#1 No-Food-Boy von Jim 29.07.2009 10:52

avatar

Hallo!

Habt Ihr das schon einmal gehört?: Ein 5jähriger Junge, der eine totale Lebensmittel-"Allergie" hat, absolut keine Lebensmittel verträgt? Außer Wasser kann er nichts zu sich nehmen, ohne davon zu erbrechen. Er wird 20 Stunden täglich am Tropf ernährt.
Hm, was meint Ihr? Was könnte uns das in Bezug auf die Zeitqualität sagen? Vielleicht bräuchte der Junge ja wirklich nur Wasser, um sich mit allem zu versorgen, wenn man ihn ließe? Ein "Prototyp" des neuen Menschen, der eigentlich keine feste Nahrung mehr benötigt?

Jim


http://www.berlinonline.de/berliner-kuri...ten/271708.html

http://www.news.com.au/adelaidenow/story...5006301,00.html

#2 RE: No-Food-Boy von Farbklang 29.07.2009 11:00

Wir brauchen dem Jungen doch nur in die Augen zu schauen und ihn, wie du schon sagst, EINfach sEIN zu lassen.
Lieben Gruß
Kornelia

#3 RE: No-Food-Boy von Schall&Rauch 29.07.2009 11:21

In der Tat - er sieht weder traurig noch unterernährt oder ungesund aus - eher das Gegenteil. Ein süßes Lächeln, auch bei der Frau im Hintergrund. Nach Drama sieht das nich aus.
Hier gabs ja vor geraumer Zeit schon mal nen Ernährungs-Thread, und ich hätt nach wie vor nix dagegen, von Lichtnahrung zu leben, und nur noch aus purer Lust zu essen, wenn mich was anmacht, nicht aus der Notwendigkeit der Energieaufnahme heraus.
Ich registriere bei mir immer noch eine gewisse Skepsis, was den Umbau unserer DNS angeht, aber vielleicht ist dieser Junge sowas wie ein "Prototyp" des neuen Menschen, der sich derzeit entwickelt - der die entsprechende Disposition auf natürlichem Weg erhält oder bereits mitbringt, ohne durch einen schmerzhaften Prozess zu gehen, wie ihn z.B. Sabine Wolf beschrieben hat.
LG
S'nR

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz