Seite 3 von 8
#31 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Bixie 25.04.2010 08:52

Zur Uhrzeit fällt mir gerade wieder ein Traum ein den Ich vor einigen Jahren hatte, seitdem achte Ich auf diese Uhrzeit.

Ich war auf einem Bahnhof und hatte 2 Mappen mit mir wichtigen Unterlagen, Zeichnungen, Schriften dabei.
Da waren 2 Männer, der "Schalterbeamte" der mir meine Fahrkarte verkaufte und ein Aufseher auf dem Bahnsteig.

Dann saß Ich mit beiden Männern auf einer Bank auf dem Bahnsteig wir schauten uns meine Mappen an.
Da fiel mein Blick auf die große runde Uhr - es war 17.32 Úhr. HUCH! Ich wollte um 17.35 abfahren.

Ich erschrak, schnappte mir meine Mappen und rannte nach links eine lange Treppe hinunter, denn da stand mein Zug, abfahrbereit.
Ich sprang in den Zug und er fuhr davon.

Vielleicht hatte er jetzt doch 3 Minuten Verspätung?
Bixie.

#32 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Sonja*Eveline 25.04.2010 08:59


Ihr Lieben, ja es geht was, der Umbruch ist in vollem Gange und ich denke es wird noch dieses Jahr weiter gehen und Stück für Stück entfalten wir das Neue in und um uns. Es kommt auch manchmal wirklich dem Sterben gleich Depressionen totale Müdigkeit erleben gerade viele. Gemäss Margot hätten wir in andern Leben unseren Körper in so einer Phase aufgegeben, ihn verlassen. Jetzt sind wir an einem andern Punkt. Es werden noch einige Menschen "gehen" und das ist nicht tragisch, auch das gehört zum Wendepunkt. Wir sind also alle am richtigen Ort, egal wie es uns gerade geht.

Ich habe gestern Kräuter gepflanzt und konnte mich nicht vom Garten lösen, sass noch bis 20 Uhr draussen habe all die Frühlingsblumen begrüsst und ein unglaubliches Glücksgefühl von Freiheit und Dankbarkeit war in mir. Ja, es fühlt sich nach Neuanfang an!

#33 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von peter-lebt 25.04.2010 09:21

ja, danke, Casael, war spät mit dem Kopfrechnen wg des Datums ...
es war Freitag, den 16. April ...

#34 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Angeo 25.04.2010 09:22

Oh, das ist schon witzig, mein Rasenmäher sprang gestern um die Zeit an, zwischen 17 und 18 Uhr, nachdem er sich im Letzten Jahr geweigert hatte zu funktionieren und wir schon einen Neukauf erwogen.
LG Angeo

#35 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Tina44 25.04.2010 10:54

Guten morgen alle zusammen

Ich hatte diese Nacht einen Traum ..


Es scheinte zu pressieren und ich wollte noch unbedingt meine Kleider einpacken , aber irgendwie war die Zeit zu knapp.
War in einer Art Küche mit einigen Menschen und spülte Geschirr , aber ich bemerkte dann während dem spülen dass ich jetzt keine Zeit mehr habe zum weiter spülen und sagte zu einer Frau , die ich im real Live persönlich kenne , dass sie weiter machen soll da ich noch packen muss.
Plötzlich kam ein Mann in den Raum und meinte , wir haben noch etwas Zeit bis es los geht.
Dieser Mann hatte etwas zu sagen , also höherer Rang.
Ich ging dann schnell in einen Raum, in welchem einige Menschen (auch ich) alle ihre Kleider sehr ordentlich übereinander liegend
daliegen hatten und auch zum Packen bereit lagen.
Als ich anfangen wollte kamen zwei oder drei Männer und holten mich wieder raus.
Als wir draußen in einer Art Gang standen , fiel ich plötzlich sehr tief herunter und erst schrie ich , und die schauten irgendwie seltsam .
Aber ich fiel überhaupt nicht tief , da ich eher schwebte und dann sachte wieder am Boden landete.
Ich musste dann auch lachen und die schauten mich komisch an.

Dann habe ich den Traum noch einmal analysiert.

* Also die Küche hat mit Reinigung zu tun.
Ich spülte nicht nur mein Geschirr , sondern da standen auch anderen ihr Geschirr mit dabei. *lach*
Ich half einfach nur.

Auch waren viele Personen mit in dieser Küche. Irgendwie war da eine gewisse Anspannung unter uns allen.
Aufgeregt auf etwas warteten.

*Und dieser Mann , der da in den Raum rein kam , meinte ja , es dauert noch , da noch etwas gerichtet werden müsste.
Also eine kleine Verzögerung.

*Ich spülte also weiter aber mir fiel dann ein , dass ich noch packen muss.
Meine Kleider waren noch nicht gepackt.
Ging also in den anderen Raum , und bat zuvor eine Frau , die ich ja kannte , sie solle weiter spülen (sich reinigen).
In dem Raum also , wo alle ihre Kleider noch nicht gepackt hatten , aber schon ordentlich zum Packen da lagen.
Bedeutet , dass auch sie sich vorbereitet hatten , bis es los ging.

* Ich wollte mit dem Packen anfangen , aber wusste nicht wo ich mit anfangen solle , weil es so viele Kleider waren.
Irgendwie bekam ich das nicht auf die Reihe. Keine Ahnung..
Dann holten mich ja zwei Männer ab , aus dem Raum wieder raus. Ohne meine Kleider gepackt zu haben.
Vielleicht brauche ich die nicht?
Ich weiß noch , dass ich den Traum unbedingt weiter träumen wollte , da die Kleider noch nicht gepackt waren.
Ging aber nicht , da ich ja nach meinem Sturzflug (denke dass ich da in meinen Körper wieder ging) am Aufwachen war.

* Als ich meinte tief jetzt zu fallen , und schrie , schauten mich die Beiden eher wunderlich an ,
warum ich da jetzt so ein Geschrei veranstalte *lach* Und als ich sachte gelandet war und darüber lachte , schauten sie eher so ,
als würden sie denken , man ist die kindisch Irgendwie verstanden sie nicht mein Verhalten
Sie standen vor einer Art Treppe , auf welche sie hochgehen wollten. Ich war eher unterhalb , als ich am Boden lag mit meinem Lachen.

Naja der Traum symbolisierte mir also , dass ich mir Kopf mache um Dinge , die ich wahrscheinlich nicht brauchen werde ?!
Oder auch , dass es wirklich unmittelbar bevor steht , nach Hause zu gehen. )))

Alles Liebe
Tina

#36 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Sonja*Eveline 25.04.2010 12:20

Das ist ein grossartiger Traum. Danke Tina, dass du uns teilhaben lässt.

Ist schon erstaunlich wieso wir so am Ballast hängen, dabei ginge es ganz leicht, wenn wir ihn losliessen.

Wir sind dran

#37 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Tina44 25.04.2010 12:49

Danke Dir , liebe Sonja *Eveline

Ja , ich verstehe es jetzt eher so , im Traum lagen die Kleider bei allen so ordentlich an ihren Plätzen , meine ja auch.
Vielleicht war es ja nur symbolisch dafür da , dass wir uns darauf "gründlich" vorbereiten ?
Und es hat mit den Kleidern gar nichts zu tun. Im Real Live spielt das ja auch keine große Rolle mehr für mich.
Materielles ist bei mir schon lange abgelegt worden.

Daher denke ich schon eher , dass es auch die innere Unruhe war , und ja alles richtig gemacht zu haben, oder so ähnlich

Liebe Grüße
Tina

#38 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Simplicity 25.04.2010 13:18

Hallo Tina,

Kleider sind ja auch die äußere Hülle, mit der wir unsere unterschiedlichen Identitäten ausdrücken. Die kannst Du auch ruhig zurücklassen. Es reicht vollkommen, wenn Du Dein ICH BIN mitnimmst

Dass das Fallen sich schließlich als ein Schweben entpuppte, das ist wohl typisch, solange wir noch nicht ein- für allemal begriffen haben, dass wir gar nicht fallen können. Mir ging es Anfang letzter Woche so, dass ich begriff, dass ich selbst die Wahl habe zu entscheiden, ob ich den Prozeß erleide oder geniesse. Also entschloß ich mich fürs Genießen bzw. fürs Wellenreiten ... and so it is, selbst wenn mir in den letzten Tagen alles weh tut auf der körperlichen Ebene. Das ist die Reinigung.

#39 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Theoline 25.04.2010 13:34

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich jetzt einen Tread reinsetzen mit dem Titel: "Theoline stirbt".
Nun muss ich das nicht mehr tun und kann mich hier voll einklinken.

Vergangenen Donnerstag hatte ich irgendwo gelesen, dass die Erde "JETZT" ihren
Übergang macht. Ich ging hinaus in den Garten und wendete mich ihr voll zu,
entschuldigte mich für alles Unheil, welches wir ihr angetan haben und bedankte
mich für alles Liebe, welches sie uns "angetan" hat. Ich musste sehr weinen.

(Eine Merliner-Freundin, die ich vor einigen Wochen persönlich kennen lernte,
fragte mich ob ich Nachts auch so "unter Strom" stehe wie sie. Ich musste "Gottseidank"
verneinen.)
Aber in dieser Nacht von Donnerstag auf Freitag ging es los bei mir - ich stand unter Strom!!!!
Es war und ist einfach nur brutal, grausam, nicht zum Aushalten ........
Gestern morgen sprach ich mit METATRON und sagte Ihm, wenn mein Körper zu krank ist, um
das alles auszuhalten, dann werde ich jetzt sterben. Er sagte mir, dass es um die Umwandlung
respektive Anhebung meiner Zellen gehe, dass ich wieder ganz gesund würde und einen
wunderschönen Körper wieder bekäme, dessen Aussehen schon fest steht. Ich sagte ihm, dass
ich nicht wüsste, ob ich diese Qual nachts weiter aushalte und lieber jetzt sterben würde.
Es ging so weiter in den Nächten......
In den letzten Tagen und Wochen hatte ich die abstrusesten
Träume und heute morgen kam ich im Gespräch darauf: Es fühlt sich an, als wenn man von
seinem Leben Abschied nimmt. Ich sterbe!!!
Gestern Nachmittag um 16.30h bekam ich aus heiterem Himmel Durchfall, der bis 18.30h nicht
aufhörte. Ich wusste nicht warum. Jetzt weiss ich, dass auch ich losgelassen habe!!

Einen schönen Sonntag Euch allen
Theoline

#40 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Tina44 25.04.2010 13:39

Oh danke Dir , liebe Simplicity

Das ist natürlich ein supi Erklärung.

Zitat
Kleider sind ja auch die äußere Hülle, mit der wir unsere unterschiedlichen Identitäten ausdrücken. Die kannst Du auch ruhig zurücklassen. Es reicht vollkommen, wenn Du Dein ICH BIN mitnimmst



Jo , die nemma

Da lagen aber ganz schön viele Hüllen von mir , und auch den Anderen da *lach*

Zitat
Dass das Fallen sich schließlich als ein Schweben entpuppte, das ist wohl typisch, solange wir noch nicht ein- für allemal begriffen haben, dass wir gar nicht fallen können. Mir ging es Anfang letzter Woche so, dass ich begriff, dass ich selbst die Wahl habe zu entscheiden, ob ich den Prozeß erleide oder geniesse. Also entschloß ich mich fürs Genießen bzw. fürs Wellenreiten ... and so it is, selbst wenn mir in den letzten Tagen alles weh tut auf der körperlichen Ebene. Das ist die Reinigung.



Letzte Woche erlebte ich eine ganz neue Form von inneren Gefühlen.
Darüber habe ich mit Susanne bereits geschrieben. Da waren Emotionen , oder eher ein Gefühl in mir , welches mir absolut neu und noch fremd war.
Noch nie hatte ich so etwas gefühlt , und es ist auch schwer , in menschlichen Worten zu beschreiben.
Es war so , ich fühlte dass etwas da war , was ich als etwas wundervolles und auch respektables , fast schon mit Ehrfurcht beschreiben kann.
Außerhalb und doch sehr sehr nah. Es war in der Zeit als der Himmel so schön leer war.
Keine Chemtrails die diese Verbindung unterbrechen , kein Fluglärm , und die Vögel zwitscherten regelrecht um die Wette.
Eine Stimmung die ich noch nie so erlebte. Und ich war aufgeregt wie ein kleines Kind was sich auf ein ganz besonders Geschenk zu bekommen freute.
Toll !!

Daher bin ich mir auch sicher , dass wir an einem sehr wichtigen Wendepunkt nun stehen. Und die tage nur noch gezählt sind , wann der Durchbruch dann stattfinden wird. Aber auch das werden wir ja noch abwarten können. Die Vorbereitungen bis dahin haben wir ja alle sehr gut gemeistert *zwinker*

Alles Liebe Dir
Tina

#41 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Tina44 25.04.2010 13:50

Zitat von Theoline
Hallo Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich jetzt einen Tread reinsetzen mit dem Titel: "Theoline stirbt".
Nun muss ich das nicht mehr tun und kann mich hier voll einklinken.

Vergangenen Donnerstag hatte ich irgendwo gelesen, dass die Erde "JETZT" ihren
Übergang macht. Ich ging hinaus in den Garten und wendete mich ihr voll zu,
entschuldigte mich für alles Unheil, welches wir ihr angetan haben und bedankte
mich für alles Liebe, welches sie uns "angetan" hat. Ich musste sehr weinen.

(Eine Merliner-Freundin, die ich vor einigen Wochen persönlich kennen lernte,
fragte mich ob ich Nachts auch so "unter Strom" stehe wie sie. Ich musste "Gottseidank"
verneinen.)
Aber in dieser Nacht von Donnerstag auf Freitag ging es los bei mir - ich stand unter Strom!!!!
Es war und ist einfach nur brutal, grausam, nicht zum Aushalten ........
Gestern morgen sprach ich mit METATRON und sagte Ihm, wenn mein Körper zu krank ist, um
das alles auszuhalten, dann werde ich jetzt sterben. Er sagte mir, dass es um die Umwandlung
respektive Anhebung meiner Zellen gehe, dass ich wieder ganz gesund würde und einen
wunderschönen Körper wieder bekäme, dessen Aussehen schon fest steht. Ich sagte ihm, dass
ich nicht wüsste, ob ich diese Qual nachts weiter aushalte und lieber jetzt sterben würde.
Es ging so weiter in den Nächten......
In den letzten Tagen und Wochen hatte ich die abstrusesten
Träume und heute morgen kam ich im Gespräch darauf: Es fühlt sich an, als wenn man von
seinem Leben Abschied nimmt. Ich sterbe!!!
Gestern Nachmittag um 16.30h bekam ich aus heiterem Himmel Durchfall, der bis 18.30h nicht
aufhörte. Ich wusste nicht warum. Jetzt weiss ich, dass auch ich losgelassen habe!!

Einen schönen Sonntag Euch allen
Theoline




Hallo Theoline

Danke Dir , dass uns an Deiner Geschichte bzw Erlebnis teilhaben lässt
Jeder erlebt sein loslassen auf unterschiedliche Art.
Ich kann heute meine Stimmung gar nicht so richtig einordnen.
Gestern dieses tiefe traurige gefolgt von sehr ernsthaft sein , heute nix von beiden mehr in mir.
Eher Nullzone..ja , so kann ichs besser deuten.

Bin wirklich schon gespannt wie dass jetzt bis nächsten Mittwoch sich weiter entwickeln wird , und dass danach.

PS: Fliegen bei Euch heute auch immer wieder Düsenjäger?

Liebe Grüße
Tina

#42 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von solair 25.04.2010 13:58

Weil auch ich heute nacht im Traum auf Lichtschiffe hingewiesen wurde
und nochmal der selbe Verfasser



Hallo Leute, das ist diese Woche schon die 3.te Sichtung die ich erleben darf.

Bin ich jetzt der nächtliche Nachrichten-Erstatter der Galaktischen Wesen? Haha



Kurze Vorgeschichte: Heute nach dem Tod der 3-D Erde um 17.38 hatte ich es nach

der kosmischen Klavierkomposition "Totenmesse für einen Planeten" gar nicht so angenehm.

Ich war sehr unruhig und verdrückte gleich viel Schokolade /normalerweise esse ich keine, bis selten, Schoko.

Nun gut. Ich machte mit Martina etwas später eine 12 Strahlen Meditation, weil ich, schau an ~ mal müde war.



Danach allerdings war ich voll wach und stand wieder auf.



Ich bekam ständig den Hinweis Forrest Gump und Noten. Also recherchierte ich wegen Noten und dem Komponisten.

So fängt es immer an. Komponist "Alan Silvestri". Er machte auch die Musik zu „Back to the Future“



Dann kam ich über den Filmkomponisten auf einen Film "Contact" mit Judie Foster.



Also ich hab den Hinweis verstanden und bekam parallel liebe Rückmeldungen auf die Todesanzeige.

Mittlerweile gefällt mir Befreiungs-Anzeige noch besser. Nun gut.



Ich bekam plötzlich den Hinweis, jetzt geh dir Zigaretten kaufen. Du kannst wieder Rauchen. Momentan brauchst, du sie noch. Haha



Ich ging mir Zigaretten holen und ging wie üblich über eine Siedlung im Ort /Radner-Siedlung nach Hause.



Es spielten und sangen Menschen, eigenartigerweise bei einem Fest, gleiche Oldies(amerikanische) mit Gitarre wie auf der Forrest Gump CD. Hatte da vorher ein bisschen rein gehört.



Ich muss noch sagen es ist sternenklarer Himmel. Keine Wolke am Himmel. Nun gut.

Ich schaute auf zu den Sternen und bemerkte ein Flugzeug das ich länger anschaute, weil es mir so seltsam vorkam.

Mit der Zeit drehte das Flugzeug ab und sah etwas ganz anderes. Eindeutig anderes. Zuerst glaubte ich einen Kometen, Sternschnuppe zu sehen.

Dafür war das Objekt allerdings zu schnell und zu groß und es wiederholte sich das Ereignis mindestens 12 Mal.



Das Objekt ist ca. 10 Mal größer als ein Stern inklusive Aura rundum. Hell-leuchtend.



Es beschleunigt sehr schnell, bleibt stehen, ändert sofort die Richtung wie es will, bleibt wieder stehen und beschleunigt viel viel schneller als das ein Flugzeug kann. Hatte ja zuvor ein Flugzeug erblickt.



Das Objekt bewegte sich immer dann, wann ich direkt darauf schaute. Was mich allerdings wunderte war diese enorme Geschwindigkeit. Es muss gigantisch schnell beschleunigen. Vielleicht 50 mal so schnell wie ein Flugzeug. Schwer abzuschätzen.



Das macht es die ganze Zeit und dann wieder plötzlich nach rechts, gerade aus, bleibt scheinbar stehen und dann wieder anders.

Da ich doch schon Erfahrung mit Sichtungen habe, bin ich mir da ganz sicher und vor allem ich staune immer noch über die

enorme Beschleunigungs-Geschwindigkeit. Bei allen meinen Sichtungen habe ich das noch nicht gesehen.



Ich habe noch vergessen das alles fand statt auf offenem Feld bzw. Äckern. (Feldweg)



Das habe ich euch jetzt mal niedergeschrieben und hoffe in den nächsten Stunden schlafen zu können.

Energie habe ich seit dem Erlebnis viel mehr als zuvor.

Gute Nacht und alles Liebe

Gottes Segen auf all euren Wegen

Martin

nach oben

#43 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Bixie 25.04.2010 14:18

Bei uns läuten schon den ganzen Tag immer wieder die Kirchenglocken, jetzt auch schon wieder.
Zwischendurch sah Ich einige Luftballons aufsteigen und hoch am Himmel fliegen, einmal waren es 5 Ballons zusammen.
Bixie.

#44 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Bixie 25.04.2010 14:36

Neben meinem Balkon in der 1. Etage blüht gerade wieder der Zierkirschenbaum.
Die Blüten sind noch nicht ganz geöffnet, aber er sieht schon zauberhaft aus.
Bixie.

#45 RE: Todesanzeige von Mutter Erde von Sonja*Eveline 25.04.2010 15:03

Zitat von Tina44
Danke Dir , liebe Sonja *Eveline

Ja , ich verstehe es jetzt eher so , im Traum lagen die Kleider bei allen so ordentlich an ihren Plätzen , meine ja auch.
Vielleicht war es ja nur symbolisch dafür da , dass wir uns darauf "gründlich" vorbereiten ?
Und es hat mit den Kleidern gar nichts zu tun. Im Real Live spielt das ja auch keine große Rolle mehr für mich.
Materielles ist bei mir schon lange abgelegt worden.

Daher denke ich schon eher , dass es auch die innere Unruhe war , und ja alles richtig gemacht zu haben, oder so ähnlich

Liebe Grüße
Tina



Liebe Tina,
Da du nicht wissen wolltest was wir denken habe ich nichts weiter dazu gesagt, du reflektierst ja gern und gut.
Ich weiss dass es mit Kleidern nichts zu tun hat. Es hat mir Denkweisen und Aengsten (was du als Unruhe wahrnimmst) zu tun, die ebenfalls Ballast sind, was aber auch wichtig ist und tiefere Gründe hat. Der Traum zeigt auf, dass wir auf dem Weg sind in die Einheit. Das Höhere in uns "beobachtet und weiss bereits", das Menschliche setzt sich mit diversen Dingen noch auseinander und das ist auch gut so.

Hallo Theoline,
das UNTER STROM stehen habe ich des öfteren, meistens wenn ich im Bett bin geht's los. Das ist ein Powerenergie unglaublich stark. Ich geniesse es auch wenn es sich manchmal anfühlt als würde ich gleich einen Herzinfarkt kriegen.
Du bist total up to date! Alles perfekt!


also das ist ja echt spannend hier.

Simpicity, das ICH BIN ist für mich ohne jegliche Identität, dann gibt es mich nicht mehr

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz