Seite 1 von 3
#1 Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Liebesmeisterin 23.01.2008 12:58

In einem anderen Thread ist das Thema Visions-Welle aufgekommen. Darum stelle ich hier was rein, was ich in einer anderen Gruppe gepostet habe. Vielleicht ists interessant für die eine oder den anderen.

Die letzten 13 Tag war die Weiße Wind-Welle und ich habe das gesern geschrieben und lass das mal einfach so:



Wie war die Weiße Wind-Welle? windig? )

für manche so und für manche so.

Heute (also das war gestern) ist der 13. Tage dieser intensiven Maya-Welle. Und beim Maya-Ton 13 ist man gut beraten, die letzten 13 Tage Revue passieren zu lassen.

Morgen (also heute;-) beginnt nun die wunderschöne

Blaue Adler-Welle - sie läuft vom 23.01. bis 04.02.2008

Die "Kraft der Vision" steht in den Startlöchern.

In dieser Welle werden wir immer mehr darauf hingewiesen, zu schauen und zu prüfen, was unsere Vision, unsere Lebensaufgabe ist.

Nicht mehr Brauchbares dürfen wir nochmal loslassen, um uns dann wirklich voll auf das zu konzentrieren, was wir lieben und weitergeben möchten.

Und das fällt uns meist ganz leicht.

Der "Adler als mythisches Symbol" steht für Macht und Autorität. Die Mächtigkeit des "Blauen Adlers" liegt in der visionären Dimension. Ohne Visionen wird der Mensch zu einer Vollzugsmachine und seine Energie verpufft in der materiellen Ebene und bleibt wirkungslos.

Das Ziel dieser Blauen Adler-Welle ist letztlich, dass wir mit unseren Visionen die Entwicklung zur spirituellen Reife vollziehen und somit uns, unsere Umwelt und das Leben heilen. (Das ist natürlich eine lebenslange Aufgabe und kann nicht in diesen 13 Tagen erledigt werden;-) Wie jede Maya-Welle kommt die Blaue Adler-Welle wieder, um uns zu unterstützen)

Aber auch alle kleineren Ziele lassen sich in dieser Welle gut beobachten und oft auch erreichen.

Viel Freude in dieser schönen Welle.

In lak'ech (Ich bin ein anderes Du)
Traudl Hilzensauer
Kin 22, Weißer Solarer Wind, Ton 9, Weiße Magier-Welle



Hier könnt Ihr ein wenig mehr über die Maya-Wellen lesen http://mayaspirit.de/index.php?article_id=12

Falls es Fragen gibt, bitte gerne stellen.

PS: Übrigens habe ich seit gestern ein Gästebuch auf meiner HP http://mayaspirit.de/index.php?article_id=40
Falls jemand Lust hat kann gerne etwas geschrieben werden.

#2 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Tannija 23.01.2008 13:08

Danke Traudl!

Ich würde mich freuen, wenn du öfter mal die Maya-Wellen hier reinschreibst..

Die letzte Welle war ja definitv die meinige, wie du es gesagt hast - es ist enorm viel passiert und es war schön, den Fokus mehr darauf legen zu können und nichts zu verpassen
(Passiert wäre es ja eh.. aber nun konnte ich es viel aufmerksamer geniessen!)



Heute Nacht habe ich begonnen, 30 Minuten lang meine Wünsche aufzuschreiben - laut Robert Betz wäre es gut, das Ganze 21 Tage zu tun.. frei von der Leber weg alles, was ich mir wünsche.. ohne auf den Verstand zu achten..
Je öfter wir das tun, desto mehr kommen wir von der Schicht "Verstandes-Wünsche" zu unseren Herzenswünschen..unseren Visionen - und das sind die, die sich erschaffen lassen..

Betz sagt, man möge auf das achten, was das Herz zum Singen bringt.

Sieht nach einer guten Zeit aus, diese Herz-Sing-Visionen herauszuschreiben

#3 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Mela 23.01.2008 13:09

avatar

Liebe Traudl!

Danke für diese Infos - sie passen auf mein gestriges und heutiges Erleben so sehr, dass es weh tut. Ich bin froh über diesen Datenabgleich.

Ja, es geht um Visionen - das ist mir eben beim Schreiben auch nochmal bewußt geworden und mir hat der (schonmal von mir gepostete) Ausschnitt aus dem letzten "Solara-Surf-Report" da sehr geholfen, vielleicht mag ihn ja noch einer erneut lesen:


"Wir wissen, dass wir nicht einfach anhalten und stehen bleiben können, wo wir gerade sind. Wir wissen, dass wir nicht zurück gehen können, da wir bereits den Punkt ohne Wiederkehr überschritten haben. Wir wissen, dass wir nach vorne in unsere Neuen Leben gehen müssen, obwohl wir bislang noch kein klares Bild davon haben, wie dieses aussehen wird. Es ist einfach nur die Richtung, wo wir wirklich hinwollen. So gibt es für uns nur die eine Möglichkeit, unseren rechten Fuß zu heben und ihn nach vorne zu bewegen, aus der Landkarte des Bekannten heraus und in die unerschlossenen Bereiche des Unbekannten hinein.

Wir sehen nichts, worauf wir uns stellen können und trotzdem bewegen wir unseren Fuß nach vorne, vertrauend und wissend, dass wir irgendetwas zum Draufstehen finden werden. Und wunderbarerweise ... ist dem so.

Nun haben wir also einen Fuß auf dem Strand und einen Fuß im Unbekannten. Was jetzt? Hebe einfach deinen linken Fuß und bewege ihn nach vorne. Er wird etwas finden, worauf er stehen kann. Und so überqueren wir die Brücke vom Bekannten in das Unbekannte, von unseren alten Leben in unsere Neuen Leben.

In 2008 werden wir unsere Reise über die Brücke des HIER und JETZT machen und die Ufer unserer Neuen Leben erreichen. Den Ort der Erfüllung unserer Wildesten Träume. Dies wird der Anfangspunkt einer ganz neuen Ära sein. Ein neuer, viel größerer Zyklus, als wir uns gegenwärtig vorstellen können."


Tja. So erlebe ich das heute sehr intensiv.

Alles Liebe
Nirani

#4 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von *Lea* 23.01.2008 13:10

Liebe Traudl,

vielen Dank für diese Mitteilung. Sie ist für mich ein Geschenk. Und schon geht eine "Vision" ein Stück in Erfüllung: Ich lasse mich beschenken.

Ich wünsche dir eine gute Ausbeute! Und einen schönen Tag!

Lea

#5 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Liebesmeisterin 25.01.2008 08:58

Zitat von Tannija
Danke Traudl!

Ich würde mich freuen, wenn du öfter mal die Maya-Wellen hier reinschreibst..

Die letzte Welle war ja definitv die meinige, wie du es gesagt hast - es ist enorm viel passiert und es war schön, den Fokus mehr darauf legen zu können und nichts zu verpassen
(Passiert wäre es ja eh.. aber nun konnte ich es viel aufmerksamer geniessen!)



Heute Nacht habe ich begonnen, 30 Minuten lang meine Wünsche aufzuschreiben - laut Robert Betz wäre es gut, das Ganze 21 Tage zu tun.. frei von der Leber weg alles, was ich mir wünsche.. ohne auf den Verstand zu achten..
Je öfter wir das tun, desto mehr kommen wir von der Schicht "Verstandes-Wünsche" zu unseren Herzenswünschen..unseren Visionen - und das sind die, die sich erschaffen lassen..

Betz sagt, man möge auf das achten, was das Herz zum Singen bringt.

Sieht nach einer guten Zeit aus, diese Herz-Sing-Visionen herauszuschreiben



Hallo Tannija,

gern mach ich das ab und zu.

Gell, das ist schon toll, wenn man das weiß. Dann schaut man ganz anders auf die Zeitqualitäten und das was kommt. Drum hab ich mich so gefreut, als ich das bei dir gesehen habe.

Ja, das habe ich auch schon gehört von Betz. Du hast intuitiv die richtige Welle erwischt mit dem Anfang des Aufschreibens. Ich hol mir jetzt auch gleich mein Büchlein her und fange an. Danke fürs Erinnern.

Ach dann sagt das der Betz so ähnlich wie ich. Ich sag nämlich auch immer, dass das das Richtige für uns ist, was "das Herz zum Klingen bringt".

Ich hatte mich beim Betz schon mal für das "Pinke, Mäuse"-Seminar angemeldet, leider ist was dazwischen gekommen. Aber er ist ja in München, also vielleicht ein anderes mal.

Ich wünsche euch eine schöne Visions-Zeit
Traudl

#6 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Liebesmeisterin 25.01.2008 09:03

Danke,

liebe Nirani, für den Auszug. Ja, es geht nur so, dass wir losgehen, der Boden kommt dann schon. Das muss ich mir aber immer wieder sagen. Bei einfachen Dingen ist es kein Problem, aber bei Neuen.

Ich hab gestern (also in der Visions-Welle) zugesagt, einen Vortrag vor 200 !!!! Leuten über den Maya-Kalender zu halten. Ich bin vor längerem gefragt worden und traute es mir nicht zu. Gestern dachte ich, ich machs einfach (ich kann ja schließlich nicht immer nur den anderen empfehlen, dass sie es machen und ich selber druck mich;-)). Ich habe da so viel Unterstützung schon bekommen, alle schieben mich an. Da ist der Boden ja schon vorbereitet;-)) Aber Angst habe ich schon.

Danke Lea für deine Worte.

Eine wunderschöne ZEIT an alle
Traudl

#7 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Jaro 25.01.2008 09:51

Guten Morgen Traudl

das was du schreibst, 'Angst habe ich schon'

etwas weiter oben, wo jemand von wünschen aufschreibt, da kam mir beim lesen auch ein gefühl von angst auf.
wenn nun diese wünsche in erfüllung gehen, bin ich dann verpflichtet, dem nachzugehen?

oh oh oh

ich weiss nicht, ob das eine gute methode für mich ist.

ich lass mich vom leben mitspülen und mache immer nur das, was vor mir steht. ob ich mir das je gewünscht habe, weiss ich nicht.

bei dir liebe Traudl, ist es doch auch so, dass du bereits auf der welle reitest, mit 200 anderen menschen, die mit dir auf der welle surfen wollen.

ich bin manchmal nervös vor auftritten, dann nämlich, wenn die energien so chaotisch sind. wenn ich alles spüre, vom ersten bis zum letzten gast. dann fangen wir mit musik an, die ohne gesang ist, um alle einzustimmen auf eine etwas ruhigere energie und dann gehts auch mit singen. vielleicht magst du deinen vortrag mit einem lied ab cd einleiten?

ich wünsch dir viel freude mit deinen gästen und deinem vortrag.

jaro

#8 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Liebesmeisterin 25.01.2008 10:07

Zitat von Jaro
Guten Morgen Traudl

das was du schreibst, 'Angst habe ich schon'

etwas weiter oben, wo jemand von wünschen aufschreibt, da kam mir beim lesen auch ein gefühl von angst auf.
wenn nun diese wünsche in erfüllung gehen, bin ich dann verpflichtet, dem nachzugehen?

ich lass mich vom leben mitspülen und mache immer nur das, was vor mir steht. ob ich mir das je gewünscht habe, weiss ich nicht.



Liebe/r? Jaro,

das ist eine spannende Sache. Ja, wir bestellen was, aber das bedeutet ja meist, dass wir was anderes loslassen müssen. Ganz ein einfaches Beispiel, wenn ich mir ein Haus wünsche, muss ich ja meine Wohnung loslassen. Auch wenn sie mir zu klein ist hänge ich ja dran.

Oder ich wünsche mir einen Partner, da muss ich ja meine "Freiheit" in etwa loslassen und es wird kompliziert. Ich erleb das gerade, dass so ein Wunsch in Erfüllung geht, der sich aber ganz anders zeigt, als ich dachte. Vieeel komplizierter;-))

Und spirituell und geistig ist das ja noch schwieriger.

Zitat von Jaro

bei dir liebe Traudl, ist es doch auch so, dass du bereits auf der welle reitest, mit 200 anderen menschen, die mit dir auf der welle surfen wollen.

ich bin manchmal nervös vor auftritten, dann nämlich, wenn die energien so chaotisch sind. wenn ich alles spüre, vom ersten bis zum letzten gast. dann fangen wir mit musik an, die ohne gesang ist, um alle einzustimmen auf eine etwas ruhigere energie und dann gehts auch mit singen. vielleicht magst du deinen vortrag mit einem lied ab cd einleiten?

ich wünsch dir viel freude mit deinen gästen und deinem vortrag.

jaro



Jaro, ich habe nichts gefunden, was du machst. Hast du eine Homepage? Oder magst du ein wenig erzählen. Das finde ich nämlich total spannend.

Also du trittst mit Musik auf und bist nervös? Und nach den ersten Takten vergeht das ein wenig?

Das ist ja eine Superidee, das mit der Musik. Ich liebe ja das Chanten (http://www.heilenmitklang.de). Vielleicht kann ich da mit Musik anfangen.

Danke für den wunderbaren Tipp.

Liebe Grüße
Traudl
Liebesmeisterin

#9 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Jaro 25.01.2008 11:36

Dear Traudl

den schmerz des liebgewonnen loslassen, das ist nicht das problem, das habe ich so oft geübt, das ist normal geworden.l inzwischen gefällt mir diese lebensart sehr, etwas machen und nicht dran hängen müssen. ich glaube, wenn ich ein künstler wäre, der werke zum anfassen macht, dann würde ich am schluss alles in die luft jagen. damit wieder die leere da ist für neue werke. ich mag diese leere, die alle möglichkeiten beinhaltet und die ich jeden tag aufs neue füllen kann.

das wird auch der grund sein, wieso ich keine homepage schreibe für mich. dann muss ich definieren, was ich mache. ich mag auch keine cds. ich höre nie musik von radio und cds. ich brauche stille, damit ich meine lieder höre, die ich dann spiele und singe. ich spiele alleine in grossen gesellschaften, dann klavier, und ich stimme mich ein in die gäste. ich hole sie ab, wo sie stehen und führe sie dann in eine andere welt. ich spiele ausschliesslich musik, die ich in mir höre. eine ausnahme gibts, stille nacht zu weihnachten.

ich spiele auch in formationen, blues, jazz, rock, balladen, da klavier und akustikgitarre. da mache ich dann eher betrieb, ich lebe den moment, genau jetzt, die interaktion mit dem publikum. es ist schön, diese jetzt-momente zu haben, einzigartig, nie wiederholbar, nur als erinnerung im herzen. sobald die erkenntnis da ist, dass das leben zur freude gedacht ist, werden solche events zunehmen, weil die leute dann weniger im büro sitzen und sich vermehrt treffen, um sich in freude auszutauschen und gemeinsame erlebnisse zu haben.

dann habe ich projekte mit jungen menschen, die sind sehr abgefahren und faszinierend (die projekte). ich staune über die souveränität dieser jungen menschen. wie selbstsicher sie sind, in sich, ruhig. nur die musik ist nicht ruhig kennst du rave? wir experimentieren mit schwingungen, wie sie auf den körper wirken. und wenn wir das richtig gemacht haben, werde ich körperlich auch davon profitieren.

die meiste zeit jedoch verbringe ich mit meiner familie, das sind meine kleinen kinder, die in mein leben kamen als ich nie mehr an kinder gedacht habe. meine frau, meine schwester und ihre kinder. kinder sind so bereichernd und schön.

so ist das, liebe Traudl, alles ohne geplante wunschliste im hier und jetzt. ich glaube nicht, dass ich als mensch mein leben hätte planen können. soll ich ein buch schreiben darüber?

Jaro

#10 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Liebesmeisterin 25.01.2008 19:26

Zitat von Jaro
Dear Traudl

den schmerz des liebgewonnen loslassen, das ist nicht das problem, das habe ich so oft geübt, das ist normal geworden.l inzwischen gefällt mir diese lebensart sehr, etwas machen und nicht dran hängen müssen. ich glaube, wenn ich ein künstler wäre, der werke zum anfassen macht, dann würde ich am schluss alles in die luft jagen. damit wieder die leere da ist für neue werke. ich mag diese leere, die alle möglichkeiten beinhaltet und die ich jeden tag aufs neue füllen kann.



Ui, das ist eine "interessante" Art mit etwas, was man liebgewonnen hat umzugehen;-)

Zitat von Jaro

dann habe ich projekte mit jungen menschen, die sind sehr abgefahren und faszinierend (die projekte). ich staune über die souveränität dieser jungen menschen. wie selbstsicher sie sind, in sich, ruhig. nur die musik ist nicht ruhig kennst du rave? wir experimentieren mit schwingungen, wie sie auf den körper wirken. und wenn wir das richtig gemacht haben, werde ich körperlich auch davon profitieren.



Ja, das finde ich auch, dass junge Menschen faszinierend sein können. Wie mein Sohn und seine Freunde, die selbst Filme drehen. Sie haben einfach angefangen und nun wird sogar ein Film in einem Kino gezeigt. (wie wir schon oft gesprochen haben "losgehen und der Boden kommt dann schon")

Zitat von Jaro
die meiste zeit jedoch verbringe ich mit meiner familie, das sind meine kleinen kinder, die in mein leben kamen als ich nie mehr an kinder gedacht habe. meine frau, meine schwester und ihre kinder. kinder sind so bereichernd und schön.



Da kann ich dich am besten verstehen, denn mir ging es genauso. Mein Sohn kam, als ich gerade noch 38 Jahre alt war. Er wollte es so. Verhütung in jeder Richtung hat er durchquert;-)) Ich wollte unbedingt immer eine Kind, bevor ich 30 war, aber der Partner fehlte. Über 30 dachte ich, dass es schon vorbei ist. Und sehr bald wusste ich, dass ich ein Kind bekomme und war sehr glücklich darüber. Ich bin sehr dankbar dafür.

Zitat von Jaro
so ist das, liebe Traudl, alles ohne geplante wunschliste im hier und jetzt. ich glaube nicht, dass ich als mensch mein leben hätte planen können. soll ich ein buch schreiben darüber?

Jaro



Ja, ich weiß, was du meinst. Trotzdem finde ich es auch schön zu planen, eine Wunschliste zu erstellen. Gleichzeitig merke ich immer wieder, dass meine Wünsche SOFORT eintreffen, allerdings so wie ich es mir nicht vorgestellt hatte. Manchmal noch schöner und manchmal sehr kompliziert.

Liebe Grüße
Traudl
Liebesmeisterin

#11 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Tannija 25.01.2008 20:48

Hallo lieber Jaro

Ich plane meine Wünsche auch nicht!!

Ich schreibe alles an Wünschen auf, was auftaucht.. damit ich mir darüber klar werden kann, worum es für mich geht..
Und dass ich Wünsche habe..

Das Leben ist nicht planbar - aber ich kann mich dafür öffnen, dass ich meine Gelegenheiten erkenne und ergreifen kann

#12 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Jaro 25.01.2008 22:03

Hallo liebe Tannija

Versteh bitte meine Erzählung nicht als Kritik. Ich finde es wunderschön, die verschiedenen Arten zu leben zu lesen.

Vermutlich schreibe ich keine Liste, weil ich nicht so viele verschiedene Dinge kann. Ich war mal Mathematikprofessor und bin schon lange umgestiegen auf Musik. Beides ist mir leichtgefallen und ist ja im Grunde dasselbe. Ich kann mir vorstellen, dass ein vielseitig begabter Mensch Schwierigkeiten mit Entscheiden haben kann.

Und dann bin ich vielleicht auch ein paar Jahre älter als du. Kann das sein?

Ich bin so neugierig, dass ich wirklich gerne deine Liste lesen möchte. Die Jungs, mit denen ich die verrückte Musik mache, die haben wirklich verrückte Flöhe im Kopf und ich alter Esel unterstütze sie noch.

Lass es dir gut gehen.

Jaro

#13 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Tannija 25.01.2008 22:12

Tjaaaa.. meine Liste..

Da reicht von 1 Auto über 1 Pferd bis hin zu einem Heilerzentrum und einer spirituellen Lebensgemeinschaft .. 1 neue Band und Auftritte.. innerer Frieden.. meine Fähigkeiten ohne Hemmungen und Blockaden nutzen können .. mein Wissen über mich erweitern.. Klavier spielen lernen.. und derlei..

Halt eine bunte Mischung

Ich weiss ja nicht, wie alt du bist - mein Menschenalter ist 35 .. das andere unendlich

LG!

#14 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Jaro 25.01.2008 22:13

Hallo liebe Traudl

[quote="Liebesmeisterin"]
Ui, das ist eine "interessante" Art mit etwas, was man liebgewonnen hat umzugehen;-)
[quote="Liebesmeisterin"]

Das ist die Erkenntnis, wenn man ein paar mal am Punkt des Sterbens war (unfallmässig).
Da ändern sich viele Dinge, welchen Wert ich den Dingen im Leben gebe. Vermutlich macht jeder eine Wunschliste, die einen nur als Blitzgedanke im Kopf und die anderen mit Papier und Stift.

Ich bin ja schon über 50 und meine Kinder sehr klein und durch die Unfälle muss ich mir selber etwas achten (körperlich). Ich meine, ich will noch lange mein Leben mit ihnen teilen, sie geniessen, ihnen etwas von mir schenken. Das ist ja auch ein Wunsch.

Gute Nacht und schöne Träume

Jaro

#15 RE: Das Herzenswissen der Maya, der Maya-Kalender von Jaro 25.01.2008 22:19

Zitat von Tannija
Tjaaaa.. meine Liste..

Da reicht von 1 Auto über 1 Pferd bis hin zu einem Heilerzentrum und einer spirituellen Lebensgemeinschaft .. 1 neue Band und Auftritte.. innerer Frieden.. meine Fähigkeiten ohne Hemmungen und Blockaden nutzen können .. mein Wissen über mich erweitern.. Klavier spielen lernen.. und derlei..

Halt eine bunte Mischung

Ich weiss ja nicht, wie alt du bist - mein Menschenalter ist 35 .. das andere unendlich

LG!



Hallo Tannija

Wir sind gleich alt, nur umgekehrt, 35 und 53 das gibt zusammen 88, auch eine schöne Zahl.

Eine schöne Liste hast du, ich kanns sehen, dein schönes Leben, und all die Dinge von der Liste mit drin.

Ich helfe dir visualisieren, das kann ich gut. *vorsichtscherz

Mein grösstes Werk in diesem Leben war übrigens, mich vom Leid zu befreien.

Schlaf gut Tannija

Jaro

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz