#1 Wirbelsäulenaufrichtung von waldmarie 09.07.2009 08:25

avatar

hat schon jemand so eine Wirbelsäulenaufrichtung / Wirbelsäulenbegradigung nach Pjotr Elkunoviz machen lassen und wie ging es Euch damit?

es heißt:
"Die geistige Aufrichtung ist die Aufhebung der Last, die der
Mensch Zeit seines Lebens und früherer Leben trägt. Mit
göttlicher Hilfe wird dieseLast weggenommen. Diese
innere Aufrichtung ist sofort am Skelett sichtbar."

Danke, Waldmarie

#2 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von viola-annai 09.07.2009 12:45

avatar

Liebe Waldmarie, habe ich mal gemacht, ja, vor etwa vier oder fünf Jahren.

Ich bin dazu eingeladen worden.

Und ich ahnte schon, dass es nichts ist für jemanden, der hierher gekommen ist, um an sich selbst die körperliche Umwandlung zu vollziehen.
Erleichterung, Unterstützung - ja, aber nicht so tiefgreifende Eingriffe .

Als Vorreiter so etwas nicht an und in sich selbst zu bewirken, das ist in sich im Grunde nicht schlüssig.

Was zu ersehen war - ad hoc - war tatsächlich eine Beingleichheit, also die Länge betreffend.
Das war alles und erstaunlich genug - wenn`s kein Trick war (was ich nicht glaube).
Denn die Beschwerden waren ja dieselben wie vorher und wurden im Laufe der Monate und Jahre danach noch intensiver und sind es auch noch - und d a s ist auch stimmig, weil keiner letztlich in meinen ureigenen Prozess eingreifen kann, wenn ich ihn selbst bestimme. Meine Neugier hat mich damals hingebracht...
Genauso war das auch mit Deeksha.

Das bedeutet aber eben nicht, dass es nicht bei etlichen auch (Wunderbares) bewirkt.

Oder dass Pjotr und ähnlich arbeitende Leute Scharlatane wären.

Sie sind nur nicht weitsichtig und genau genug in ihren Versprechungen.

Lieben Gruß!

#3 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von solair 09.07.2009 13:04

Auch ich habe vor vielen Jahren eine Wirbelsäulenbegradigung vornehmen lassen.
Der Orthopäde gab sein Bestes, meine Wirbelsäule antwortete mit starken Schmerzen und keiner Heilung.

Heilung geschah irgenwann viele,viele Jahre später - die Zeit wahr reif?- wie von selbst!!!

Vielleicht durch Erkenntnis ,vielleicht durch Liebe?
Vielleicht Beides?

Niemals, würde ich aus meinem heutigen Verständnis nochmals meinem Körper so etwas zumuten!

#4 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von Farbklang 09.07.2009 16:36

„Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen.“ (Paul Watzlawick).
Auf diesen Spruch des aktuellen Lebensfreudekalenders fällt mein Blick vom 1. bis 10. des Monats,.
Ich gestehe, bisweilen (das habt ihr vielleicht schon mitbekommen) bin ich am Ende mit mEINem Latein, schiele auf beschriebenen gelobten Rand.....
Viel gepriesene Selbstmeisterung, wie oft noch entziehst du dich mir immer noch EINmal wieder????
Diese (rhetorische) Frage stelle ich in den RAUM . Kommt ZEIT, kommt Rat und Tat von selbst, oder????
Kornelia

#5 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von hedibaer 09.07.2009 17:51

Oder??
Ja, ich glaub' schon. Du schreibst oft Buchstaben, die Dir wichtig sind, groß. Ein z.B. immer wieder.
Das in die Einheit finden dauert so lange, wie es dauert. Ich kenne Ungeduld o. irgend was anderes,
was mich für kurze Zeit oder ein bisschen länger aus der Mitte/Kurve bringen kann und wieder
bringe ich mich zurück. Wer hat nicht die Nase voll? Und dann wieder weiter....

#6 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von Farbklang 09.07.2009 18:22

JA, danke, liebe hedibaer, das "Goldstück" Geduld (Lieben Gruß an Antalia). Ich übe mich darin. Wieder und wieder....
Kornelia

#7 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von waldmarie 10.07.2009 09:06

avatar

Danke Euch, Viola-annai und Solair un den anderen

hmm...
hat auch jemand etwas wirklich Positives dabei erlebt, so wie es beschrieben wird (ich habe einen Flyer aus eine resoter. Buchhandlung mitgenommen) ?

na, ich werde mich entscheiden

Waldmarie

#8 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von devineluzy*Claudia 10.07.2009 15:50



Hallo,

also ich war auch vor ungefähr 4 Jahren dort bei Pjotr zur Wirbelsäulenbegradigung. Das läuft ja komplett anders ab als bei einem Orthopäden, Pjotr fasst den Körper ja gar nicht an!!!

Für mich war es wie eine Initiation.
Und in jedem Fall lohnenswert.

Immerhin habe ich mich entschieden, dorthin zu gehen. Das ist eine Wahl (das ist ja vielleicht schon der "Trick"...).

Für mich war dieser Besuch ein guter Teil meines Prozesses war, alleine schon, weil ich mich dort wohl gefühlt habe.
Ganz nebenbei lässt sich ja auch beobachten wie Anne und Pjotr mit ihren Leben und mich sich umgehen. Das hat was.

Gut - diese Vorher-/Nachherbilder - ok.... immerhin, sie suchen einen Weg als Einstieg für jedermann.... wie gesagt es ist auf jeden Fall ein Erlebnis.

Ich war jedenfalls mehrmals da - auch mit meinen Kindern und habe auch einen Teil der Ausbildung mitgemacht.

Grüsse Claudia

#9 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von inge 10.07.2009 19:29

Hallo Waldmarie!

Habe mir die Homepage von Pjotr angesehen, jetzt kann ich mir was vorstellen unter diesem Wirbelsäulenaufrichten.

Vor 2 Jahren bekam ich eine Atlaskorrektur, - (in Rumänien, bei einem begnadeten Masseur)

Das ist was anderes. Habe ich sehr wohltuend empfunden und die Wirkung hat angehalten bis dato.

http://www.atlantotec.com/index.php/Selb...Behandlung.html

Liebe Grüße - inge

#10 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von waldmarie 13.07.2009 14:25

avatar

Liebe Inge,

vielen lieben Dank

Der link ist auch für eine Freundin interessant, die Kiefer-und Skelett-probleme hat...

Waldmarie

#11 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von ShanuRa 14.07.2009 13:32

avatar

hey... danke für die erinnerung an paul watzlawick...
"das schlechte des guten.., oder hekates lösungen".. .jou jou


ich war vor jahren mit meiner mutter dort. sie hatte ihn im fernsehen gesehen...

also

beinbegradigung bei meiner mutter erfolgreich - doch.. weiterhin starke schmerzen und keine verbesserung der lauffähigkeit
zustätzlich dazu jedoch gibt er noch so eine einweihung... "so dass jeder danach so heilen kann wie er.."
und die habe ich energetisch als problem empfunden.

da... viele unvorbereitete nun geöffnete kanäle haben.. möglicherweise ungeschützt...

also.. möglicherweise... ein neues problem hinzukam.

und...

ja

(mein erleben.. mein prozess.. vor allem der letzten jahre)

ich hab für mich gemerkt, dass, je mehr ich mich auf andere verlassen habe energetisch heilerisch, desto schwieriger ging es mir...(das mag nicht bei allen stimmen - andere mögen das thema des sich helfen lassens haben..)

doch dies war mein prozess im sinne einer schamanischen einweihung...

und von meinem gefühl her sind viele hier, um ihren eigenen weg - ihre eigene methode - zu finden..
ihre eigene innere stimme zu hören

#12 RE: Wirbelsäulenaufrichtung von peter-lebt 14.07.2009 19:39

ich habe heute eine behandlung von dieser sorte erlebt:

http://www.vitametik.de/

ich möchte im moment nicht viel dazu sagen - nur das:
ich habe mich auf meiner homissage spontan dazu entschieden
(weil einer der besucher, den ich schon seit jahren kenne, so etwas anbietet),
und es scheint etwas in mir stärker verankert zu haben,
was schon währender vorbereitungen und der homissage fühlbar wurde ...

alles gute für alle, die sich für dies oder jenes entscheiden ...

peter.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz