Seite 1 von 13
#1 Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von solair 28.06.2010 20:17

Helios und der Rat der Zwölf: Dringende Botschaft an die Menschen
Geschrieben am Montag, 28.Juni.2010 @ 18:05:44 CEST by Regina

Channeling - MedialitätHellsehen ... Amra schreibt "

Helios und der Rat der Zwölf: Dringende Botschaft an die Menschen
durch Julia am 28.06.210

Quelle: http://www.lektionenderliebe.de

Geliebte Menschen,
Wir suchen uns heute diesen Weg, um eine Botschaft an euch zu richten, die essentiell ist. Eine Botschaft, die Ihr hören sollt. Eine Botschaft, die an jene unter Euch gerichtet ist, die darauf gewartet haben.
Viel ist in den letzten Monaten gesagt worden. Über den Aufstieg, die Aktivitäten der Sonne,
den Niedergang, die Tore, durch die auch unsere Energie auf euren Planeten strömt.
Wir wollen Euch einen Überblick geben über die verschiedenen Stränge dessen, was derzeit gecshieht. Damit Ihr versteht und damit Ihr beginnt, Teil zu haben. Anteil zu haben und mitzuschöpfen. Denn dies ist es, worum wir euch bitten.

Das Zepter der Macht ist gefallen. Doch viel Verwüstung herrscht nun, da die „Mächtigen“ eurer Seinsebene Ihre Zügel verlieren. Und Ihr lest dies so oft. Doch wisst Ihr nicht, wie schwerwiegend dies ist. Ihr wisst nicht, wie sehr dies jeden Einzelnen von euch betrifft.
Die Katastrophe im Golf von Mexico kann nicht eingedämmt werden von den Hierarchien der lichten Kräfte. Dies ist nicht möglich, da sie nicht ausgelöst wurde von energetischen Bedingungen. Sie wurde nicht ausgelöst aufgrund von Vorgängen, die die Bewusstseinserhöhung Eures Planeten mit sich bringen, sondern sie wurde ausgelöst durch menschliches Handeln und menschliche Systeme. Und so sind es auch die Menschen, die dieses Szenario eindämmen müssen. Mit menschlicher Kraft Und menschlicher Kreativität.

Versteht, dass solch ein Geschehen niemals isoliert da steht. Dass es niemals „einfach nur menschliches Handeln“ ist. Dass jeder Gedanke und jede Tat eine Verstärkung erfährt von denjenigen Energien, die in Resonanz mit der Qualität des Gedankens und der Tat gehen, aus der er geschöpft wurde.
Und so sind in diesem Szenario auch Kräfte beteiligt, die nicht „rein-menschlich“ sind. Und was das Wirken dieser Kräfte betrifft, so können auch hier die lichten Energien und Hierarchien ausgleichend wirken. Jedoch nicht, was den menschlichen Anteil an dem Ganzen ausmacht. Und der menschliche Anteil ist erheblich in diesem Fall. Und er beruht nicht auf einer Irreführung seitens dunkler Kräfte. Er beruht auf der Wurzel des Übels, das in jenen Menschen Blüten treibt, die in der alten Energie Macht und Einfluss hatten und immer noch haben. Es sind keine „fehlgeleiteten“ Liebesenergien. Es sind jene Muster des Egos, die euch auch in der Vergangenheit so anfällig machten für alle Formen der Ablenkung von der Wesentlichkeit des Seins.
Die Kraft der dunklen Energie, die Anteil hatte an dieser Katastrophe im Golf von Mexico ist gebunden. Sie wirkt hier nicht weiter. Die Kraft der Energie, die die Menschen antrieb in dieser Tiefe nach Öl zu bohren ist ungebunden und wirkt weiter. Und ja. Auch diese Energie ist „dunkel“ Doch kommt dieses Dunkel aus den Tiefen eures Seins als Menschen. Es wurde Euch weder „übergestülpt“, noch aufgezwungen. Es ist das Dunkel der freien Wahl.
Ihr seid die Einzigen, die diese Kraft binden könnt. Ihr seid die einzigen, die diese Kraft zu entfernen und zu transformieren vermögt.
Und dies ist eure Aufgabe.
Ihr sollt wissen, dass diese Katastrophe zu vergleichen ist mit der Katastrophe in Tschernobyl. Ihr sollt wissen, dass sie um ein vielfaches potenter ist, als die Katastrophe in Tschernobyl. Ihr sollt wissen, dass sie das Potential in sich trägt, den Aufstieg der Menschheit als Ganzes erheblich zu verzögern.
Es ist ein schmaler Grat derzeit. Ein schmaler Grat, keine Angst zu verbreiten mit der Botschaft, dass es nun sehr ernst wird und dennoch zu informieren. Denn um diese Katastrophe zu „beheben“, braucht es Menschen, die vollkommen im Zentrum Ihres Seins sind, die die Kraft ihrer geöffneten Herzen nutzen, um das „Ruder herum zu reißen“, die nicht in die Angst gehen, sondern in die Selbstermächtigung, die jenseits der Angst liegt. Und so waren wir sehr zurückhaltend mit Informationen über die Massivität des Potentials dieser Katastrophe. So gaben wir verstärkt Impulse über die Wichtigkeit eures Herzens als Zentrum eures Seins. Doch sollt Ihr auch verstehen. Doch sollt ihr auch erwachen und sehen, was menschliches Handeln vermag. In beide Richtungen: Schöpfung und Zerstörung.
Es ist nicht so, dass diese Katastrophe keine Auswirkungen hätte auf die neue Ebene, die nun entstanden ist. Es ist nicht so, dass diese Katastrophe einen Unterschied machen würde zwischen den Menschen in der „alten“ und den Menschen in der „neuen“ Energie.
Es ist vielmehr so, dass diese Katastrophe ein Grund ist, warum eure eigenen Prozesse derzeit um so vieles schwerer zu sein scheinen.
Warum ihr derzeit so viel kränker zu sein scheint, so viel mehr „Aufstiegssymptome“ zeigt, als ihr euch dies je träumen lassen konntet.
Ihr transformiert diese Katastrophe, ihr transformiert diese Verschmutzung der Gewässer eurer Mutter. Und wenn Ihr es nicht schafft, sie einzudämmen, so werdet Ihr Eure inneren Wasser kaum noch klären können.
Wenn Ihr bei einem Menschen Blut nehmen wollt, so wählt Ihr dazu nicht die Aorta, eines der wichtigsten Gefäße, sondern ihr wählt eine Vene, die recht nah an der Hautoberfläche liegt, richtig?
Und so bohrt Ihr im Körper eurer Mutter nach dem flüssigen Gold- ihrem Blut, dass tief geschützt in den Tiefen ihres Wasser liegt. ES GIBT EINEN GRUND DAFÜR; DASS ES SO TIEF VERBORGEN LIEGT UND SCHWER ZU ERREICHEN IST!
Alle Erkrankungen, die nur im Entferntesten mit euren inneren „Wässern“ zu tun haben scheinen eine Verstärkung zu erfahren. Alle Erkrankungen oder Zustände, die auf eure „inneren Wässer“ angewiesen sind, scheinen Formen anzunehmen, die nachgerade unerträglich sind.
Erwartet keine Heilung, bevor diese Katastrophe nicht eingedämmt ist.
Eure Wässer klären sich. Doch können sie nicht vollkommen klar werden. Sie erfahren zu viel Nachschub aus dem Wasser eurer Mutter Erde.
Doch löst dies nichts. Es ist nur eine „Erleichterung“ für Eure Mutter. Keine Heilung.
Es ist ein so ein empfindlicher Zeitpunkt für das Ausbrechen einer solchen Katastrophe. Wenn ihr die verschiedenen Ebenen der Manifestation des Aufstiegs und wie er sich vollzieht sehen könntet.
Er ist nicht aufzuhalten. Noch ist er anzuhalten. Und dies ist in der momentanen Lage der Katastrophe kritisch, da der Aufstieg der Erde und der Menschheit im vollen Gange ist.
Um diese Katastrophe mit Euren „alten Methoden“ zu lösen, müsste das gesamte Geschehen des Aufstiegs angehalten werden. Dies ist nicht möglich.
Und so braucht Ihr eine Lösung, geboren aus der Kraft der neuen Energie. Geboren aus der neu entstandenen Ebene der 5. Dimension. Geboren aus der Energie des Miteinanders des neuen Menschen.
Es gibt viele unter euch, die davon ausgehen, dass es keine Katastrophe geben wird, wenn nur genügend Menschen daran glauben, dass es keine geben wird.
Doch wisset. Dies ist nicht wahr. Denn das, was ihr unter „an etwas glauben“ versteht, hat nicht genügend Kraft, um die Bewegung der Erde, die hier angestoßen wurde, aufzuhalten. Es braucht einen tatsächlichen Kraftaufwand. Eine Anstrengung der Menschheit als Wesen, um zu verhindern, dass sehr viele Menschen in sehr naher Zukunft auf den Überlebensmodus „umschalten“ müssen.
Wieviel Kraft steckt ihr in den Glauben, dass „Nichts“ geschieht?“ Wieviel Kraft steckt ihr in das Vertrauen, dass eine Lösung gefunden wird? Wie viel Kraft steckt Ihr in die Erfüllung eurer täglichen Bedürfnisse? Wieviel Kraft steckt ihr immer noch in eure selbstgeschöpften Dramen?
Und welche Kraft ist es, die ihr in all diese Dinge steckt?
Ist es die Kraft der reinen Liebe geboren aus euren Herzen? Oder ist es die Kraft des Egos, das in dem Gefühl lebt, das Universum „schulde“ ihm etwas?

Wir bitten euch eindringlich: wacht auf. Wacht jetzt auf!
Sprengt eure Ketten und erweitert eure Horizonte.
Seht die unermessliche Schönheit des Aufstiegsprozesses und die Möglichkeiten, die sich eröffnen für euch, wenn ihr den Schritt vom Einzelnen in das Sein als Gemeinschaft der Menschheit geht.
Eure Zellen verbinden sich. Eure Körper richten sich aus. All dies geschieht ohne, dass Ihr daran aktiven Anteil hättet. Eure Systeme verbinden sich mit den Elementen eurer Mutter in einem Maß, das euch direkter Anteil nehmen lässt. Eure Zellen richten sich aus auf die Energien der Sonne und die Energien, die wir euch von der zentralen Sonne senden.
Dies alles führt zur Erschaffung eurer neuen Körperlichkeit.
Doch dies führt auch dazu, dass ihr nicht „außerhalb“ dessen treten könnt, was mit Eurer Mutter geschieht.
Ihr lebt auf Ihr und sie lebt IN euch. Versteht Ihr das?
Alles, was in euch ist und alles, was Ihr aufnehmt, trägt die Signatur der Elemente der Mutter. Des Planeten, auf dem ihr lebt. Und die Signatur des Wassers, das gerade dabei war, sich zu erneuern, erfährt eine Verschmutzung in einem Ausmaß, das wir euch nicht annähernd beschreiben wollen.
Ist der Aufstieg gefährdet? Ist die Erde gefährdet? Ist die Menschheit gefährdet?
Nein, nein und ja.
Der Aufstieg findet statt. Die Erde steigt auf. Und für eure Mutter ist dies ein Verletzung, die sie ohne Zweifel heilen wird. Zeit ist für die Erde nicht das gleiche, wie es das für euch ist.
Und auch der Aufstieg einzelner Menschen ist „sicher“. Doch dies hier ist eine „Prüfung“ eurer Fähigkeit als Menschheit zu handeln, noch bevor Ihr als Menschenwesen gesamt „entstanden“ seid.
Und dies ist eine schwere Aufgabe für euch,. Und doch ist sie lösbar.
Doch braucht es dafür mehr, als eine Handvoll von euch Es braucht mehr als einige wackere eingefleischte „Arbeiter“, die dies auf täglicher Basis tun und bereits so unermesslich viel vollbracht haben.
Was könnt Ihr also tun?
Geht in euer Herz . JETZT.
Es duldet keinen Aufschub. Geht in euer Herz in dem Verständnis dafür, dass Ihr nur von dort aus 5. dimensionale Schöpfungen kreieren könnt. Es gibt keinen anderen Ort , kein anderes Zentrum, von dem aus ihr dazu in der Lage wärt. Befreit euch von der Last der Ausreden, die euch bislang daran gehindert haben, euren Herzraum zu bewohnen. Tretet Ihr in euren Herzraum und verankert Ihr euch dort, tretet Ihr in eine Linie mit der heiligen Geometrie der Schöpfung der Manifestation. Ihr müsst dies nicht verstehen, aber stellt euch vor, ihr würdet vor einem Rohr stehen, das eine Öffnung hat.
Und Ihr würdet Wasser durch dieses Rohr leiten wollen. Wenn ihr euch links von der Öffnung positioniert, und den Schlauch anstellt, den ihr in der Hand haltet, so wird wenig Wasser von diesem Schlauch in das Rohr fließen. Stellt ihr euch aber direkt vor die Öffnung des Rohrs, so wird sich das Wasser des Schlauchs auch genau in dieses Rohr ergießen. Dies ist ein Bild für die Physik der Manifestation.
Die Kraft Eurer Schöpfung ist abhängig von eurer Positionierung IN Euch.
Es wird Zeit, dies wahrhaftig zu verstehen. Und diesen Schritt zu gehen.

Es braucht 1.400 Menschen, die fest in ihrem Herz verankert sind. 1.400 Menschen, die ein Fundament bauen, in der neuen Energie. Ein Fundament, das Ausgangsplattform für kreative Lösungsansätze im Umgang mit dieser Katastrophe sind.
Denn jene Menschen, die betraut sind mit dem Umgang dieser Katastrophe stecken zu viel Energie in die Frage, wie das Ausmaß des finanziellen Verlustes „einzudämmen“ ist. Und wie das Gesicht gewahrt werden kann. Sie stecken zu wenig Energie in die Frage, wie sie tatsächlich eine Lösung für diese Katastrophe finden können.
Der Antrieb ist immer noch die gleiche Energie, die die Katastrophe verursachte. Und ihr seid diejenigen, die diesen Antrieb ändern können. Die einen Boden schaffen können, dessen Magnetismus den Blick der Verantwortlichen „in eine andere Richtung“ wendet.
Wir werden euch in den kommenden Tagen das genaue Vorgehen für das Erschaffen dieser Plattform geben. Und solltest du einer der 1.400 Menschen sein, die hiervon angesprochen sind, so wisse, du bist nicht allein. Geh in dein Herz. Tue nichts anderes. Befriede deine inneren Stimmen und bereite dich vor. Kläre dich, so weit wie möglich, in dem du in die vollkommene Ruhe deines Zentrums eintauchst. Sieh dies als Vorbereitung für eine heilige Zeremonie. Kläre dich. Reinige dich. Werde still Werde die Liebe, die du bist.
Und dann sei bereit als Teil des Wesens Mensch, eine Lösung zu schöpfen. Geboren aus deiner Liebe, unterstützt von allen Ebenen der Manifestation bis zur Quelle.
In tiefer Liebe, Helios und der Rat der 12

Anmerkung: diese botschaft in etwas anderer form bekam ich shon vor einigen wochen. ich habe lange mit mir gerungen und sie jetzt veröffentlicht, weil es wieder und wieder kam.. und es will wohl raus. bitte nehmt dies nicht als anlass, in die angst zu gehen, sondern als das, was es ist: als Aufruf, ins Herz zu gehen und von dort aus tätig zu werden.
alles liebe, julia

http://www.lektionenderliebe.de";

#2 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Loveangel 28.06.2010 23:45

Mich erfaßt göttlicher Zorn angesichts dieses Channels - statt die Botschaft der Liebe zu verbreiten wird hier Angst geschürt - ich weiß nicht, wer Helios ist und der Rat der 12 - aber wer behauptet, daß die Prozesse umso schwerer ablaufen, daß die Menschen so viel kränker zu sein scheinen - der hat schlichtweg keine Ahnung, was da eigentlich vor sich geht und welche Kräfte am Wirken sind.
Es gibt keine Heilung, bevor diese Katastrophe nicht eingedämmt ist - auch diese Behauptung macht mich wütend. Wer Katastrophen sehen will, der wird sie finden, - jedem geschieht nach seinem Glauben.
Sorry, aber das mußte jetzt sein. Um in unser Herz zu gehen, gibt es andere Mittel und Wege.

#3 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Loveangel 29.06.2010 00:01

und .... Kreativität ist jetzt gefragt und ein Umdenken. Das geschieht jedoch nie durch Angst - Angst blockiert und macht unfrei - die Wahrheit wird Euch frei machen.

#4 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Casael 29.06.2010 00:44

Ich habe keine Angst empfunden *Loveangel*. Mich machen gewisse "Dinge" in der Tat wütend ~ na und? Im Moment werde ich an allen Ecken und Enden gerüttelt und geschüttelt und mir tut das sowas von guuuuut Ich treffe heute *heuer* also zeitlos Entscheidungen, dass hätte mir mal jemand sagen sollen vor einem Jahr Es fallen ~ was auch immer ~ ab I AM HAPPY es ist so dermaßen genial es lebt ~ macht sich nackig und gut is

#5 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von jochen 29.06.2010 07:31

Also, mit "Helios" oder dem "Rat der Zwölf" habe ich auch keinen Vertrag
(aber solche Titel braucht man wohl heutzutage, um sich Gehör zu verschaffen)

Aber mein Gefühl sagt mir:
das ist doch endlich mal ein channeling, das die Dinge beim Namen nennt,
statt nur esoterisch herumzuschwurbeln.

Was da am Golf von Mexico passiert, ist eine der größten menschengemachten Katastrophen der Neuzeit –
in einer Reihe mit Hiroshima und Tschernobyl. Allerdings ist noch kein Ende abzusehen, das Ausmaß noch völlig unklar,
und die Langzeitfolgen für die Menschen, die Menschheit, und meinetwegen auch den Prozeß des Aufstiegs, sind auch noch gar nicht zu erkennen.
Ist das Panikmache, wenn man darauf hinweist?

Im Moment wird alles schön verdrängt.
Es sterben ja (noch) keine Menschen, nur Tiere und Pflanzen gehen massenhaft zugrunde.
Das ist keine Schlagzeilen mehr wert.
Die Sonne scheint und der Fußball rollt, und um das Bohrloch sollen sich doch gefälligst die kümmern, die es verbockt haben.

Ist doch eh nur 3D, alte Energie, die alte Erde, die da zugrunde geht. Was kümmert uns das?
Da beschäftigen wir uns doch lieber mit unseren kleinen persönlichen Wehwehchen, auch Aufstiegssymptome genannt. Oder räkeln uns im Liegestuhl und schimpfen in bester Stammtischmanier auf die Regierung, die Konzerne, die Freimaurer und den Kapitalismus.

Als hätten wir mit all dem nichts zu tun.

Das ist jedenfalls mein Eindruck.

Für mich fühlt es sich so an, als ob da gerade etwas ganz gewaltig aus dem Ruder läuft,
daß die Entwicklung einen anderen Gang nimmt als den, den wir uns erträumt
und den uns zahllose channelings immer wieder versprochen haben.
Das tut jetzt richtig weh, allen. Auch wenn es noch nicht alle gemerkt haben.

Und ich stimme dem Tenor dieses channelings ausdrücklich zu: Jetzt brauchen die Techniker und Unternehmer, die an der Lösung dieses Problems arbeiten, unsere volle innere Unterstützung – und nicht auch noch Vorwürfe und eine Haltung von „das habt ihr davon“ und „hab ich doch schon immer gesagt“. Solche Einstellungen zeugen nur davon, wie tief wir selber noch in der Trennung („was hab ich damit zu tun?") drinstecken.

Wir haben alle was zu lernen in diesen Tagen, Wochen und Monaten.
Bei dem Erdbeben auf Haiti konnten wir noch mit den Achseln zucken und so tun, als sei das weit weg.
Jetzt kommen die Einschläge allmählich näher. Und ich denke, wir hängen da viel mehr mit drin, als wir es uns im Moment vorstellen können. Und wie gesagt, die Folgen, die das für uns alle hat, kann man nur erahnen - wenn man es überhaupt sehen will.

Das ist in meinen Augen keine Panikmache, sondern eher ein Wachrütteln, damit wir lernen hinzuschauen und unsere Verantwortung zu erkennen. Das ist längst mal fällig: Aus dem Dornröschenschlaf aufzuwachen und uns mal anzuschauen, was wirklich Sache ist auf diesem Planeten, anstatt uns die Sachen immer nur schönzuschwätzen und uns gegenseitig einzulullen.


lieben Gruß,
jochen

#6 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Farbklang 29.06.2010 08:33

Zitat von Loveangel
(...)
Es gibt keine Heilung, bevor diese Katastrophe nicht eingedämmt ist - auch diese Behauptung macht mich wütend. Wer Katastrophen sehen will, der wird sie finden, - jedem geschieht nach seinem Glauben. (...)


Zitat von Loveangel
und .... Kreativität ist jetzt gefragt und ein Umdenken. Das geschieht jedoch nie durch Angst - Angst blockiert und macht unfrei - die Wahrheit wird Euch frei machen.



Da hast du so was von recht, liebe Loveangel: „Es gibt keine Heilung, bevor diese Katastrophe nicht eingedämmt ist“.
Und das beginnt, wie immer, bei jedem Einzelnen von uns. Sie und er ist gefragt und muss (das ist eine absolute Notwendigkeit) endlich ehrlich hinschauen, was bei einem Selbst (noch) der Heilung bedarf. Und dieses bedingungslos angehen. Das steht JETZT unabdingbar an. Da hilft kein Verdrängen (mehr). Die Zeiten sind JETZT endgültig vorbei.

Ich empfinde es nicht als Panikmache, sondern gewissermaßen als „Klartextreden“. Menschengemachte Katastrophen müssen von Mensch wieder ins rechte Lot gebracht werden. So sehe ich das.

JA ich gehe da mit Jochens Stellungnahme voll konform.
Packen wir’s an. „Viel Kleinvieh macht auch Mist.“ Ich bin weiterhin dabei, meinen (mit der Zeit beträchtlich angehäuften) zu entsorgen.

Mut beim Aufräumen und einen lieben Gruß in die Runde
Kornelia

#7 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Schall&Rauch 29.06.2010 09:38

Zitat
bitte nehmt dies nicht als anlass, in die angst zu gehen, sondern als das, was es ist: als Aufruf, ins Herz zu gehen und von dort aus tätig zu werden.


Wer lesen kann ist klar im Vorteil

#8 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Mad Me 29.06.2010 09:54

Gute Reise Jochen!
Hast du den Flug schon gebucht, um vor Ort zu helfen?

MfG Madme

#9 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Gia 29.06.2010 09:58

Danke liebe solair,

zeitgemässes chenneling, finde ich auch.

Lieben Gruß
Gia

#10 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Susanne* 29.06.2010 11:22

@ madme: In diesen Zeilen steht doch klar drin, was zu tun ist... Was sollte Jochen mit einem Flugticket?

Zitat

Es gibt viele unter euch, die davon ausgehen, dass es keine Katastrophe geben wird, wenn nur genügend Menschen daran glauben, dass es keine geben wird.
Doch wisset. Dies ist nicht wahr. Denn das, was ihr unter „an etwas glauben“ versteht, hat nicht genügend Kraft, um die Bewegung der Erde, die hier angestoßen wurde, aufzuhalten. Es braucht einen tatsächlichen Kraftaufwand. Eine Anstrengung der Menschheit als Wesen, um zu verhindern, dass sehr viele Menschen in sehr naher Zukunft auf den Überlebensmodus „umschalten“ müssen.
Wieviel Kraft steckt ihr in den Glauben, dass „Nichts“ geschieht?“ Wieviel Kraft steckt ihr in das Vertrauen, dass eine Lösung gefunden wird? Wie viel Kraft steckt Ihr in die Erfüllung eurer täglichen Bedürfnisse? Wieviel Kraft steckt ihr immer noch in eure selbstgeschöpften Dramen?
Und welche Kraft ist es, die ihr in all diese Dinge steckt?
Ist es die Kraft der reinen Liebe geboren aus euren Herzen? Oder ist es die Kraft des Egos, das in dem Gefühl lebt, das Universum „schulde“ ihm etwas?



Diese Schritte können nur vollzogen werden, indem die Menschen wirklich annehmen was ist und das ohne zu werten. Und auch in Klarheit Prioritäten setzen, ob sie ihren Fokus auf die Erde als Lebensraum oder auf wünschenswerte Sahnehäubchen richten.

In dieser großen Katastrophe am Golf sehe ich das Potential, dass sie sehr viel ans Licht bringt (nicht nur über die Machenschaften der "Schurken", sondern auch tief aus dem eigenen Inneren) und die Menschheit als Ganzes daraus lernen kann, wie eine "neue Welt" gestaltet werden sollte. Dann würde aus dem Fluch ein wahrer Segen. Aber Zeit, das groß auszudiskutieren, ist nicht...

Liebe Grüße

Susanne

#11 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Schall&Rauch 29.06.2010 14:31

Für mich geht's jetzt ans Eingemachte.
Jedesmal, wenn ich ins Auto steige oder was aus Plastik in die Hand nehme denk ich "Öl".
Solange wirs benutzen ohne groß drüber nachzudenken, solange werden sie danach suchen und bohren, es fördern, cracken & raffinieren & ihre petrochemischen Produkte mit Gewinn verkaufen.
LG
Dieter

#12 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Gia 29.06.2010 14:35

Also, ich hätte eher Angst, wenn sich nichts ändert und zwar bitte schnell und das geht jeden einzelnen Erdbewohner etwas an. Wir
können doch nicht so tun, als würde uns das nichts angehen. Schaut doch mal nur schon alleine in Eure Schränke und seht wieviel
Plastik da angehäuft wurde. Plastiktüten, Schüsseln aus Plastik und Geräte, manche benutzen sogar Plastikgeschirr.

Würden wir das nicht kaufen, wäre auch keine bzw. sehr viel weniger Nachfrage nach Erdöl gegeben.

Vor einigen Jahren habe ich schon damit begonnen diesen Wahnsinn - schon allein an Plastikverpackungen - nach meinem Einkauf de-
monstrativ an Ort und Stelle zu entsorgen. Es ist eine Unverschämtheit, wie wir hier von der Industrie täglich eingemüllt werden und
das müssen wir auch noch bezahlen und zwar doppelt und dreifach.

Fast jedes Putzmittel ist in einem Plastikbehälter eingefüllt. Für all das wird Öl gebraucht, auch in der KosmetikIndustrie wird reichlich
Öl verwendet z.B. in Form von Paraffin. Giftiges Spielzeug für Kinder, selbst Möbel gibt es aus Plastik. Schlimmmmmm!Die Aufzählung
könnte ich jetzt endlos weiter fortsetzen, mach ich aber nicht, reicht ja hoffentlich.

Da braucht mir also niemand erzählen, ihn ginge das nichts an und man könne nur etwas tun, wenn man dort hinfliegt, Schwachsinn !

Trotzdem kann ich ebenfalls die Schönheiten und die Liebe des Lebens genießen. Das eine schließt doch das andere nicht aus. Die Medaille
hat eben beide Seiten, solange es noch Münzen gibt und wir hier leben und anwesend sind. Die Dinge verändern sich nicht von alleine, jeder ist da angesprochen etwas an der Veränderung beizutragen und mitzuwirken, gleichgültig wie und was, Hauptsache es passiert und bewegt sich was. So sehe ich das.......

Lieben Gruß
Gia

#13 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Letitia 29.06.2010 17:45

avatar

Passend der heutige Themenabend auf [xurl=http://www.arte.tv/de/programm/242,day=4,dayPeriod=evening,week=26,year=2010.html]ARTE[/xurl]: Ich kaufe, also bin ich

Kaufen steigert sich zum Zwang, Neues besitzen zu müssen. Die Freude an neu Erworbenem währt immer kürzer und das Konsumkarussell dreht sich immer schneller. Folgen sind unter anderem schwindende Rohstoffe und wachsende Müllberge. Der Themenabend zeigt zum einen am Beispiel der USA die Geschichte des Konsumverhaltens und zum anderen den Versuch einer Familie, sich durch bewussten Verzicht dem Konsumterror zu entziehen.
Warum glauben die Menschen in den hoch entwickelten Industrieländern, um jeden Preis konsumieren zu müssen? Warum geht es beim Warenkauf nicht mehr um die Befriedigung von Grundbedürfnissen, sondern um Besitzen, um Prestige und Selbstdarstellung? Ist Konsum inzwischen eine Sucht, vielleicht sogar eine tödliche Sucht, die irgendwann den Planeten Erde zugrunde richten wird und die Menschen mit ihm?


20:15 Shoppen bis zum Umfallen
Warum wird eigentlich überall und zu jeder möglichen Tages- und Nachtzeit gekauft?


21:05 Anleitung zur Katastrophe - Ein Jahr auf Öl-Diät

Der Dokumentarfilmer John Webster überzeugt seine Ehefrau und seine beiden Kinder, ein Jahr lang auf den Konsum von Erdöl und Erdölprodukten zu verzichten, ohne ihren mittelständischen Lebensstil aufgeben zu müssen. Dieser Enthaltsamkeitsbeschluss mit dem Ziel, zur Weltverbesserung beizutragen, hat ungeahnte Folgen, aus denen ein überaus witziges, gesellschaftskritisches Protokoll entstanden ist. Die Familie lernt in diesem Jahr nicht nur, ihre eigenen Werte zu hinterfragen, zugleich wird auch ihre Willenskraft und das Familienglück selbst auf eine harte Probe gestellt.

#14 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von jochen 29.06.2010 18:39

Zitat von Gia
Hauptsache es passiert und bewegt sich was



Ich finde, das Wichtigste ist, daß wir uns bewegen lassen, berühren lassen, von dem, was da gerade geschieht.

Es wird sich erst dann etwas ändern, wenn die Herzen sich bewegen, bewegen lassen.
Auch da braucht es Vorreiter.
Auch innere Bewegungen schlagen Wellen.
Das muß weder laut noch spektakulär sein, und geht auch ohne Flugticket.


lieben Gruß,
jochen

#15 RE: Helios und der Rat der 12 -Dringende Botschaft von Farbklang 29.06.2010 19:02

diese Worte aus Jochens Mund, wie schön!

Vor nicht allzu langer Zeit vernahm ich so da noch andere Töne, was ich (ich geb's zu! ) gedeutet hatte, dass du nicht so schnell "ins Herz gehen" wolltest, lierber im "Kopf bleiben". Veränderung auf allen Ebenen.... Manchmal geht's doch schneller, als Mann denkt!! Und (auch) Frau freut sich....
Lieben Gruß
Kornelia

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz