Seite 4 von 5
#46 RE: Regeln im Forum von Samira 16.08.2010 14:38

Zitat von saengereschenburg
dies war kein Posting als Admin, wenn ich was als Admin poste dann mache ich dies deutlich.



Liebe Monika,

ich habe schon dich gemeint. Warum du da zwischen dir und einem ominösen Admin unterscheiden willst, verstehe ich nicht. Für mich wäre das tödlich und selbstverleugnend. Warum soll denn der Mensch Monika nicht ein guter Admin mit eigener Meinung sein?

Ansonsten reden wir anscheinend komplett aneinander vorbei. Ich versteh deine Antworten nicht und du vermutlich meine nicht, also lassen wir es einfach.

Lass es dir gut gehen und Tschö
Samira

#47 RE: Regeln im Forum von Leela 16.08.2010 15:33

avatar

verstehe, Monika, ok.

Ich habe da, als versierte Adminstratorin auch ein Fragezeichen,
wie Samira,
denn ich bin immer ich....das ist wirklich Trennung,
hab ich ja hier schon öfter mal dazu geschrieben...
Monika, du ziehst doch im Büro nicht deinen Mantel-Seele aus
und bist ein anderer, oder doch?
Machs dir doch einfacher und sei immer nur du..
du darfst da was zu sagen haben, als du,
weil du das Forum leitest, finde ich....
wem das nicht passt, nun gut, der zieht seine Schlüsse.

Man kann es niemals jedem recht machen und es kommen oder bleiben die, die zum Forum in der jeweiligen Energie passen...

#48 RE: Regeln im Forum von Juliana 16.08.2010 16:10

Hallo Monika,

das ist kein Foto. Solche Bilder mache ich selber mit einer 3d Software. Ich arbeite gerade an meinem Blog. Dort werden weitere Bilder zu sehen sein.

An alle Mitglieder dieses Forums:
Jeder Politiker hat 100 Tage Zeit, um sich mit der Materie vertraut zu machen. Bitte gesteht Monika das auch zu.

An Monika:
Duuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu schaffst das

#49 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 16:21

Virtuelles Wohnzimmer

Hm körperlich kann ich Monika jetzt nicht umarmen. Sie kann nicht meine leckere Tasse Kaffee und den frischen Streuselkuchen riechen. Das ist eben virtuell nur in der Fantasie möglich.

Also male ich jetzt mit Worten das Bild.

Wir sitzen also alle zusammen

am "runden Tisch"?

Okay, die Entscheidung ist:

Monika ist Admin.

Es ist eine Rolle, wie Mutter, Angestellte, usw.

Doch sie ist nicht ihre Rolle.

Ich stelle jetzt mal virtuell jedem eine Tasse Kaffee oder Tee oder was er wünscht, hin,
wir schauen uns an und da

SEHEN

wir eine ganze Menge, vielleicht sogar vieles, was über den Verstand nicht verstehbar ist,
aber über das Bauchgefühl fühlbar?

Sehe ich jetzt vielleicht gar Traurigkeit in Monikas Augen? oder was sonst noch?

Bei all dem Diskutieren, was einfach am runden Tisch geschieht,

sind wir alle

Menschen mit sieben Sinnen? oder nicht.

Und was über Worte vielleicht manchmal so felsenhart oder gar endgültig klingt, kann über einen einzigen

AUGENBLICK

völlig anders aussehen.

Es ist also einerseits die Diskussion, Regeln im Forum ja oder nein, da ist klar, dass jeder das Seine sagt. Doch es ist auch jeder der empfindsame Mensch, der nicht nur allein denkt, sondern eben auch fühlt.

Und hier fühle ich Monika, und ich fühle ahnend vielleicht nur, wie sie sich fühlen muss. Sie hat es übernommen, Admin zu sein und ist in eine momentane (darf ich sagen chaotische Aufbruchsstimmung) dieses Forums geschubst worden?

Mitleid nicht, nein, doch Mitgefühl ja. Es wird vielleicht manchmal zu viel vorausgesetzt? Etwa gar, dass ein "spiritueller" Mensch erhaben über alle Gefühle und Anfechtungen stets nur als hell strahlendes Vorbild dient? und das in diesem verletzlichen Körper?

Also versuche ich mal das sowohl/als auch:

Bei aller "Kritik", die zu einer Diskussion wohl dazu gehört, darf auch das Bauchgefühl dabei sein und es darf Monika ruhig eine gehörige Portion Mitgefühl geschenkt werden.

Ich wage einfach zu sagen, zuerst mal darf Monika von allen virtuell in die Arme genommen und ihr Mut zugesprochen werden. Nun das geschieht ja hier auch. Doch alle anderen bedürfen dieses Mitgefühls und auch der "Kritk" ebenfalls. Das gehört für mich zum Mensch unter Menschen einfach dazu.

nobody ist perfect!

Das Motto:

"Und willst du nicht mein Bruder sein,
so hau ich dir den Schädel ein!"

geht auch mit Worten, doch ist das NEUE Energie?

#50 RE: Regeln im Forum von Samira 16.08.2010 16:35

Zitat von Juliana


An alle Mitglieder dieses Forums:
Jeder Politiker hat 100 Tage Zeit, um sich mit der Materie vertraut zu machen. Bitte gesteht Monika das auch zu.

An Monika:
Duuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu schaffst das



Huhu Juliana,

kreiierst du da gerade eine Notsituation? Ist Monika in Not?

#51 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 16:39

Also ich an Monikas Stelle z.B. würde Mitgefühl sehr brauchen.

Weil ich Mensch bin, bin ich verletzbar.

#52 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 16:41

Jetzt versuch ich mal wieder das Versteh-Bild.

Ich sehe ein Kind okay?

Darf ich es nicht loben, nur kritisieren?


Was spricht dagegen, ihm zu sagen.

Du schaffst es?

Ach so, wir sind ja erwachsen?

Ach und das Kind in uns, ist das tot?

Meines nicht, und das braucht Lob weiterhin.

Mensch aus Fleisch und Blut, noch nicht Geist ohne Körper

DAS bin ich im Moment noch.

#53 RE: Regeln im Forum von Samira 16.08.2010 16:50

Hallo liebste Antalia ,

ein jeder fühlt ja nur das, was er selbst in einer Situation fühlen würde, wäre er/sie in Monikas Situation. Wir können nur aus unseren eigenen Erfahrungen und unser eigenen Gefühlsstruktur schöpfen, die völlig von denen der mitbefühlten Person abweichen können und somit - wie denn überhaupt? - eher nicht helfen.
Wenn ich z.B. mein Mitfühlen anwende, dann sehe ich ein Person, die ausprobiert, wie sich die Adminaufgabe mit ihrer eigenen Teilnahme am Forengeschehen vereinbaren lässt. Das ist nix dramatisches. Und Heulsusenaufrufe, wie den von Juliana braucht es bestimmt nicht, um da eine Dramatik zu zementieren. Jeder Vereinsvorsitzende der tausenden von Kleintierzüchtervereinen muss lernen mit Kritik und Undank fertig zu werden, ebenso die Admins der huntertausend Foren, die es im Web gibt. Ich bin übrigens auch Admin in einem Forum. Manchmal nicht leicht, aber das Wachstumspotential umso größer.

Ich wüsste nicht, warum ich da tieftrauriges Mitgefühl haben sollte. Es ist eine Aufgabe, die sehr viel....ich betone sehr viel Spass machen kann. Und ich finds Schade, wenn hier eine Opferlammrolle draus gemacht wird.....aber ändern kann ich es natürlich nicht.

Es ist ein try and error, wie Alles im Leben und auch für jeden für uns in allen Bereichen des Lebens.

Lieber Gruß
Samira

#54 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 16:58

Zitat
Wenn ich z.B. mein Mitfühlen anwende, dann sehe ich ein Person, die ausprobiert, wie sich die Adminaufgabe mit ihrer eigenen Teilnahme am Forengeschehen vereinbaren lässt. Das ist nix dramatisches. Und Heulsusenaufrufe, wie den von Juliana braucht es bestimmt nicht, um da eine Dramatik zu zementieren. Jeder Vereinsvorsitzende der tausenden von Kleintierzüchtervereinen muss lernen mit Kritik und Undank fertig zu werden



Liebe Samira

Köstlich, darüber kann ich herzhaft lachen und gleichzeitig kann ich mit jemand anders mitweinen.

Sowohl als auch

Es widerspricht sich nichts mehr.

lebendig sein

Kleintierzüchter sind Menschen, die kleine Tiere züchten. Ich sehe gerade ein flauschiges Kaninchen mit Kulleraugen, wie auf dem Rasen vor meinem Haus im grünen Gras herumtollt.
Das Nachbarskind hatte eines, als ich noch in Kaufbeuren wohnte.

#55 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 17:02

Osho sagte mal

Sorbas-Buddha - der neue Mensch?

Ich kann euch nur sagen, so total (totalitär) als totaler göttlicher Mensch leben

das ist der Supertrip

echt (goil)

Freude, schöner Götterfunken, boah diese Musik, das also ist

ganzheitlich zu sein?

oder holistisch

oder ?

Echt, ich habe keine Ahnung, was da mit mir, in mir abgeht.

Aber "da geht die Post ab"

das kann ich euch flüstern

Weinen und lachen in einem Moment?

WOW

Wahnsinn

gigantisch

ne ich habe keinen Joint geraucht
keinen Alkohol getrunken
nur eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen gegessen.

Hand aufs Herz

Ich dreh auch nicht durch, bin

einfach

nur

l e b e n d i g.

#56 RE: Regeln im Forum von Juliana 16.08.2010 17:06

Liebste Samira,

wer fühlen kann, ist klar im Vorteil

#57 RE: Regeln im Forum von MonikaS 16.08.2010 17:07

avatar

Hi ihr Lieben,

also das mit dem neuen Account fand ich Sekunden später auch wieder nicht gut. Ich bin Ich. Punkt.

Sind halt die Dinge die einem durch den Kopf gehen, wenn man in einer Gruppe auf einmal eine andere Funktion einnimmt .
danke dir Samira, das ich diesen Gedankenanstoss von dir bekam und ich jetzt Klarheit darüber habe.
Samira schrieb,

Zitat
Es ist eine Aufgabe, die sehr viel....ich betone sehr viel Spass machen kann.



Ja, es macht viel Spaß und es kann nicht immer alles rundlaufen , Es ist für mich eine große Bereicherung.

Antalia und dein Kaffee und dein Kuchen der kam doch irgendwie hier an, und ich hatte sofort Hunger auf was Süßes.

Liebe Juliana, das sind zauberhafte Bilder und ich kann nur sagen WOWWWW , da kommt bei mir soviel an und ich könnte drin versinken. Vielleicht hat mich dies Bild deswegen so angesprochen.
Danke

#58 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 17:13

Kleintierzüchterverein

Was fühlt ihr, wenn ihr das lest?

kleinkariert?

flauschig?

lebendig?

alles zusammen?

Ist das ironisch?

und warum?

Ja warum ist die Banane krumm ?

#59 RE: Regeln im Forum von Andreas 16.08.2010 17:19

avatar

Zitat
tieftrauriges Mitgefühl


Das ist ein Widerspruch in sich. Du meinst wohl Mitleid, von dem hier aber nicht die Rede war; Mitgefühl ist erstmal neutral und kann z.b. genausogut Mitfreude sein. Mitgefühl / Compassion im spirituellen Sinn fühlt aber auch negative Gefühle liebevoll mit, ohne dies mit Traurigkeit oder eigenem Leid zu belegen. Auf diese Weise hebt man das Schwingungspotential der Gesamtsituation, während es mit Mitleid abgesenkt bzw. zusätzlich belastet wird. Mitgefühl ist also niemals fehl am Platz....

#60 RE: Regeln im Forum von Antalia* 16.08.2010 17:31

Zitat
Das ist ein Widerspruch in sich. Du meinst wohl Mitleid, von dem hier aber nicht die Rede war; Mitgefühl ist erstmal neutral und kann z.b. genausogut Mitfreude sein. Mitgefühl / Compassion im spirituellen Sinn fühlt aber auch negative Gefühle liebevoll mit, ohne dies mit Traurigkeit oder eigenem Leid zu belegen. Auf diese Weise hebt man das Schwingungspotential der Gesamtsituation, während es mit Mitleid abgesenkt bzw. zusätzlich belastet wird. Mitgefühl ist also niemals fehl am Platz....





Mitgefühl:

ich setze mich neben jemand auf die Bank und bin einfach nur da.

z.B.

Klar kann ich nicht dieselben Gefühle fühlen, ich fühle einfach nur. Nun in den Augen meines Nächsten kann ich sehr wohl Gefühle ablesen und ich kann weiterhin sehr wohl seine Hand halten und mich neben ihn setzen, oder ihn mal umarmen.

Deshalb leide ich nicht gleich mit. Kann ich ja sowieso nicht. Höchstens mich evtl. an ähnliche Gefühle erinnern. Hat jemand Zahnschmerzen, erinnere ich mich an meine und kann so mitfühlen. Doch leide ich in diesem Moment nie seine Schmerzen, wenn ich nicht gerade selbst Zahnschmerzen habe.

In diesem Fall, wenn zwei Zahnschmerz-Leidende zusammenkommen, ist es eher schwer, Mitgefühl füreinander zu haben, weil das die Schmerzen nicht wegmacht.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen