Seite 1 von 2
#1 Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von solair 17.10.2009 20:05

Geheime Hallen

Guten Tag! Wir machen NUR gute Sachen, also dürfte Dir die Auswahl, welche Channelings Du ins Internet stellst, NICHT schwer fallen!!! Du könntest dabei einfach nach Deinem Gefühl gehen! Und ansonsten würden Euch zwei Wochen Malediven oder Seychellen auch nicht schaden! Denn da hätte man wenigstens nicht die Möglichkeit, etwas zu arbeiten oder auf irgendwelche Berge zu steigen oder großartige Anstrengungen zu vollziehen, da hättet Ihr nur Sand, Strand, Sonne, Meer und Wärme und könntet faul herumliegen und würdet wann spätestens feststellen, dass Ihr Euch nicht wohl fühlt? Nach einer Stunde, nach zwei? Nach drei Tagen???

Nein, das weiß ich nicht, mir würde schon was einfallen! Da gibt es bestimmt auch ein paar Berge oder so!

Nein, nicht wirklich! Was würdest Du denn machen dort? Den Strand umgraben???

Nein!!! Ja mit mir sein, fühlen, spazieren laufen, den Strand entlang laufen, alles anschauen, liegen, fühlen, ich weiß es nicht.

Du hast es so lange einfach auch noch nie probiert?

Nein, so lange nicht, es muss sehr lange her sein.

Und was sagt denn Dein Gefühl bei dieser Vorstellung?

Von Wärme? Ja, das würde mir sicher gut tun jetzt.

Faul herumliegen?

WENN man denn wieder kommt! Normalerweise, wenn man inkarniert, wenn man also ein Leben von der Geburt bis zum Tod betrachtet, könnte man da sagen, das ist eingleisig? Also der Mensch schlägt mit seine Geburt eine bestimmte Bahn ein, vielleicht mit ein paar Abweichungen, er nimmt sich mal einen anderen Mann oder eine andere Frau oder wechselt den Beruf oder das Land, aber ansonsten ist das Ganze ziemlich linear ausgerichtet, nicht wahr? Vom Massenbewusstsein her so programmiert, dass Ihr nichts anders kennt, als erwachsen zu werden, also aufzuwachsen, und dann immer älter werdet, degeneriert dabei und dann irgendwann sterbt. Insgesamt eine ziemlich langweilige Angelegenheit.

Irgendwie schon, ja.

Wenn Ihr nun einen großen Bahnhof betrachtet, auf dem es ganz, ganz viele Gleise gibt, dann könnte man sagen, ein Leben wäre z.B. die Strecke von Landshut nach Regensburg. Und da gibt es nun mal nicht die Möglichkeit, nach Rom oder nach Madrid abzuweichen, denn das Gleis lässt so etwas nicht zu! Der Zug kann sich nur linear fortbewegen entlang der vorgegebenen Strecke. Er kann unterwegs stillhalten, ja, das kann er, aber letztlich ankommen kann er nur in Regensburg. Es gibt nun aber nicht nur EIN Gleis in so einem enorm großen Bahnhof, sondern es gibt ganz viele Gleise, die aus der ganzen Welt zusammenkommen – ihr könntet auch einen großen Flughafen nehmen oder etwas ähnlich Vergleichbares. Wir haben nun immer wieder gesagt, dass alles multidimensional wird, dass Ihr Euch jetzt in alle Richtungen hin gleichzeitig ausdehnt, dass die Spirale zu Ende geht und Ihr Euch an der Stelle befindet, an welcher Ihr ALLES auf einmal einsehen könnt, ABER: Ihr fahrt weiter eingleisig nach Regensburg!!! Hm… Im Grunde genommen befindet Ihr Euch jetzt mitten auf dem Bahnhof, wo alle Gleise sternförmig auseinander gehen und überlegt die ganze Zeit, welches der Gleise denn Ihr jetzt nehmen solltet. Man nennt das auch „Entscheidungen treffen“, nicht wahr? Weiter habt Ihr jeweils in einem Leben auch ganz bestimmte Potenziale zur Verfügung, Ihr habt z.B. Eltern, ein Geburtsland, eine geschlechtsspezifische Vorgabe usw. und dem folgt Ihr dann. Wenn Ihr nun jetzt aber die Möglichkeit hättet, ALLE Leben, die Ihr jemals von Anbeginn aller Zeiten an gelebt habt, GLEICHZEITIG um Euch herum einzusehen, alles, was Ihr je gelebt habt, und sogar die Wahrscheinlichkeitspotenziale mit dazu, die es sonst auch noch in diesen Leben gegeben hätte, mit dazu, WAS würdet Ihr Euch denn für jetzt und hier daraus aussuchen?

Ha, das Bekannte vermutlich!

Wenn Du Dich jetzt hier nimmst, so wie Du da sitzt. Wie würdest Du jetzt gerade sein? Wer würdest Du gerne sein? Welche Rolle würdest Du gerne spielen? Wie würdest Du körperlich gerne aussehen? Wie würdest Du Dich fühlen wollen? Spontan! Kannst Du Dir vorstellen, dieses Potenzial jetzt hierher zu holen? In dieses Leben?

Ja, das wäre natürlich schon eine Idee.

Wenn Ihr alles da habt jetzt, wirklich ALLES! Wir sprechen immer davon, dass all Eure Erfahrungen, die Ihr jemals gemacht habt, vom Anbeginn aller Zeiten an, jetzt auf dem Planeten hinterlegt werden, um als Bibliothek für diejenigen zu dienen, die nach Euch kommen. Heißt das dann, dass IHR diese Erfahrungen nicht mehr zur Verfügung habt?

Natürlich nicht!

Ihr habt Sie AUCH, aber warum nutzt Ihr sie nicht, warum genießt Ihr sie nicht???

Das ist mir gerade bewusst geworden: Warum macht man immer in der gleichen Suppe weiter?

Ihr habt jetzt diese wunderbaren Bibliotheken, die lemurischen Kristalle, und die sind ein absolutes Wunder und wir wollen Euch heute noch einmal ganz stark auf bestimmte Dinge hinweisen, bestimmte Schlüssel, die darin verborgen liegen und vielleicht können wir etwas davon heute bergen!

Ihr wisst, dass Ihr, bevor Ihr diesen Planeten als physisches, eingleisiges Wesen betretet, als immens große Seele durch einen „Kanal“ geschickt werdet, tief in die Erde hinein, und dort gibt es einen Raum, also vielmehr Hallen, in welchen euer persönlicher Kristall steht. Ein Kristall, der all Eure menschlichen Erfahrungen von Anbeginn aller Zeiten an, die Ihr jemals gemacht und gesammelt habt, als Informationspotenzial in sich trägt. Wenn Ihr diesen Planeten als Mensch betretet, geht Ihr vorher zu diesem speziellen Kristall und holt Euch aus dieser immensen Menge von Wahrscheinlichkeiten und Möglichkeiten und rück gespeicherten Informationen, eine ganz bestimmte Konstellation von Erfahrungsmöglichkeiten, die Ihr in diesem Leben, welches Ihr gerade beginnen wollt, als Rahmenpotenzial zur Verfügung haben wollt, innerhalb derer Ihr Euch bewegen könnt. Das wird von Euch selbst gewählt. Und wenn Ihr diesen Planeten wieder verlasst, also Euren letzten Atemzug tut, also wieder zurückgeht in die geistigen Dimensionen, geht Ihr vorher wieder zu Eurem Kristall und speichert dort all die Daten ab, die Ihr in diesem einen Leben gesammelt habt. Bis jetzt war es so, dass dieser Kristall nur Euch zur Verfügung gestanden hat, und natürlich den Wesenheiten, welche die „Hüter der Kristalle“ genannt werden, daher kommt auch der Begriff „Hüterkristall“, und das ganze natürlich „unbewusst“ gelaufen ist.

Wir sind jetzt an der Schwelle angelangt, wo Ihr nicht mehr nur ganz bestimmte Rahmendaten aus diesem Kristall für ein Leben zur Verfügung habt, damit ist endgültig Schluss, sondern Ihr könnt jetzt den GANZEN KRISTALL einsehen, benutzen und ALLE seine Potenziale wählen, öffnen und erleben!!! Ihr seid hier und jetzt in diesem Leben aktuell noch genau so herein gekommen wie immer, Ihr habt also, bevor Ihr geboren worden seid, Euren Kristall besucht, Euch mit ihm verbunden und Euch genau bis hier und jetzt in diese Wochen und Monate die Daten und Rahmenprogramme abgeholt, die Euch bis an diese wichtige „Schwelle“ gebracht haben. Die nächsten Schlüsseldaten, die bis 2013 immer und immer wieder in ausgesprochen auffallender und komprimierter Art und Weise vorkommen, wie z.B. 11:11, 10:10 usw. geben nach und nach die gesamten, in Eurem persönlichen Kristall gespeicherten Daten frei, und Ihr habt das selbst so programmiert!

Nun mag man fragen: WO ist das alles? WO sind diese Hallen bzw. WIE muss man sich das vorstellen? Und jetzt schließt sich für Euren Verstand vielleicht ein weiterer Kreis: Es wird immer gesprochen von den „Hallen von Amenti“, die verschiedene Zugänge haben von der Erdoberfläche aus gesehen und ein Hauptzugang ist in Ägypten, auf dem Plateau von Gizeh, d.h. diese Labyrinth-Gänge, die man gerade so streng bewacht und versucht zu erforschen, bergen unter anderem den Zugang zu eben diesen Hallen. Dieser liegt aber nicht unter den Pfoten der Sphinx, sondern dies ist nur ein Koordinationspunkt von zusammenlaufenden Daten, die wie eine Schatzkarte gelesen werden können. Seht Euch den Namen an: AMENTI. Man könnte auch sagen AMEN-TIEN!!! Amen heißt „so sei es!“, ist also ein Schöpfungsakt, und „TIEN“ ist das gesammelte Wissen des Universums, das jemals von Menschen auf der Erde schon gelebt werden konnte und genau das steckt dahinter. (siehe auch unser Tempel Ti-En in Gold)

In der Erde ist ein enorm großer Speicherkristall, ein Bergkristall, der sämtliche Hologramme und Entwicklungsdaten sowohl der Erde als auch der menschlichen Entwicklungsprogramme als Rahmenprojektor zur Verfügung stellt. Eure persönlichen Daten, die Ihr eben individuell (und daher kommt auch das TI hinter AMEN, denn das „t“ ist das Kreuz, stellvertretend für den Menschen und das „i“ ist das Symbol für deren Individualität) in der Hypnose, also dem Schleier des Vergessens, lebt, sind in Euren persönlichen Kristallen verborgen, welche in diesen Hallen lagern. Sie enthalten all Eure Erfahrungen, all Eure Potenziale, all Eure Leben und selbst das, was zwischen diesen Leben passiert ist, und genau das ist JETZT abrufbar und erlebbar für Euch!!! Trefft Entscheidungen jetzt! Malt Euer Leben neu! Was wollt Ihr haben? Wie wollt Ihr Euch fühlen? Und bitte berücksichtigt dabei immer wieder, und das ist sehr wichtig: DENKT NICHT WIE EIN MENSCH!!! (Wie unser „Kollege“ Kryon schon bemerkte, hi, hi!) Denn die menschlichen Vorgaben beruhen immer nur auf Vorgaben von Rahmenprogrammen im Massenbewusstsein, die aus dem großen Speicherkristall im Mittelpunkt der Erde zur Verfügung gestellt werden. Der Datenspeicher des Kristalls im Mittelpunkt der Erde leert sich nun langsam und auch Eure individuellen Kristalle leeren sich nun langsam. Aber wo gehen die denn nun hin, diese Informationen?

Ja die gehen wahrscheinlich wieder auf die Menschen über?

Sie gehen IN Euren KRISTALLKÖRPER ein!!! Das heißt, Ihr übernehmt das, was Ihr bisher zurückgelassen habt unter der Obhut der Erde, jetzt SELBST. Damit werdet Ihr zu einem Teil der Erde und damit habt Ihr jetzt alles zur Verfügung, was Ihr JEMALS wart. Ihr habt jetzt weiter die Möglichkeit, über das Menschsein hinauszugehen, denn Menschsein hieß für Euch bis jetzt, nur innerhalb bestimmter, vorgegebener Rahmenprogramme zu agieren, und zwar eingleisig! Eure Position verändert sich also nun GEWALTIG!!!

Multidimensionalität, Multipotenzialität heißt, dass die chemischen, physischen, mathematischen und biologischen Gesetze, die bisher für Euer Menschsein gegolten haben, von Euch selbst ganz leicht aufgehoben werden können! Nicht mit dem Verstand, denn der Verstand ist auch nur ein vorgegebenes Rahmenprogramm, um Erfahrungen zu machen, sondern mit Eurem Herzen, mit Eurem Kristallkörper, mit all den Daten, die Ihr gesammelt habt, denn ALL DAS steht Euch JETZT zur Verfügung…

Es geht nicht mehr darum, etwas jünger zu werden, etwas gesünder zu werden, etwas reicher zu werden, also irgendwelche „menschlichen Wünsche“ erfüllt zu bekommen, das ist quasi „Beiwerk“, also automatische Folge.

Es geht jetzt darum, das menschliche Hologramm zu sprengen!!!

Wirklich Dinge zu tun, die noch niemals jemand vorher getan hat! Und Du merkst schon, der Verstand stößt hier schon wieder an seine Grenzen, nicht wahr? Dazu möchten wir eine Frage stellen: Was genau unterscheidet einen Menschen von einem Gott?

Ich würde sagen die Beschränkung, also der Mensch beschränkt sich auf die Dinge, die er kennt.

Er bewegt sich nur innerhalb gewisser Rahmen oder man könnte auch sagen, Gott weiß, dass er AUCH Mensch ist und der Mensch weiß NICHT, dass er AUCH Gott ist!!! Denn das ist der einzige Unterschied. Aber was genau ist nun dieses „missing link“, dieses Wissen, was genau macht das aus?

Das Wissen, wenn man es jetzt nicht als Kopfwissen bezeichnen würde, dann gäbe es ja keine Rahmenbedingungen mehr, es würden die Schranken verschwinden.

Aber Ihr lebt weiterhin so, als ob es welche geben würde! Und was bewirkt das?

Dass wir im Rahmen bleiben.

Und WIE kommt man jetzt da raus?

Ja das wäre meine Frage gewesen! Wie kann ich diese Daten abrufen? Wie kann ich diesen Rahmen sprengen, wie gehe ich aus dem Menschsein heraus, wie werde ich zu Gott? Oh, das ist gut!

Wie wirst Du zu etwas, das Du schon bist??? Du musst Dir lediglich darüber BEWUSST werden! Es geht also um Bewusstsein und Gefühle: Wenn Du am Morgen aufstehst und denselben Trott wie immer lebst, denkst und fühlst, dann wird der nächste Tag ähnlich sein. Wenn Du aber am Morgen aufstehst unter denselben Bedingungen wie die Tage vorher und Dir z.B. das Potenzial herein holst, ein König zu sein und Dich auch so FÜHLST, so DENKST und Dich so bewegst und so sprichst, dann wirst Du plötzlich „königliche“ Erfahrengen machen! Ein König wählt, wünscht, arbeitet nicht schwer, lässt sich bedienen, ihm steht die ganze Welt offen…, je nachdem, welche individuellen Königsdaten Du gespeichert hast! Wenn Du ein Zauberer sein willst, der irgendetwas verändert oder herzaubert, dann gehe einfach davon aus, dass es schon so IST, wie Du es haben möchtest! Ihr seid es so gewohnt, dem logischen Verstand zu folgen und nur in linearen Vorstellungen zu denken: Wenn ich von A nach B will, muss ich erst die Strecke dazwischen überwinden! Wenn nun aber A und B auf den gleichen Ort zusammenfallen, dann gibt es einfach keine Strecke mehr dazwischen zu überwinden und damit muss auch der Verstand nicht mehr eingesetzt werden, der KANN gar nicht mehr eingesetzt werden, denn der Verstand ist die „Strecke“ zwischen Eurer Zirbeldrüse und Eurem Herzen! Und versucht jetzt nicht, Euch das vorzustellen, sondern FÜHLT es ganz einfach!

Zeit- und Raumlosigkeit heißt, dass die Dinge miteinander verschmelzen. Das, was Ihr bisher zum Beispiel in Euren Beziehungen oder in Eurer Sexualität gesucht habt, geschieht jetzt innerhalb Eurer selbst. Es gibt damit auch keine Entfernung oder Strecke mehr zu überwinden. Nur kommt Ihr dadurch in ein Stadium der absoluten Bewegungslosigkeit, des scheinbar leeren Raums, der absoluten „Nulligkeit“, wenn Ihr nicht EURE Entscheidungen trefft! Ihr müsst Euch vorstellen, Ihr wollt Euch einen Film anschauen und sitzt vor einem Computer, der drei Milliarden Filme gespeichert hat, die Ihr wählen könnt, und dann sitzt Ihr da und müsstet eigentlich nur irgendeinen Knopf drücken oder Euch zumindest einmal das Menü lesen, was es alles zu wählen gäbe, aber Ihr wartet, dass JEMAND ANDERS es für Euch tut! Dass sich rein zufällig irgendwie ein Engel oder ein Geistwesen oder Eure Mutter herablässt, für Euch einen Knopf zu drücken, und DAS schaut Ihr dann an (und beschwert Euch nachher meistens auch noch darüber, dass es nicht DER Film ist, den IHR sehen wolltet!!!)… TREFFT EURE ENTSCHEIDUNGEN! Ihr habt ALLES zur Verfügung, was Ihr jemals erfahren habt – und lasst Euch das auf der Zunge zergehen! Nehmt die lemurischen Kristalle und legt sie auf Euer Herz, tastet die Rillen ab und fühlt ganz einfach… (siehe auch Lemurische Kristalle auf unserer Web-Site)

Also man muss aus dem alten Trott raus!

So könnte man es auch sagen! Tja und dann, wenn Ihr Euch von so kleinen Meteoriten schon so verunsichern lasst, dann werdet Ihr Euch in nächster Zeit noch wundern, was sich da am Himmel noch so alles abspielen wird, denn durch Eure Positionsveränderung vom gesamten Planeten aus gesehen, kommt Ihr in Gegenden, in Nervenbahnen des Kosmos, wo „wesentlich“ mehr Betrieb auf den Straßen herrscht, als Ihr das bisher gewohnt wart. Ihr müsst Euch vorstellen, Ihr habt bisher in der vollständigen Isolation gelebt! Und noch etwas, diese Eure Kristalle, die Ihr jetzt innerhalb Eures Kristallkörpers wieder integriert, wird es als Abbild oder Doppel geben auf der alten Erde, um eben den „neuen“ Wesen Eure Informationen zur Verfügung zu stellen. Gut. Gibt es noch Fragen?

Nur die Fragen, die wir vermutet haben, dass sie auch gestellt würden, z.B. wenn ich so einen Kristall in der Hand halte, WIE rufe ich seine Informationen ab?

Indem Ihr mit den Fingerspitzen, vornehmlich mit dem Daumen oder dem Mittelfinger, ganz langsam von oben nach unten an den Rillen entlang fahrt und einfach nur intuitiv fühlt. Mehr braucht Ihr nicht zu tun, es wird dann ganz langsam in Euer Tagesbewusstsein kommen. Außerdem habt Ihr dann oft seltsame Träume oder auch seltsame Gedankenbilder, also all Eure Potenziale werden sich „melden“.

Und wenn man den Kristall direkt auf dem Herzen trägt, das kann ja auch nicht schaden!

Nein, im Gegenteil! Ja! Unsere Feier rückt immer näher und wir freuen uns… (siehe “Das Finale am 11.11.)

Was können wir denn für Euch vorbereiten? Wir würden gerne ganz speziell etwas für Euch vorbereiten!

Oh! Prickelwasser vom Feinsten!!!

Das ist schon bestellt.

Und ganz liebe Menschen sind da, das heißt ein Energiepotenzial, das unglaublich viel bewegen kann und natürlich werden wir auch etwas sagen, wir wissen zwar noch nicht WAS, aber wir werden… Gut. Dann packt Euch warm ein, die Kältephase frisst sich fest, es sei denn, Ihr erschafft es Euch anders!

#2 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Casael 17.10.2009 23:27

#3 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Ursula R 17.10.2009 23:37

avatar

Hallo liebe Solair,

woher hast Du denn diesen Text?

Ursula

#4 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von MaryOnPlanetEarth 17.10.2009 23:58

Zitat
Wenn ich von A nach B will, muss ich erst die Strecke dazwischen überwinden! Wenn nun aber A und B auf den gleichen Ort zusammenfallen, dann gibt es einfach keine Strecke mehr dazwischen zu überwinden



ohmann, das hab ich schon vor einiger zeit fast exakt so in meinen blog geschrieben... aber das zu... sein... scheint echt keine einfache angelegenheit zu sein (trial&error erfahrung der letzten monate )...

wunderbar, es hier nochmal zu lesen. danke fürs reinstellen! dann werd ich mal ein bisschen experimentieren gehen

marymi

#5 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von u123 18.10.2009 00:55

http://www.marani-verlag.de/html/hallen_amen-tien.html

und sehr gut gefällt mir auch
http://www.marani-verlag.de/html/da_ist_...eine_liebe.html

Liebe Grüße
Ute

#6 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Ursula R 18.10.2009 07:56

avatar

DANKE

Ursula

#7 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von viola-annai 18.10.2009 09:35

avatar

Schon bei den ersten Zeilen geht das Herz auf, weil es sich wahr, wahre, wahr anfühlt und auch ist.

So ist es.

Und ich brauche zugleich immer wieder - jetzt gerade verstärkt - die Erinnerung;
denn die Freude scheint im Laufe des doch recht mühsamen Prozesses oft und öfter wie abhanden gekommen - dieses Verheißungsvolle, Begeisternde meine ich, diese Aufbruchstimmung, die anfänglich so deutlich war - wenigstens zwischendurch..

und ja - auch ich fliege als Vogel über Paris, das sollte ja wohl noch möglich sein

Die fantastische Schöpferkraft muss aus dem Austrocknungszustand befreit werden, die Phantasie wieder weite Schwingen bekommen und das Lächeln darüber wieder fühlbarer Standard!

Auf die Weite, die ich bin - heraus aus dem ewig engen Kasten der Jahrtausende!

Umsetzung scheint sich langsam darzu stellen, scheint . .

Sehr schöner Text.

#8 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Johanna-Merete 18.10.2009 12:02

avatar

Es steht drin und ist nicht wirklich neu:

Tu endlich etwas, bewege Dich, ( Energie-n)
Atme und wähle bewusst, habe (D)eine Absicht.
Schauspielere probiere (D-ich aus) und mache Erfahrungen....
Triff eine bewusste Wahl.

Genieße Dein Leben, erfreu Dich an dem, was JETZT geschieht, weil Du es so wolltest/wähltest.

Erlaube Veränderungen - spiele mit den unzähligen Möglichkeiten des Ausdrucks in der Neuen Energie.

Gehe in Dein ICH BIN DER ICH BIN, nehme Deine Göttlichkeit an, in Dir auf und sei auch Gott.

Das Totemtier, das Teil oder Aspekt Deines ganzheitlich göttlichen Selbstes ist, hilft Dir, alles für Dich zu klären - Die Zukunft ist die geheilte Vergangenheit - und agiert für Dich aus, was Du im Tages- Alltagsbewusstsein selbst nicht schaffst, zurzeit.

Drück Dir aus, gib/nimm Dir den Raum, dehne Dich aus, spiele mit Deiner Schöpferkraft, entdecke die Möglichkeiten, entwickle Dich, Dein Sein und Tun und genieße Dein Leben ...

Namasté
Johanna-Merete

#9 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Xandra 18.10.2009 14:00

was soll auch noch wirklich "Neues" kommen. Das mit dem Totemtier ist ja auch nichts Neues!
Aber wie ich heute an anderer Stelle schon geschrieben habe , kommen so Texte als kleine Erinnerungshilfe zwischendurch ganz gut.
Ein Danke an die unermüdlichen "Textfinder und Reinsteller" hier im Forum!!!!


Abgesehen davon kommen ja hier im Forum auch neue Leser hinzu, die gerade am Beginn Ihres spirituellen Weges stehen und die für sich durchaus noch neues diesen Texten entnehmen können.

@ J.M.
Vielleicht hab ich Deinen Beitrag jetzt nicht wirklich verstanden, aber auf mich kommt er rüber wie Eigenwerbung für deine Lebensberatungseite!

#10 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Johanna-Merete 18.10.2009 19:50

avatar

@Xandra
das mit dem Totemtier in dieser bewussten Weise ist durchaus etwas Neues, weil nämlich ein Aspekt meiner Selbst aktiviert /erschaffen wird, der ebenso bewusst dafür eingesetzt wird, etwas für mich zu tun.

Das ist natürlich nur so, wenn ich/man es annehmen mag, was jedem natürlich frei steht. *schmunzelt

Stimmt, Du hast etwas nicht verstanden, und ist es nicht wunderbar, dass jeder Mensch für sich selbst entscheiden kann, was er will, ohne dass ein anderer für ihn sorgen muss?

Johanna-Merete

PS: Ich nehme an, mit J.-M. meinst Du mich, es wäre sehr freundlich, meinen Namen nicht einfach abzukürzen, ich mag ihn und ehre den Deinen auch, indem ich ihn ganz tippe.

#11 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Xandra 19.10.2009 20:13

.....

#12 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Joki 21.10.2009 22:23

Ohohoh - habt ihr das auch alle wirklich gelesen?

..dann packt euch gut ein, die Kältephase frisst sich fest, es sei denn, ihr schafft es Euch anders

Die Kraniche waren dieses Jahr extrem früh über unser Haus gezogen. Hat mir schon Sorgen gemacht und da seh
ich mal, wie weit ich im Anwenden bin. Kam gar nicht auf die Idee, mich bei meinen Übungen auch mal ums Wetter zu kümmern.
Mach ich wohl mit Sabine's neu ins Netz gestellter Licht-Säule.
Ich will keinen extremen Winter. Ihr?

Vielen Dank - Joki

#13 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von Silverwings 21.10.2009 23:21

avatar

Huhu solair,

danke fürs Finden und Reinstellen! Ich liebe die Marani-Channelings - bin gleich mal auf ihre Seite stöbern gegangen und fand die Kristall-Infos super interessant. Scheinbar hatte ich hier die ganze Zeit ein paar lemurische Kristalle rumstehen, ohne es zu wissen ...

Und das hier

Zitat
Es geht nicht mehr darum, etwas jünger zu werden, etwas gesünder zu werden, etwas reicher zu werden, also irgendwelche „menschlichen Wünsche“ erfüllt zu bekommen, das ist quasi „Beiwerk“, also automatische Folge.

Es geht jetzt darum, das menschliche Hologramm zu sprengen!!!

... das hatte ich ja letztens noch selber gechannelt - war noch mal eine schöne Bestätigung.


Zitat von Joki
Ohohoh - habt ihr das auch alle wirklich gelesen?

..dann packt euch gut ein, die Kältephase frisst sich fest, es sei denn, ihr schafft es Euch anders


Hi Joki,

ich glaub nicht, daß das so gemeint war, daß man mit dem Wetter rumspielen soll ... wenn sich da jeder sein ganz persönliches Lieblingswetter erschafft, was glaubst du, was das dann erst für ein Klimachaos gibt? Die Erde weiß schon selbst am besten, was grad paßt.

Du könntest dir ja erschaffen, die Zeit, wo es hier Winter ist, z.B. in Australien zu verbringen - oder irgendwo anders, wo es warm ist. Oder du erschaffst dir, einfach nicht zu frieren, ganz egal wie die Temperaturen sind.

Zitat von Joki
Ich will keinen extremen Winter. Ihr?

Wenn ich mir was wünschen darf, hätte ich gern diesen Winter etwas mehr Schnee, der auch über längere Zeit als nur ein paar Tage liegenbliebt. Ob mir die Kälte angenehm oder unangenehm ist, erschaff ich mir ja schließlich selbst. Und es gibt eine Menge schöne Spiele, die man ohne Schnee gar nicht spielen kann ...



Herbstliche Grüße
Silverwings

#14 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von MaryOnPlanetEarth 22.10.2009 02:42

ich lebe in hamburg und ich LIEBE extreme winter!!

denn das heißt hier:
* schnee bis schnee-chaos (fantastisch)... schneemänner bauen, spontane schneeballschlachten, im-schnee-versunkene-autos vollkritzeln, eine wunderbare stille, keine konkurrenz auf hamburgs straßen sondern achtsamkeit, vor-glück-kreischende-kinder
* zugefrorene alster... auf schlittschuhen durch ganz hamburg fahren (über die seitenkanäle der alster) und unter den brücken testen ob das eis hält, die ersten verrückten die glauben das eis auf der alster hält schon, hoffnungsvolle wochen vor dem behörden-ok in denen man gespannt darauf wartet (während man einen glühwein auf dem anlegersteg trinkt) ob es dieses jahr vielleicht was wird mit der alster, dann: wochenende und die größte party auf der alster, alles trifft sich und freut sich diebisch das es dieses jahr geklappt hat
* die wenigen hügel nutzen zum rodeln, sich fragen ob man doch nicht mal wieder skilaufen gehen will, gefühlter hüttenzauber und kaminabende

@petrus und @derliebegott: bittebitte lasst es dieses jahr endlich mal wieder einen wundervoll extremen winter in hamburg geben!! (aber nicht in der zeit von mitte januar bis mitte februar, da bin ich in nürnberg!!)

#15 RE: Raus aus dem Trott (Marani Verlag) von u123 22.10.2009 07:07

Zitat von MaryOnPlanetEarth
.... in der zeit von mitte januar bis mitte februar, da bin ich in nürnberg!!



Liebe Marymi,

Nürnberg klingt gut (die Chancen auf Schnee sind, glaub ich, auch besser als in Hamburg),
das ist nur 1 Std. von mir entfernt,
vielleicht können wir uns mal treffen, falls du Zeit hast...
...so zum Klönen, Bummeln, Schneemann bauen, usw......?

LG Ute

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz