Seite 1 von 2
#1 Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 13.12.2009 12:55

Guten Morgen, Ihr Lieben! Habt Ihr gut geschlafen?

Ich habe sehr lange und tief geschlafen, bin noch nicht so lange wach, hab aber schon die Zusammenfassung vom Shoud der letzten Nacht gelesen. Dieser hat mich direkt wach gemacht. Ich hab mich über St. Germain aufgeregt und darüber, dass er meint, unsere Stimme wäre zu leise. Na bravo! Das hab ich heute früh grad nicht (oder doch ) gebraucht. Ich dachte, der Bursche hat wohl keine Ahnung wie es ist, real, konkret hier auf Erden anzukommen und die hohe Wesenheit, die ich bin, in einen menschlichen körper zu kriegen. Entsprechend ramponiert fühlt sich nämlich mein Körper heute!

Und so hat er mich angepiekst, gleich mal meine Stimme zu erheben - und ihm voll zu widersprechen. Inzwischen ist die Empörung schon wieder verraucht. Jetzt denke ich, ja, ich teile mich mit, ich erhebe meine Stimme, und wenn ich es tue, dann steht es gleichberechtigt neben dem, was der gute St. Germain sagt. Er kann sagen, was er sagen möchte - und ich kann es auch.

So ist der Gedanke geboren, was ich sage, kommt einem Channeling gleich. Aber gleich ist auch die erste Befürchtung da: oh Gott, dass das jetzt aber bloß nicht wieder anstrengend wird! Das widerfahre mir nur nicht. Anstrengung kann ich im Moment absolut nicht gebrauchen! Ich fühle mich erstmal total gerädert nach diesem gestrigen Tag, nach der letzten Nacht, nach den letzten Wochen. Und so gibt es eine klare und deutlich vernehmbare Idee, ein Bedürfnis: das, was mir jetzt gut tut, was mir Freude macht, das mach ich. Und wenn mein Verstand dazu meint, dass das gerade nicht geht, warum auch immer, dann ist das der Punkt, an dem ich einfach zu mir und meinem Bedürfnis stehe. Keine Diskussion, einfach klarer Standpunkt, den ich vertrete und verkündige.

Ich schau also, was tut mir gut, wozu habe ich Lust!

Und indem ich das spüre, habe ich die Spur, der ich folge ...

Ihr Lieben, das war jetzt mein erstes offizielles Channeling, völlig ohne jegliche Anstrengung, aber mit innerer Freude niedergeschrieben.

Und wie geht es Euch heute - am Tag "danach"?

#2 RE: Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 13.12.2009 13:02

und hier noch was Feines zur Begrüßung:

[xurl]http://www.youtube.com/watch?v=YvdhByrevZA[/xurl]

das wild child von Enya!

#3 RE: Guten Morgen im neuen Space von viola-annai 13.12.2009 13:53

avatar

Zitat:
"...oh Gott, dass das jetzt aber bloß nicht wieder anstrengend wird! Das widerfahre mir nur nicht..."

D A S ist gut, da hast meine volle Zustimmung!
Ich habe mich gekringelt, weil ich das so, so; so gut nachvollziehen kann, liebe Einfachheit!
(dein Name trifft`s auf den Punkt!)

Möge Leichtigkeit, Beschwingtheit, Helligkeit uns jetzt durchströmen und alles, alles, alles in den Fluss der Annahme und Liebe hineingenommen und hinweggetragen werden - ins Land der endgültigen Auflösung und Neugestaltung.
Mögen die letzten Reste von Beschwernis in uns sich einfach nicht mehr halten können in der Freude, die sich dadurch ausbreitet

Für dich, meine Liebe! und alle, die wollen!

von Viola-Annai

#4 RE: Guten Morgen im neuen Space von Leela 13.12.2009 14:38

avatar

and so it is...

#5 RE: Guten Morgen im neuen Space von mairah 13.12.2009 14:52

avatar

E i n f a c h S e i n

ist für mich auch Herausforderung genug!

#6 RE: Guten Morgen im neuen Space von Schall&Rauch 13.12.2009 14:58

Zitat
Wenn du jemand bist, der sich nicht über seine Rolle in all dem klar ist, dann erkenne, dass der physische Ausdruck deiner Talente deine Wahl ist. Alles was von dir verlangt wird ist das, was dir große Freude bringt.


aus
f58t2889-9-12-09-12-12-amp-the-return-to-love-arcturus-engl-dtsch.html

Adamus hab ich angefangen & bin dann immer öfter weg was andres machen. Nich mehr so meins.
Dafür spür ich eine enorme Energie, die reinkommt. Fördernd und fordernd, aber sehr angenehm und wohltuend und zunehmend das Gespür, daß das, was kommen soll, leicht kommt, selbst wenn es anstrengend ist, auch wenn das paradox klingt. Die Kunst ist glaub ich die richtige Mischung zwischen Tun und Nicht-Tun, wirken & geschehen lassen. Und die Wahr-Nehmung - sowohl der Welt, als auch der eigenen Interessen
Da ist viel Licht & Liebe unterwegs, momentan. Schöne Advents (=Ankunfts) - Zeit.
Euch allen eine schöne & gute Zeit weiterhin &
LG
S'nR

#7 RE: Guten Morgen im neuen Space von Sonja*Eveline 13.12.2009 19:55

Zitat von Simplicity


So ist der Gedanke geboren, was ich sage, kommt einem Channeling gleich. Aber gleich ist auch die erste Befürchtung da: oh Gott, dass das jetzt aber bloß nicht wieder anstrengend wird!
.........
Ihr Lieben, das war jetzt mein erstes offizielles Channeling, völlig ohne jegliche Anstrengung, aber mit innerer Freude niedergeschrieben.

Und wie geht es Euch heute - am Tag "danach"?



Dann gratuliere ich dir zu deinem Mut zum ersten bewussten Channeling !!
Herzlich
Sonja*Eveline

#8 RE: Guten Morgen im neuen Space von peter-lebt 13.12.2009 20:14

liebe simplicity,

für mich ist da kein st germain (mehr).
gestern hat Geoffrey sich selbst dort ausgebreitet.
da waren anklänge an das, was mal in den tobias- und in den st-germain-shouds war, vorhanden.
aber eben auf Geoffrey-Art ....

... und das ist perfekt. Er müsste jetzt nur noch sich selbst zeigen.
und die überschrift "Hier spricht Geoff" drüber hängen.

das weiss er auch im innersten seiner Seele ...

... und DAS kommt dann raus als "IHR müsst euch mehr zeigen" ... hihihi ...

witz, zeig dich endlich - du bist umzingelt ....

#9 RE: Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 13.12.2009 20:27

Hallo Peter, Du hast das, was ich empfand, auf den Punkt gebracht!
Wo ich es früher noch für erstrebenswert hielt, St. Germain channeln zu dürfen, da ist jetzt Wurschtigkeit. Ich bin auch nicht dran interessiert, irgend eine andere Wesenheit zu channeln, aber ich bin gerade sehr berührt von mir selber. Ankunft daheim bei mir selbst. Das ist mein "Advent". Alles andere und alle anderen treten gerade in den Hintergrund.

Genau so kam es bei mir an:

Zitat
"IHR müsst euch mehr zeigen"

- und das hat mich so empört. Ich zeig mich, aber in meinem Tempo und dann, wenn ich spüre, dass ich es JETZT wirklich will ... das müsste "er" - wer auch immer er ist - eigentlich wissen

#10 RE: Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 13.12.2009 20:43

Zitat von Schall&Rauch

Zitat
Wenn du jemand bist, der sich nicht über seine Rolle in all dem klar ist, dann erkenne, dass der physische Ausdruck deiner Talente deine Wahl ist. Alles was von dir verlangt wird ist das, was dir große Freude bringt.


aus
f58t2889-9-12-09-12-12-amp-the-return-to-love-arcturus-engl-dtsch.html

Sag ich doch, da bin also ganz im Trend ...

Adamus hab ich angefangen & bin dann immer öfter weg was andres machen. Nich mehr so meins.
Dafür spür ich eine enorme Energie, die reinkommt. Fördernd und fordernd, aber sehr angenehm und wohltuend und zunehmend das Gespür, daß das, was kommen soll, leicht kommt, selbst wenn es anstrengend ist, auch wenn das paradox klingt. Die Kunst ist glaub ich die richtige Mischung zwischen Tun und Nicht-Tun, wirken & geschehen lassen. Und die Wahr-Nehmung - sowohl der Welt, als auch der eigenen Interessen

Es kann nur noch leicht gehen, zu allem anderen bin ich zu müde und zu ramponiert. Wobei ich das auch wieder geniesse. Es hilft mir loszulassen und mich fallen zu lassen. Es ist verbunden mit dem Gefühl "es ist vollbracht!", geschafft, Aufgabe erfolgreich erledigt. Die Hintergründe dieser meiner Aufgabe ist mir heute ein Stück tiefer bewusst geworden. Ich habe das Grauen überwunden! Das Schwarze hab ich geliebt, aber das Grauen und das Graue, das war die eigentliche Herausforderung. Das hat mich dreissig Jahre gekostet, sie zu überwinden ...
...
Euch allen eine schöne & gute Zeit weiterhin &
LG

Danke, für Dich auch!
S'nR


#11 RE: Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 13.12.2009 20:59

Liebe Sonja*Eveline, immer wieder gibst Du mir so ein liebevolles, warmes Feedback - wie eine gute Kraft, die meinen Weg auf dieser Etappe wohlwollend begleitet. Danke Dir!

Leela!

mairah, mein ältester Sohn hat mir heute morgen eine Nachhilfestunde in Einfachheit gegeben. Er meinte, ich bräuchte mich in jeder Situation immer nur zu fragen "was ist gerade am allereinfachsten" - das wär schön die ganze Kunst

Danke, Viola-Annai, für . Das erwidere ich gerne, ich glaub, davon kann ich grade gar nicht genug bekommen. Heute habe ich etwas sehr Schönes begriffen: ich habe in den letzten Jahren die Heiligkeit und die Göttlichkeit der Liebe so sehr angestrebt, dass ich den menschlichen Anteil daran sehr vernachlässigt habe. Und das empfinde ich noch nicht mal als schlimm oder einseitig. Das wissen um die Reinheit der Liebe gehört ganz wesentlich zum Wissen der Heiligen Hure. Das ehre ich und damit ehre ich auch die Unbefleckte Jungfrau. Diese steht für mich in deutlicher Verbindung zur Mutter Maria und diese ist das Pendant zu Maria Magdalena, die mein Leben in den letzten Jahren so intensiv begleitet hat, ohne dass es mir wirklich bewussst war ... also Heilige und Hure wieder vereint!

#12 RE: Guten Morgen im neuen Space von Sonja*Eveline 14.12.2009 02:13

Zitat von Simplicity
Liebe Sonja*Eveline, immer wieder gibst Du mir so ein liebevolles, warmes Feedback - wie eine gute Kraft, die meinen Weg auf dieser Etappe wohlwollend begleitet. Danke Dir!




Jeder der mutig Veränderung, Oeffnung zulässt und wahrhaftig ist, wird 1000fach beschenkt.

Du bist auch bereit die Kraft in dir (die du in meinem Worten fühlst) anzunehmen - nur so kann es wirken !!

Ich wünsche dir und allen andern eine wundervolle Woche

Sonja*Eveline

#13 RE: Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 14.12.2009 08:49

Zitat von Sonja*Eveline

Jeder der mutig Veränderung, Oeffnung zulässt und wahrhaftig ist, wird 1000fach beschenkt.

Du bist auch bereit die Kraft in dir (die du in meinem Worten fühlst) anzunehmen - nur so kann es wirken !!

Ich wünsche dir und allen andern eine wundervolle Woche

Sonja*Eveline



Ja, das stimmt. Ich bin bereit, die Kraft in mir anzunehmen

und wünsche Dir und uns allen wunder-volle Erfahrungen damit!

#14 RE: Guten Morgen im neuen Space von Simplicity 14.12.2009 09:23

Ich habe weiter über die "unbefleckte Jungfrau" nachgedacht. Sie lebt die reine Liebe in ihrer höchst-möglichen Form. Für mich bedeutet das, ihre Liebe ist frei von den Erwartungen, Vorstellungen, Mißverständnissen, Machtspielen, Wunden und Narben, in die menschliche Wesen sich verstricken können. Es ist eine Liebe, die Freiheit schenkt und empfängt; die sich hingibt, ohne sich zu verlieren; eine Liebe, die völlig aus dem Herzen kommt, die sich in körperlicher Sexualität und Erotik ausdrücken kann, es aber nicht muss. Es ist eine Liebe, die grenzenlos ist und die deshalb menschliche Grenzen transzendiert und

... die sich doch zutiefst allem Menschlichen hingibt ...

#15 RE: Guten Morgen im neuen Space von Sonja*Eveline 14.12.2009 11:06

Liebe Simplicity,

das ist wieder gechannelt und trifft mein Empfinden total. Dank[color=#BF0080]
e.

Liebe transzendiert einfach alles und erschafft auch alles.
Es ist auch die Loslösung von menschlichen Dramen bei sich selbst, die Erkenntnis dass jede Faser unseres SEINS heil/ig ist.

So ist für mich die Jungfrau Maria nicht nur Mutter Maria sondern hat sich auch in Maria Magdalena wiederverkörpert.
Wir wissen, dass Jesus nicht nur EIN Mensch war. Er war eine Seelenformation die sich beliebigfach verkörpert hat um göttliche Präsenz in der höchsten Erscheinungsform zu manifestieren. Nicht alle waren gleich physisch präsent als Gottes sohn, denn es ist ja ein absoluter Irrglaube, dass Gott nur einen Sohn haben soll. Das haben die Menschen aus ihm gemacht.
Was dann niedergeschrieben wurde, haben Menschem ihrem Bewusstsein angepasst.
Er lebte Menschliches/Heilerisches/Erschaffendes in einer Form der wir uns immer mehr annähern.[/color]

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz