#1 Schmerzphase im Hüftbereich von saba 04.11.2010 17:21

Grüßt Euch, Ihr lieben alle!
Wieder einmal bitte ich Euch um Hilfe, mein Körper verarbeitet alles grade über Schmerz, der seit ca. 4 Monaten im unteren Rücken, noch mehr im seitlichen Hüftbereich ist. Tagsüber alles gut, aber kaum liege ich eine Weile und will schlafen(seitlich), schmerzen die Hüftgelenke(in dieser Höhe), die Lendenwirbelsäule, es zieht sich außen runter bis zum Knie. Schlaf ade...
Habe sogar eine neue Matratze gekauft, es ist nur wenig besser damit. Es fing in größeren zeitlichen Abständen an, dann seit ca. 2 Monaten jede Nacht, immer doller. Zuletzt habe ich die Nächte mit Umziehen von Bett auf Sofa 1 zu Sessel zu Sofa 2 zu Bett, Kopf am Fußende, verbracht. Erholsam schlafen war nicht, tagsüber entspannt sich mein Körper fast nicht mehr, alles verkrampft... Juhu! Meine Waldgänge mach ich trotzdem, sie tun immer gut.
Ich hab eine Vermutung: Was jetzt in kurzer Zeit alles an alten und auch fremden belasteten Energien hochkommt, andockt, aufgelöst/ transformiert sein will, ist so viel, dass der träg reagierende 3D - Körper es nicht gleich entlassen kann. Es steckt fest - der Hüftbereich wäre am Ende der Chakren, bevor alles abfließt. Stau=Schmerz, bis ins Knie. Kann das sein?
Hat jemand einen Rat? Atmen, akzeptieren, das tue ich schon, trinke auch genug Wasser.
Geht es jemandem ähnlich?

Liebe-volle Grüße von
Saba

#2 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Claudia01 04.11.2010 19:50

Liebe Saba,

eine direkt an Dich gerichtete Antwort ist das nicht, aber vielleicht gibt mein Statement Dir doch einen Impuls.

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Lange Zeit ohne es zu wissen, hab ich, seit ich lebe, mit meinen Zellen und meinem Herzen Energien anderer aufgenommen und transformiert. Erst mit über 30 hab ich verstanden, was ich da mache, und dass ich auch noch etwas anderes tue: Kollektive Themen transformieren bzw. Energien (der Liebe, der Annahme, der Selbstlosigkeit, des Mitgefühls, der Freundschaft usw.) halten.
Nein, das ist nicht größenwahnsinnig, sondern ein undankbarer, zerquälender Job.

Nachdem ich dies erst ahnte und es dann allmählich akzeptierte, hab ich immer wieder davon losgelassen. Die Kraft dazu entspringt aus der Not, aus der Erfahrung: Ich kann nicht mehr. Und: ich will auch leben. Und: Das ist ungerecht.
Von daher verstehe ich nicht, wenn von der (angeblich) geistigen Welt immer wieder Lobeshymnen auf dieTransformierer gesungen werden. Ich gehe sogar noch weiter und meine, dass es ein gefährlicher und manipulierender Aberglaube ist, der da verbreitet wird (Namen nicht nötig). Von wem sollten wir denn Lohn ernten? Ich sage für mich, dass ich mich dazu nicht mehr benutzen lasse.

Claudia

#3 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Lumi 04.11.2010 19:55

avatar

Zitat von saba
Tagsüber alles gut, aber kaum liege ich eine Weile und will schlafen(seitlich), schmerzen die Hüftgelenke(in dieser Höhe), die Lendenwirbelsäule, es zieht sich außen runter bis zum Knie. Schlaf ade...
Habe sogar eine neue Matratze gekauft, es ist nur wenig besser damit. Es fing in größeren zeitlichen Abständen an, dann seit ca. 2 Monaten jede Nacht, immer doller.



Liebe Saba, ich kann ein Lied davon singen. Die Schmerzen waren zum Teil so stark, daß ich mich nur noch stöhnend umdrehen konnte. Es waren kleine Auskristallisierungen in den Hüftgelenken, die nach der Bewegung, die ich mir dann gegönnt habe und der neuen Matratze mit der Zeit verschwanden. Habe noch etwas Geduld mit der neuen Schlafunterlage, der Körper muß sich erst daran gewöhnen. Und höre nicht auf, Dich beweglich zu halten . Vielleicht ist es "nur" dies? Ohne große Geschichten drumherum.

Liebe Grüße von Lumi

#4 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Johanna-Merete 04.11.2010 19:55

avatar

Liebe Saba,

aus der Körperarbeit weiß man, dass sich seitlich in den Hüften uralte, belastende, schmerzhafte, eigene und fremde Energien einlagern.

Aus diesem Grund wird eine Übung angeboten, die Du Dir bitte so vorstellen und wenn Du magst, für Dich ausprobieren kannst:

- Du stellst Dich aufrecht und bequem hin.
- Du atmest bewusst im körpereigenen Rhythmus
- Du bewegst Deinen Körper so, als wollest Du Dich auf einen imaginieren Stuhl hinter Dir setzen .... d.h. der Po streckt sich hinten raus, der Oberkörper geht in der Aufrichtung leicht in die Schräglage .... die Knie sind leicht gebeugt ....
- Du legst Deine Hände seitlich auf die Hüften
- jetzt atmest Du bewusst unter die Hände in die Hüften
- das Ausatmen geschieht dann so: Du öffnest den Mund leicht, Kiefer also locker lassen, und läßt den Atem in einem Ton los, der daran erinnert, einen Dieb gerade auf frischer Tat ertappt zu haben, also: Aus den beiden Hüften ein kraftvolles, empörtes "Hhhaaaaaaaaa!"

Wenn Du das "richtig" gemacht hast, erfährt der Oberkörper eine leichte Stauchung von oben nach unten, die dazu führt, dass die Hüften seitlich aufmachen und alles abfließen kann, durch die Füsse.

Wenn es im Stehen für Dich nicht so angenehm ist, kannst Du es auch im Sitzen ausprobieren.

Solltest Du mehr Begleitung oder Rat wünschen, frag mich gern.

Herzlich grüßt
Johanna-Merete

PS: In ein paar Wochen ist mein Video zur CD/mp3 über das bewusste Atmen in der Neuen Energie endlich geschnitten, fertig und wird u.a. auch diese Übung zeigen.

#5 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Florian 04.11.2010 21:56

Hallo Saba,

Zitat

Es steckt fest - der Hüftbereich wäre am Ende der Chakren, bevor
alles abfließt. Stau = Schmerz, bis ins Knie. Kann das sein?
Hat jemand einen Rat? Atmen, akzeptieren, das tue ich schon,
trinke auch genug Wasser. Geht es jemandem ähnlich?



Bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es vielleicht auch
mit den Lymphen - besser gesagt mit den Zell-Zwischenräumen
zu tun hat.

Diese Zwischenräume sind Puffer, wo Nährstoffe, Sauerstoff,
und Abbau-Produkte von den einzelnen Zellen, wie Kohlendioxid,
Schlacken, Säuren, ... lagern, bzw. abtransportiert werden.

Wenn da an bestimmten Stellen - Säure-Kristalle aufeinander
drücken, kann es zu schmerzhaften Begleiterscheinungen
kommen.

Mir hilft da auf jeden Fall regelmäßige - basische Fußwannenbäder,
die jedoch - ca. 90 Minuten andauern sollten, damit sich die
Hautschichten aufrichten - und Säure - in das Wasser
herausgelassen werden.

Was mir akut auch hilft, ist eine Creme, die auf die Lymphe
einwirken, wodurch eine Entspannung - mit Schmerzreduktion

möglich ist.

Dieses homöopathische Arzneimittel - wirkt bei mir umgehend.
Die Creme nennt sich Lymphdiaral DS - von Pascoe Naturmedizin.
Gibt es in der Apotheke.


Links:
http://www.gesundheits-oase.ch/PeterJent...asischesfussbad
http://www.basische-produkte.de/basenfasten/
http://www.basischbaden.de/
http://www.comedverlag.de/files/schwabe/...Jentuschura.pdf
--
http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1081481
http://www.med-foren.de/index.php?page=Thread&threadID=4570



Gute Besserung

Florian

#6 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Lumi 05.11.2010 15:25

avatar

Liebe Saba,

mir ist noch etwas eingefallen.... nämlich meine jüngste Muskelverhärtung just in diesem Bereich - die fühlte sich an, als ob es an den Knochen läge, doch im Endeffekt war es zuletzt "nur" eine Muskelverhärtung. Es gibt so Triggerpunkte, die ein guter Physiotherapeut drückt und die Muskeln wieder weicher werden. In ganz hartnäckigen Fällen hilft auch eine Spritze. Ich habe beides ausprobiert. Letzteres, weil es mal nicht mehr weiter ging und Ersteres, wenn es noch nicht zu schlimm ist.

Lumi

#7 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von saba 05.11.2010 16:48

Danke, Ihr lieben Helferlein alle!

Danke Lumi, Florian, Johanna Merete! Eure Berichte und Tipps sind echt gut, habe schon diese spezielle Atmung von Dir, Johanna-Merete, gemacht, tut sofort gut, und danach verlegte sich der Schmerz in den Rücken, ganze Wirbelsäulenlänge, auch die Knie taten weh ein Weilchen.
Da floss etwas ab, denke ich. Nur - was ist mit den Rückenschmerzen, die vorher nicht da waren? Fließt da auch was?
Massiert hab ich, geschmiert hab ich, alles losgelassen und in die violette Flamme zum Transformieren getan, wie schon die Monate bisher. Mein Waldgang war schmerzfrei heute, wunderschön in Herbstsonne und Wind, ganz allein die Stille genießen. Ballooning (mit dem Luftballon, Dieter Grabbe hat's "erfunden") und medizin.Trampolin sind auch im Programm. Damit alles ordentlich in Bewegung gerät!
(wollte grade einen smiley von "Mehr smilies anzeigen" einfügen, ging nicht - was mach ich falsch? )

Ich freue mich, dass es Euch gibt!!!
Eure Saba

#8 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Kerstin 06.11.2010 06:50

Liebe Saba,
schade das ich erst jetzt darüber stoße. Ja, kenne ich auch. Manchmal so schlimm das ich nicht mehrt wußte wie ich liegen sollte. Irgendwann bin ich auf den Dreh gekommen mein höheres Selbst oder Erzengel Raphael um Hilfe zu bitten. Und sie haben mir sofort geholfen, kein Witz. Was ich für mich noch festgestellt habe, die Schmerzen kommen oft wenn ich mich in einem Sorgenmodus befinde. Oder aber.....irgendwo herkomme. Das mit den Fremdenergien einlagern erscheint mir also gar nicht abwegig. Also in den sicheren Raum gehen und ausbalancieren war dann das nächste für mich. Danke Johanna für den Tipp.
Werde ich mal probieren. der Rest muss ja nicht unbedingt in den Hüften bleiben.
Lieben Gruß
Kerstin

#9 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Leela 06.11.2010 07:43

avatar

und wer wundervoll ist und sofort hilft,
ist der Craniosacral Engel,
kein Witz jetzt,
der ist ganz wunderbar, auch sehr kommunikativ
wenn du ihn rufst,
er wird helfen!!
vorher in den eigenen Heilraum legen ( den inneren) und
dann hören, ob er Ansagen macht...

#10 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Kerstin 06.11.2010 09:04

Hallo Leela,
noch nie gehört. Der ist meinem menschlichen Ich völlig neu. Naja, das muss ja nicht unbedingt etwas heißen....
Werde mal anfragen wenn nötig.

#11 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von Ursula R 06.11.2010 19:02

avatar

Nur so als Hinweis: Ich hatte mal Probleme mit dem Iliosakralgelenk. Das hat sich ähnlich angefühlt und war "nur" eine Blockade. Konnte mit speziellen gymnastischen Übungen (Physiotherapie) beseitigt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Iliosakralgelenk

Ursula

#12 RE: Schmerzphase im Hüftbereich von saba 07.11.2010 11:10

Liebe Ursula R!

Danke für den Hinweis, das kann ja auch sein. Da mache ich mal von der Ballooning-CD die Spezialübungen für den Beckenbereich, wo Dieter Grabbe immer dieses Iliosakralgelenk anspricht!
Bin gespannt.

Lieben Gruß von Saba!

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz