicherlich keine gute Welle das Neue schon zu kreieren."


DAAAANKE!!! Liebe Marion, für diesen schönen Datenabgleich...!

Zur Feier des Tages kehre ich jetzt in mein Bett zurück und versuche, eine der (eher seltenen) erholsamen Schlafphasen zu erwischen.

Schönen Sonntag an alle Aufstiegssymptomgebeutelten.

#4 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von headcrash 09.03.2008 13:59

#5 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Silverwings 09.03.2008 14:12

avatar

... und hier noch die deutsche Version ...

#6 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Marion~ 09.03.2008 14:30

avatar

Ja Ihr Lieben,

fand ich auch so treffend... MAL WIEDER!

Ich bin vorgestern mit dem Neumond - oder mangels Licht vom Luna - in ein Tränenfass gefallen mit der Aufschrift (ohne Vorwarnung und konkreten Anlass):

"Liebeskummer/Trennungsschmerz aus alten Tagen
und eine grandiosen Sehnsucht nach, nach äh ????"

Geteiltes Leid und so - das gab es doch noch den Teil mit der doppelten Freude...

Vielen Dank für Baloo!

Ich gehe jetzt ganz normal ins Kino und suche mir unterwegs ne Palme zum Kratzen

Ciao

#7 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Marion~ 09.03.2008 14:35

avatar

Ach, wo wir grad dabei sind, uns kollektiv den Rücken zu schubbern,
hier noch was von der guten Amadea von lunaria.at. Ist mir gestern "zugelaufen": ...nicht, dass ich danach suchen würde - flöööttt...

7.3.2008 * Neumond *

Ganz Wien schläft schon und bevor ich mich in meine eigene Höhle verkrieche (es ist 2:40), möchte ich noch ein paar Zeilen schreiben. Wenn ich die derzeit vielen Besuche auf meiner Homepage richtig deute, dann bin ich nicht die einzige, die in diesen Tagen seltsam gebeutelt wird. Aber diesmal ist es anders.

Wie niemand geringerer als EE Michael durch Celia Fenn so deutlich erklärt, beginnt ab diesem Neumond wieder einmal eine Serie von energetisch besonderen Tagen, die ich mit meinen Worten nicht besser hätte formulieren können. Das Thema ist das, was wir im Herzen tragen: Verschmelzung von weiblicher & männlicher Energie.

Allen, dessen physischer Körper ausgerechnet in diesen Tagen schmerzt, oder die in seltsamen Leere-, Angst- und Zweifelwolken waten, empfehle ich diesen Text ganz besonders: => KLICK.

Mein eigener Körper hat den Transformations-Prozess all die Jahre mit kleinen Ausnahmen (Migräne u.ä.) weitestgehend schadlos überstanden. Seit wir in den "higher realms" sind, erlebe ich jede Welle unmittelbar am eigenen Leib. Das ist neu. Und ich gewöhne mich nur ungern daran.

Aber das Bewußtsein darüber, daß es in Wahrheit um etwas Größeres geht, ermöglicht es meinem Ego über sich selbst zu lachen. So verdaue ich nie dagewesene Kopf-, Rücken- und Regelschmerzen halbwegs humorvoll und halte mich auch hinkend bei Laune.

Zufälligerweise findet alles auf der linken Körperseite statt. So weiß ich, daß ich dabei in tiefer Verbundenheit mit meinen weiblichen Ahninnen (Uroma & Oma EMMA) zuerst stöhne und dann staune, denn die Schmerzen kommen und gehen auch tatsächlich wieder "von selbst" (also ohne jegliche Medikation).

Warum erzähle ich das? Nicht um zu jammern, sondern um all jenen, die auch ein Ticket für diese transformatorische Hochschaubahn gebucht haben, zuzuwinken und zu sagen: Hallo, du bist nicht allein im Zug. Wir sind viele!

Wenn es mir nicht gut geht, sehe ich zwar momentan wirklich nur mich, aber mit meinen Antennen fühle ich, daß es da draußen eine ziemlich große Gruppe gibt, die auch gerade das Looping "noch nie dagewesen" nimmt. Und das nehmen wir ganz locker! Wir alle gemeinsam und jede/r für sich.

An dieser Stelle muß ich meine persönliche Medizin erwähnen. Es sind keine weissen Tabletten, auch kein bitterer Sirup, sondern kleine runde Scheiben, auf deren Verpackung "Deva Premal" steht. Diese => Frau und ihr Geliebter erzeugen Schwingungen, die in jedem Erste-Hilfe-Koffer für Lichtarbeiter nicht fehlen sollten.

Vor allem empfehle ich die CD "more than music". Omen est nomen. That's what it is: Heile, heile Segen, 3 Sekunden Regen, 3 Sekunden Schnee und schon tut mir nix mehr weh...

Damit verbinde ich mich auch gleich wieder mit meinem eigenen Seelenschatz. Wer seinen im Kosmos schon aufgespürt hat, atmet in diesen Tagen ganz oft gemeinsam, denn der Neumond im Zeichen Fisch begünstigt genau das: Verschmelzung mit Gott und der Welt.

In diesem Sinne sind wir eins.
ALLES LIEBE
Amadea & ***

#8 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Karin 09.03.2008 16:17

Zitat
Eine Besonderheit, welche Nerven und Kraft kostet, ist jene, dass es immer die Wirbel am Rücken nach innen dreht – je höher der Druck um so mehr dreht es die Wirbel und die Rippen knallen aus ihren Halterungen raus,...


Ich gehe gerade wieder mal zu einer Physiotherapie, um ein wenig Erleichterung zu bekommen – und die Physiotherapeutin meinte, mein Körper würde sich so anfühlen, als wäre er wie eine Spirale in sich verdreht. Tja – sagte ich – mit der Aussage kann ich was anfangen.

Generell kann ich dem Text von Elke hier im Wesentlichen nur zustimmen. Ich habe in den letzten Jahren ja mehr selten etwas über meine Befindlichkeiten in diesem Mutationsprozess geäußert – und auch nur andeutungsweise – weil es einfach ZU krass ist und zu komplex im Verständnis – und zudem waren es vor ein paar Jahren noch weniger als jetzt, die das auch in ähnlicher Art und Weise durchleben.
Ich habe ja erfahren, dass es kaum jemand versteht. Ich habe gelernt – so geht's wohl den meisten, im Wesentlichen allein mit mir selbst da hindurchzugehen. Vieles musste ich ja auch erst für mich selbst verstehen und durchleben, bevor es vielleicht auch mal formuliert werden kann. Denn wie das Ganze verläuft, war/ist ja nicht wirklich bekannt – und es kann ja auch sehr unterschiedlich sein. Je nachdem, wozu jede Individualität hier jetzt sein soll/will.

Warum es SO sein muss, so hart – das habe ich mich auch tausendmal gefragt – und ich habe GOTT schon öfter mal angeklagt und eine reingehauen wegen dieser Blödsinnigkeiten. Damit natürlich MIR SELBST. Aber bei all dem Horror ist es dann auch egal, ob ich noch eine mehr oder weniger in die Fresse kriege...

Und irrsinnigerweise liegt gleich neben dem Horror – bzw. mittendrin – die höchste Verzückung – und umgekehrt. Beides wechselt sich oftmals übergangslos ab...

So kann ich es drehen und wenden wie ich will: ES IST immer 1:1 so wie es sein soll – von Augenblick zu Augenblick.
Die Transmutation schreitet voran, da ist nix unter Kontrolle, falsch oder könnte „anders“ oder rückgängig „gemacht“ werden.

Sämtliche Mechanismen werden aufgesprengt, die „mich“ automatisch versuchen zusammenzuhalten. Aber das Wesen, das die und die Rollen gespielt hat in diesem Leben, MUSS gehen – es muss sich völlig erfahren, sehen, finden als einen logisch nicht vorhersehbaren Strom – und nicht nur intellektuell oder gefühlsmäßig, sondern bis in die Haarwurzeln hinein – ich meine natürlich, bis in die Blaupause der Form hinunter.

Die Aktivierung des Urcodes zeigt EINSSEIN – Gottesebenbildschaft als ein in sich vollständiges Wesen - und initiiert und vollzieht die Aufhebung der Spaltung auf allen Ebenen. Es ist ein Prozess, der sich der menschlichen Kontrolle entzieht. Ab einem bestimmten Punkt – wenn alles ausprobiert wurde, was einem „helfen“ könnte und nichts „hilft“, wird es einem immer mehr zutiefst klar – dass es um etwas ganz anderes geht als so schnell wie möglich aus diesen krassen Zuständen rauszukommen – natürlich tue ich auch die Dinge, die mich so gut es geht entlasten - und beflügeln –
jedoch der ganze Prozess ist wie gesagt die unmittelbare Auflösung der alten Denk-, Fühl- und Formstruktur. Das tiefe Erleben von Ohnmacht ist gleichbedeutend mit Loslassen und bewusster Erfahrung des Übertretens in den freien Fluss – SO WIE ER IST - im Erkennen, dass er immer schon war, was wir sind. Es ist weit werden - Ausdehnung. An nichts kann mehr geklammert werden...

Und das ist die große Freude dabei – denn worum es geht, ist: Für immer und ewig vorbei mit körperlicher Begrenzung, Spaltung, mit Mangel, Schmerz und Verlust!
Hallelujah!

Natürlich ist mir klar, dass nicht alle diese Prozesse jetzt so erleben – aber dieses schreibe ich hier zum Austausch mit denjenigen, denen es ähnlich geht und die sich darin wiedererkennen.

Naja - munteres Weitermutieren uns allen!

Und liebste Grüße

Karin

#9 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Letitia 09.03.2008 16:57

avatar

Zitat von Karin
– aber dieses schreibe ich hier zum Austausch mit denjenigen, denen es ähnlich geht und die sich darin wiedererkennen.

Naja - munteres Weitermutieren uns allen!
Und liebste Grüße



Danke Karin !

#10 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von solair 09.03.2008 17:09

Ihr Lieben,

so oder ähnlich geht es auch mir.
Wenn ich nicht wüßte, daß es irgendwann mal endet, würde ich wahrlich an meiner Geduld und Zuversicht zweifeln.
Mein Körper ist ein treuer Begleiter -ich lobe ihn immer-.Vielmehr ist mein Wesen -oder der persönlichkeits -Teil
in einigen Augenblicken sehr traurig . Dann wiederrum geht die Achterbahn wieder nach oben, als ob nichts gewesen wäre.

Die energetischen Veränderungen sind kolossal.

#11 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von krishni 09.03.2008 17:17

Zitat von solair
Die energetischen Veränderungen sind kolossal.


yepp - da trink ich einen mit!

liebe grüße,
unterwasserkrishni

#12 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von solair 09.03.2008 17:25

Eines ist klar, liebe Krishni,

dieser Trunk macht uns high , higher und bringt uns hinter den Schleier.

#13 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von krishni 09.03.2008 17:38

Zitat von solair
dieser Trunk macht uns high , higher und bringt uns hinter den Schleier.


und lässt dir offenbar dichterische flügel wachsen

#14 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Casael 09.03.2008 18:38

Danke Marion und Euch allen auch für die Aufheiterungen

Ich finde es wirklich heftig im Moment (Moment ist gut )... auch wenn es sich bei mir nicht so drastisch (damit meine ich längere Zeiträume, wie z.B. bei Karin ) körperlich ausdrückt, ist es doch alles in allem ~ puuuuuh ~ scheiß Aufstieg

Casael, die jetzt mit sich wieder schmusen geht meine Lieblingsbeschäftigung zur Zeit neben dem atmen

#15 RE: NEW Essence 08.März 2008 - Elke-C. Wolf von Letitia 09.03.2008 18:43

avatar

Für unterwasserkrishni ......

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz