#1 verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von Cosmea 27.08.2010 21:59

Was es nicht alles gibt.
Und so einfach.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/bac...0&et_lid=222143


Hier die spannende Geschichte von Vernons Tanz mit dem Krebs:
http://phkillscancer.com/

Cosmea

#2 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von federleicht 29.08.2010 20:40

Liebe Cosmea, vielen Dank für diese Info!

Ich habe sie gleich an eine Betroffene weitergeleitet.

Interessant fand ich in dem Bericht von 'Vernons Tanz mit dem Krebs', dass er neben dem Backpulver auch die "Fokussierte Atmung" anwendete.

Für alle Interessierten kopier ich hier mal die von mir bearbeitete Google-Übersetzung rein. Korrekturen sind willkommen, da ich selbst nicht so gut englisch kann. Ich habe einiges aus dem Text, das mir in diesem Zusammenhang nicht so wichtig erschien, weggelassen.

federleichte Sonntagsgrüße


Aus Vernon Johnstons „Tanz mit dem Krebs“:

http://phkillscancer.com/ptr_breathing_-...hing_for_health

PTR Breathing - Fokussierte Atmung für Gesundheit

Ich habe viele Jahre Dinge über die Atmung für die Gesundheit gehört, aber ignorierte sie. Wie versprochen will ich über meine jüngste Erfahrung zur Nasenatmung erzählen. Seitdem führe ich ein Atemprotokoll -- PTR Breathing.

Als mein Bruder 40 Jahre alt wurde, hatte er sein erstes High-School-Klassentreffen. Er traf dort einen alten Schulkameraden. Dieser half meinem Bruder während der High School maßgeblich, sich dort zu behaupten. Mein Bruder erzählte mir, dass sein Freund immer etwas „speziell“ war und als er ihn fragte, welche Philosophie gerade in ist, zog er ihn zur Seite und sagte: „Als ich 11 Jahre alt war, gab mir meine Familie den Spitznamen ‚Der Atmer’. Ich hatte immer eine Verbindung mit dem Atem. Meine Familie erkannte das eher als ich … denn dies passierte kürzlich: Ich holte mir einen komplizierten Knöchelbruch. Das Krankenhaus sagte mir, es würde mindestens 3 Monate bis zur Heilung dauern. Aber weil es so stark geschwollen war, konnte das Krankenhaus nicht viel mehr tun als es zu verbinden. Dann sagten sie, ich solle meinen Hausarzt aufsuchen, wenn die Schwellung zurückgeht. Na gut, ich bin immer ein Atmer gewesen und dies war eine günstige Gelegenheit für mich, meine Fähigkeiten anzuwenden. Ich ‚nasenatmete’ für 3,5 Tage, während ich mich auf meinen gebrochenen Knöchel konzentrierte. Anschließend ging ich zu meinem Hausarzt, damit er sich weiter um mich kümmert. Die Schwellung war verschwunden. Der Arzt entfernte den Verband und fragte – was ist gebrochen?

So, diese Geschichte erzählte mir mein Bruder und ein paar Tage später hatte ich die günstige Gelegenheit, sie direkt von seinem Freund aus erster Hand zu hören. ….

Hier ist ein wenig mehr, dass ich gelernt habe: Es ist fokussierte Nasenatmung – entweder in entspanntem Zustand oder mit einer Absicht verbunden. Atmen Sie in den Bereich, dem Sie Aufmerksamkeit geben möchten - oder auch nicht. Es spielt keine Rolle, weil das die Atmung selbst übernimmt. Atmen Sie durch die Nase sowohl beim Ein- als auch beim Ausatmen. Aufgrund meiner Diagnose war ich natürlich bereit, es zu versuchen. Nein … ich war aufgeregt es zu versuchen.

Ich fand heraus, dass tiefes Atmen ebenso gut ist wie die mittlere (medium) Atmung. Ich fand ebenso heraus, dass verschiedene Ebenen beteiligt sind. Nach mehreren Sitzungen bekam ich die Krätze (Juckreiz). Und … das meine ich wörtlich. Nachdem ich 48 Minuten geatmet hatte, bekam ich am ganzen Körper Juckreiz. Kratz-kratz! Kratz-kratz! Ich war nicht beunruhigt über den Juckreiz, weil er sich gut anfühlte.

Nach Ansicht vom ‚Atmer’ hatte ich gerade eine dieser Ebenen erlebt. Ich habe auch andere interessante Sensationen erlebt. …. (Kontakt mit seinem verstorbenen Vater) …. Das ist sehr aufregend für mich - noch spannender als das Backpulver und die Alkalisierung (der basischer Zustand) meines Körpers.

Nun ja ... nein! Wie kann ich das sagen! Backpulver war eine Hilfe bei der Veränderung meines Tanzes mit dem Knochenkrebs. Auf jeden Fall spiele ich mit dem Atem in der ‚Essenz’ von irgendetwas. Etwas wie eine Pflanze oder ein Ding oder ein Konzept. Nicht der Geruch davon, sondern ihre/seine Verkörperung. Es könnte eine andere Ebene sein. Das glaube ich. Ich kann es riechen (haha). Obwohl es wahrscheinlich keine Rolle spielt, weil der Atem sein eigenes Leben hat und er nach meiner Erfahrung Leben schenkt.

Hier folgt einige Korrespondenz, die ich aufgrund meiner am Ende zu findenden Vorschläge zu PTR-Atmung erhalten habe: ….
….

Vernon Johnston schrieb:

(an Betty) .... Ich habe eine Ergänzung seit ich das im September 2008 veröffentlicht habe. Wenn Sie meine Geschichte auf http://www.phkillscancer.com gelesen haben, wissen Sie, dass der Bericht auf der Website endete, nachdem ich meine zweite Untersuchung mit dem Knochenscanner (bone scanner donut) hatte. Nun waren die meisten Ärzte nicht davon überzeugt, dass der Knochenkrebs irgendwie aus meinem Becken verschwunden ist. Einige bestanden darauf, dass er sich versteckte. Einer der Ärzte verglich ihn mit den kleinen Löwenzahnsamen, die sich schließlich durch den Boden schieben. Es war einfach ein Warten darauf, dass sie dort wieder zu sprießen beginnen.

Also …. die Ärzte machten Fotos von meiner Leber, Nieren und Lunge. Auf jedem Röntgenbild wiesen die Ärzte darauf hin, dass dort sehr verdächtig anmutende Wunden, dunkle Flecken und andere Dinge, von denen ich keine Ahnung habe, zu sehen seien. Sie forderten eine intensive Untersuchung jedes dieser Organe. Die Lungen waren am verdächtigsten, denn ich vermute, dass der Prostatakrebs gerne in die Lungen wandert. Zumindest ist es das, was man mir davon erzählte.

Natürlich war ich nicht allzu begeistert über diese Situation. Aber mein Erfolg mit dem Backpulver stärkte mein Vertrauen. Ich hatte 8 Tage, um etwas zu tun. Ich wandte mich der PTR-Atmung zu. Ich setzte mir einen Zeitplan von mindestens 3 Stunden täglich Nasenatmung für die nächsten 8 Tage. Ich habe es nicht 3 Stunden ununterbrochen durchgeführt. Ich beendete meine Sitzung, wenn ich die 3 Stunden erreicht hatte.

Nun, es hat sich natürlich gut angefühlt. Und was noch wichtiger war: als die Lunge, Nieren, Leber mit Hilfe eines größeren Mikroskops untersucht wurden, waren die Ergebnisse nicht das, was die Ärzte erwartet hatten zu finden, um es mal so auszudrücken. Jeder von ihnen sagte: "Nun, ich denke, es war nicht so schlimm, wie wir zunächst dachten."

Ich schlage vor, dass eine Person, die (noch) nicht das tiefe Atmen anwendet, damit langsam beginnt. Vielleicht 20 Minuten pro Tag, und selbst wenn diese 20 Minuten schwierig sind, dann tu es in Abschnitten - sagen wir 5 Minuten hier, 5 Minuten dort. Wenn man es dann aber richtig macht, dann würde ich es eine Stunde am Tag machen – in Zeitabschnitten, die so lang wie möglich sind. Ich habe es 3 Stunden pro Tag 8 Tage lang gemacht. Am Anfang war es ein Kampf, aber auch ein wunderbares Abenteuer, das ich für nichts auf der Welt hergeben würde. Interessante Dinge passieren, wenn der Atem übernimmt. Notiere dir die Zeit, wie es dir geht und welche Gefühle du hast.

Vito

#3 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von viola-annai 29.08.2010 20:48

avatar

Lieber federleicht , das freut mich jetzt sehr.
Denn ich habe es auch weitergeleitet an eine Frau - danke auch dir, Cosmea .
Und dann habe ich noch dazugeschrieben, dass, wenn Interesse bestünde, etwas zur Atmung zu hören,
könnte sie sich wieder melden. Ich wolte nicht zu viel ungefragt weiterleiten. Mehr als Anregung. Und nun ist da diese Übersetzung!

Gut, ich hätte den weichen Atem weitergeleitet, den natürlichen, der sich für uns anfänglich oft eher unnatürlich anfühlt und Missbehagen aufkommen lassen kann.

Aber dies hier dazu ist schon schön - vorausgesetzt, ich werde nun dazu befragt.

Liebe Grüße von mir

#4 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von Cosmea 29.08.2010 22:03

ja, liebe Federleicht,
wie schön, dass du das übersetzt hast.
Grad diesen Bericht finde ich auch sehr wichtig und da doch viele im
Englischen nicht so firm sind , ist das sicher sehr hilfreich.

seit ich die Geschichte von Vernon gelesen habe, wende ich diese Atmung auch für mich an, seit 3 tagen also.
ich hab das Gefühl, dass es deutlich etwas verändert bei mir.

es sind doch immer wieder diese einfachen Dinge, die auch von jedem selbst angewendet weden können,
die einen großen Unterschied machen.

lieben Gruss von
cosmea

#5 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von federleicht 29.08.2010 23:04


Sicherlich wirkt diese Atemmethode ebenso gut bei der Balancierung sonstiger Schwierigkeiten und Probleme des Lebens. Oder auch dabei, neue Potenziale ins Leben zu holen.


federleicht

#6 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von Honk 30.08.2010 12:34

Ich verstehe nicht, was er mit Nasenatmung meint, kann das jemand erklären?
Durch die Nase atmen tu ich ja den ganzen Tag

#7 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von Gia 30.08.2010 12:56

........vielleicht spezielle Übungen z. B. die Nasenatmung aus dem Yoga ......

*Yoga Atmung*


Zitat
Die Yoga Atmung gehört zu den Drei-Dosha-Übungen im Ayurveda. Die Yoga Atmung gehört zu den wirksamsten Übungen zum Ausgleich der drei Dosha. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Atmung machen können.
Die Yoga Atmung

Gerade uns Europäern tun einfache Atemübungen aus dem Yoga gut. Wir verlernen oft sehr früh, wie es ist, ganz natürlich in den Bauch zu atmen.

Bei der Yoga Atmung werden tiefe Atemzüge durchgeführt. Dadurch wird der ganze Körper besser mit Sauerstoff versorgt. Bei täglicher Anwendung fühlen Sie sich merklich wohler und ausgeglichener.

* Yoga Atmung 1Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl oder nehmen Sie ein Asana ein (z.B. den halben Lotus Sitz).
* Schließen Sie die Augen und atmen Sie einige Male tief durch.
* Führen Sie den rechten Daumen an den rechten Nasenflügel (Sie können die Übung mit geschlossenen oder offenen Augen durchführen).
* Üben Sie mit dem Daumen einen leichten Druck auf den Nasenflügel aus, so dass beim Atmen keine Luft durch das rechte Nasenloch strömt.
* Atmen Sie durch das linke Nasenloch langsam aus.
* Machen Sie eine kurze Atempause. Atmen Sie dann durch das gleiche Nasenloch langsam ein.

* Yoga Atmung 2Machen Sie wieder eine kurze Atempause, verschließen Sie mit Mittel- und Ringfinger der rechten Hand das linke Nasenloch und atmen Sie durch das rechte Nasenloch langsam aus.
* Nach einer kurzen Atempause atmen Sie durch dasselbe Nasenloch wieder ein, usw.
* So atmen Sie immer aus und ein durch das eine Nasenloch, wechseln dann das Nasenloch und atmen wieder aus und ein.
* Machen Sie diese Yoga Atmung ca. 5 Minuten lang.
* Beenden Sie, indem Sie durch beide Nasenlöcher ausatmen.
* Bleiben Sie dann noch ein bis zwei Minuten lang ruhig und locker sitzen.

Sollte Ihnen während der Übung schwindelig werden, dann beenden Sie die Übung. Probieren Sie die Übung erneut, atmen Sie nicht ganz so tief ein und aus.

Wenn Sie wollen und diese Yoga Atmung einige Male gemacht haben, können Sie die Zeiten auch verlängern.


http://www.ayurveda-system.de/yoga-atmung

LG und
Servus
Gia

#8 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von federleicht 30.08.2010 20:46

Hallo Honk,

ich habe es so verstanden, dass es einfach darum geht, etwas tiefer als normal und sehr bewußt (was ja eher die Ausnahme ist) zu atmen und das täglich ziemlich lange.

Versuch das mal ein paar Minuten lang, dann weißt Du worin der Unterschied zur Alltagsnasenatmung besteht.

Im Übrigen ist es das Gleiche, was uns auch von Adamus & Co. immer empfohlen wird. Der Bericht hat mich deshalb so angesprochen, weil hier jemand ganz konkrete Erfahrungen geschildert hat. Für mich war das ein Anstoß und eine Erinnerung.

federleicht

#9 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von Cosmea 30.08.2010 21:56

ja, Federleicht, so habe ich es auch verstanden.
Vernon schreibt ja auch, dass er nach einiger Zeit des Übens pro Minute nur noch 2 Atemzüge brauchte,
da die Atmung so langsam und tief wurde.

Und das Effektive ist wohl, dass er sich dabei auf sein bestimmtes Problem,
bzw. die Lösung fokussiert.

Jedenfalls finde ich es auch sehr wirksam.

lieben Gruss
Cosmea

#10 RE: verblüffend einfache Therapie gegen Krebs? von Casael 30.08.2010 23:02

Mich hat das sehr beeindruckt ~ hab es *verinnerlicht* und auch weiter gegeben...

Es steckt sehr viel drin in deren Mitteilen ~ Inspirationen und noch mehr Inspirationen

DANKE

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz