#1 Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von waldmarie 09.07.2009 08:21

avatar

http://www.pressemeldungen.at/87951/lebe...en-nachweisbar/

Biotechnologie-Unternehmen beweist Wirkungssystematik von Teilchen Energie

Kufstein/ Tirol - Erstmals beweist das Tiroler Biotechnologie Unternehmen Zaro Biotec anhand von simplen Fallbeispielen die tatsächliche und positive Wirkungsweise von Lebensenergie. Dabei geht keineswegs soweit von heilender Wirkung oder gar Wunderheilung zu sprechen. Allerdings wurden in diversen Versuchen ganz andere Wechselwirkungen beobachtet, welche auf den ersten Blick unspektakulärer aber dafür umso nachweisbarer sind. Welche Mutmaßungen sich der Leser durch die Ergebnisse dieser Versuche im Hinblick auf die möglichen Auswirkungen dieser Energie auf den menschlichen Organismus erlaubt, bleibt dabei jedem selbst überlassen. http://www.zarobiotec.com

Der erste Schritt bestand darin, ein Medium zu finden, welches die Eigenschaft besitzt Lebensenergie (Nullpunkt Energie) in hoher Konzentration zu absorbieren und nachhaltig zu speichern, um sie im gewünschten Moment wieder verfügbar zu machen. Dabei konzentrierte sich das Unternehmen auf neue Wege und begann mit verschiedenen Kunststoffen (Polymere und Polyamide) zu experimentieren. Die Ergebnisse waren erstaunlich. Die daraus resultierenden Materialien ließen sich mühelos mit Nullpunkt Energie anreichern. Der Nachweis dafür wurde wiederum in anderen Versuchen mit diversen Flüssigkeiten und Lebensmitteln erbracht.

Durch das Zusammenführen von angereicherten Polymeren und verschiedenen Lebensmitteln kam erstaunliches zu Tage. Die mit Nullpunkt Energie angereicherten Kunststoffteile vermochten es den verwendeten Lebensmittel eine um ein Vielfaches längere Haltbarkeit zu verleihen.

“Wir nahmen für den ersten Versuch zwei Schälchen mit Milch. In einer platzierten wir unser Eclypsi, welches hochgradig mit Nullpunkt Energie angereichert war. Während sich in der Schale ohne Eclypsi bereits nach sieben Tagen erste Schimmelbildung zeigte, löste sich in der Schale mit Eclypsi lediglich das Fett wie es auch bei der Quarkherstellung erfolgt. Am 11. Tag hatte die Milch ohne Energie ihre flüssige Konsistenz verloren. Die angereicherte Milch hingegen war nach wie vor flüssig und fast gänzlich ohne Schimmelbefall. Der Test wurde dann mit verschiedensten Lebensmitteln auch in fester Form wie etwa mit Obst oder Gemüse mit immer den selben Ergebnissen wiederholt. Lebensmittel die sich in direktem Kontakt mit den Energieträgern befanden, unterlagen einem um ein Vielfaches verzögerten Verfallsprozess.”, so Robert Zach, Geschäftsführer bei Zaro Biotec. “Damit haben wir den Nachweis erbracht, dass Nullpunkt- oder Lebensenergie für Organismen positiv nutzbar gemacht werden kann.”

Der Eigens von ZARO entwickelte ‚Bioreaktor’ ist der Schlüssel zu einem nachhaltigen Erfolg, denn dieses technologische Verfahren zur Verdichtung von Lichtpartikeln via Wasser ist ein einzigartiges System um eine Massenproduktion von lichten Kunstoffen zu ermöglichen. Produkte wie das „eClypsi“ zur chemiefreien Reinigung werden bereits seit 2003 sehr erfolgreich im deutschsprachigen Markt vertrieben.

“Licht ist der Materie-Kern und Licht wird das menschliche Dasein auf Mutter Erde weiterhin evolutionieren und wir werden einen bedeutenden Teil dazu beitragen, um auf natürliche Weise völlig neue Schöpfungsmuster zu realisieren.”, so Zach abschließend. (Ende)

#2 RE: Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von peter-lebt 09.07.2009 08:49

zwei schälchen sind kein nachweis im wissenschaftlichen sinne. es geht aus dieser pressemitteilung der firma nicht hervor, ob überhaupt ein wissenschaftlicher versuch gemacht wurde.

die versuchsanordnung, damit "wissenschaftlichkeit" gegeben wäre, müsste mindestens folgenden forderungen genügen:

1. schalen mit milch, in denen ein dummy-gegenstand liegt, der die gleiche größe wie das eclypsi hat, aber aus einem nachweislich "neutralen" material gemacht ist.

2. schalen mit milch, in denen eclypsi liegt, das nicht aufgeladen ist (aus dem artikel geht hervor, dass man in dem eclypsi was speichern kann)

3. schalen mit milch, in denen aufgeladenes eclypsi liegt.

im sinne eines doppelblindversuchs stellt eine person von jeder sorte - sagen wir mal - zehn schälchen her, die so markiert werden, dass eine zweite person die markierung nicht sehen kann. dann werden die schälchen gemischt und an dem ort aufgestellt, wo der versuch statt finden soll.

die zweite person (besser noch mehrere personen) kontrollieren die schalen mehrmals täglich.

#3 RE: Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von viola-annai 09.07.2009 13:00

avatar

Und dann, Peter-lebt, würde ich auch noch erwähnen - was die meisten wissenschaftsgläubigen Menschen nicht wissen,
dass es wissenschaftlich nachgewiesen eigentlich gar nicht wirklich gibt.
Weil jeder Versuch mit dem Bewusstsein desjenigen steht und fällt, der diese Forschung/Versuch/Prüfung..
durchführt

Lieben Gruß!

#4 RE: Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von artus22 09.07.2009 14:33

Wer sich ernsthaft für "Nullpunkt-Energie" und ihre Anwendungsmöglichkeiten interressiert, dem kann ich nur folgende Seite empfehlen:

http://www.nullpunktenergie.de/

Kenne Herrn Dipl. Ing. Sperlich persönlich und er hat schon mehrere Einführungsabende im AVALON gehalten.
Als grundsätzliche ungerichtete energetische Unterstützung kann ich seine "Produkte" nur empfehlen; sie sind zwr etwas teurer als andere, "verbrauchen" sich aber ein Leben lang nicht und man/frau braucht auch nicht immer wieder neue

Wer mag, der stöbere einfach mal ein wenig auf der o.a. website

michael

#5 RE: Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von Ursula R 09.07.2009 14:36

avatar

Hallo Peter-lebt,

ist z.B. die Humboldt-Universität in Berlin wissenschaftlich genug für Dich?
Ich kenne und verwende die Produkte von ZARO seit Jahren und kenne nichts vergleichbar besseres.
Wie wärs denn einfach selbst mal mit ausprobieren, statt be-(ver-)urteilen?

Ich kenne Robert Zach seit vielen Jahren persönlich und finde, er ist ein genialer (Er-)Finder, Denker und Visionär! Und noch einiges mehr. Ein sehr spannender Mensch!
Wer sich mal ein bisschen mit seiner webside beschäftigt, wird sehr, sehr viel interesssantes und beeindruckendes entdecken!

Ursula

#6 RE: Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von peter-lebt 09.07.2009 17:31

ich hab nur beurteilt, was als "versuch" angegeben wurde.

doppelblindversuche sollen ja gerade ausschließen, dass jemand mit seiner inneren haltung die ergebnisse verfälscht.

da ist es ehrlicher zu sagen: wir machen keine wissenschaftlichen versuche - dann ist aber auch nichts "nachgewiesen" im heutigen sprachgebrauch.

damit habe ich überhaupt keine aussage über die qualität der produkte gemacht. dazu kann ich nichts sagen, weil ich die nicht kenne.

#7 RE: Lebensenergie (Nullpunktenergie) nachweisbar /Biotechnologie von Leela 10.07.2009 10:29

avatar

mein Enkel, seines Zeichens Meister seines Lebens,
fand in einer Doppelblindstudie folgendes heraus:
die Tachyonenscheiben ergaben in ihrer Wirksamkeit
bei Mutter und bei Oma jedesmal dasselbe, nämlich:
Jesus Energie........


kicher...der Kleene, er ist jetzt vier, hat eines Tages, als seine Mami
in der Badewanne lag, ihr ihre Ketten gereicht, das waren teils Edelsteinketten,
teils Modeschmuck, und eine mit einer Tachyonenscheibe.
Er gab sie ihr einzeln und meinte immer: Mama Kette.. Mama Kette und plötzlich sagt er:
Jesus Kette, dann wieder Mama Kette...
sie, ganz elektrisiert meint: wieso ist das hier eine Jesus Kette
und er: weil das seine Kette ist......
aha, nicht sehr ergiebig in der Antwort,
aber wir testeten ihn dann Tage später hier.
Ich hab auch noch eine Tachyonenscheibe, aber ohne Einfassung.
Ich legte wie nebenbei etliche Edelsteine und diese Scheibe auf ein Sidebaord

Er, neugierig wie kleine Kinder sind, ging dahin, guckt sich alles an und greift dann
die Tachyonenscheibe und meint:
oh, Oma hat auch ein Jesusstein.........

Ich hab das gleichgesetzt mit der Energie, da da rüberkommt. die hat er gemerkt und so zugeordnet.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz