#1 Grundschwingung - Zeitqualität von ShanuRa 10.03.2009 20:32

avatar

Hallo

bin grade die energien des heutig-nächtigen vollmondes am spüren und beschreiben - doch möchte ich vorher noch etwas teilen, was ich gestern und heute erlebt habe..

zuerst einmal - wir sind in der mitte des tzolkin, und treten nun in das herz der prana-röhre, des zentralen kanales ein.. und die schwingungen sind so liebevoll wie nie zuvor... daher freue ich mich und geniesse dieses bad..

doch mit den schwingungen erlebte ich auch ein freiwerden der zellen - nämlich von der grundschwingung, die ich ein leben lang mit mir trug...

in mir war eine grundtraurigkeit - es dauerte bis gestern nacht, als ich begriff, dass es eine immense einsamkeit war... gepaart mit dem gefühl von verlassenheit und dem wissen, im wichtigsten moment, wenn ich andere brauchte und hilfsbedüftig war, im stich gelassen zu werden.. dies waren auch immer die erfahrungen meines lebens

doch heute nacht kam ein anderes bild.. meine mutter, die mit mir in wehen lag...
die hebamme, die meinte.. ach ich geh nochmal ins kino, das dauert noch
die hilflosigkeit meiner mutter, vor allem im bezug zu der frau und freundin, der sie schon so oft vertraut hatte, und die ihr schon durch einige geburten geholfen hatte.. doch hier war die schwierigste und schmerzhafteste...
es war ein langwieriges gebären..
und ich sah, wie ihre gefühle mein grundgefühl wurden... wie jede zelle meines körpers diesen geburtmoment als wichtiges ereignis speicherten

ich habe schon holotropes atmen gemacht, wusste um die wichtigkeit der geburt, sah und sehe auch oft im horoskop wenn es besondere geburten waren, also komplikationen bei der geburt entstanden sind...
doch die auswirkung.. dass jede zelle dies als information speichert, es die art von grundschwingung werden kann, wie eine art tankstelle.. die größe dieser auswirkung war mir neu...

wann immer also geburtsprozesse auftauchten, erinnerte mein körper sich dieser energie... und der damit verbundenen hormonzusammenstellung ... da ich ja diese langwierige geburt gemeistert habe, und meine mutter auch, ist sie als erfolg in meinem körper abgespeichert... nicht leicht für andere.. doch für mich erfolgreich...


wir erleben jede geburt (jedes neue meistern einer situation.. neuanfänge) in einer ähnlichen energie wie die körperliche..
ich weiss nicht, ob dies stimmt... doch mein bild ist... der lichtkörperprozess bzw. der aufstieg ist - allein wegen der tunnelpassage.... diesem bild, das ich mal beschrieb - eine art geburt...
und es kann sein.. dass eines der grunschwingungen- und eines der letzten schwingungen vor dem "durchbruch" - die eigene geburtsemotion und erfahrung ist...


dies einfach als info und zum reinspüren....

und heute abend oder morgen poste ich dann noch einen kleinen energetischen text...

alles liebe

#2 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von Leela 10.03.2009 21:10

avatar

danke............. kann ich was mit anfangen..........

#3 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von Susanne* 10.03.2009 21:34

Liebe ShanuRa,

ich fühle, du hast da einen großen Zusammenhang entdeckt. So ungewollt und wie eine "Katastrophe", die die Zukunft aller ruiniert, alleingelassen, ja, so fühle ich mich oft zu Zeiten von Neubeginn. Und es erfordert jedesmal einen ungeheuren Kraftakt, auch nur annähernd dorthin zu kommen, wohin ich will. Wie eine immens tiefe Prägung. Ein Grundton, der zumindest latent, mitschwingt. Ich möchte es gehen lassen, halte es gleichzeitig aber auch fest...

Alles Liebe

Susanne

#4 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von sub 11.03.2009 00:23

Zitat von ShanuRa

wir erleben jede geburt (jedes neue meistern einer situation.. neuanfänge) in einer ähnlichen energie wie die körperliche..
ich weiss nicht, ob dies stimmt... doch mein bild ist... der lichtkörperprozess bzw. der aufstieg ist - allein wegen der tunnelpassage.... diesem bild, das ich mal beschrieb - eine art geburt...
und es kann sein.. dass eines der grunschwingungen- und eines der letzten schwingungen vor dem "durchbruch" - die eigene geburtsemotion und erfahrung ist...



Hallo Shanura,

also wenn ich reinspüre, würde ich dieses Phänomen nicht allein auf den Geburtsprozess beziehen wollen. Obwohl es als Bild reizvoll ist. Jegliches traumatische Ereignis kann im Körper /in den Zellen gespeichert sein. Und der sogenannte Lichtkörper- oder Aufstiegsproszess ist verbunden mit einem schrittweisen Entledigenen dieser Zellinformationen. Und vor der Lösung zeigt es sich nochmal.

LG
Sub

#5 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von ShanuRa 11.03.2009 13:55

avatar

hallo sub...


ich spür so in mich rein, während ich es lese...

enerell ja... bis auf...
meine eigenen erfahrung mit traumata...
da ist ja eher der wunsch, diese erfahrung so lange zu wiederholen, (und sei es in gesprächen) bis sie klappt, bis eine erfolgsversion entsteht, der man dann folgen kann.. ein trauma wird aus meiner sicht bewusster wahrgenommen und bearbeitet...


mein gefühl hier war ... hm, jetzt krame ich ein wenig im gedächtnis.. so weit ich weiß, hängen gefühle und hormone zusammen.. ich hab mich gefragt, ob mein körper (wenn er nicht weiter weiss) so was wie eine grundresonanz oder eine grundmischung an hormonen oder botenstoffen als "normal" ansieht, also diesen (hormon-energie) zustand und die zellschwingung wiederholen möchte.. (das ist der kopf der antwortet...)


der körper möchte ja überleben.. und - ein körper kennt keinen tod..
sondern schmerz.

klingt ein wenig witzig, doch ich hatte mal in einer meditation das bild, dass nur leben leben zeugen kann, nur leben kann leben gebären..
also ist dieser körper eine zusammenhängende energiekette vom anbeginn allen lebens bis zum jetzt....
ein absoluter erfolg der evolution

wobei die geburt (sofern es kein kaiserschnitt ist...) die erste körperliche erfahrung der meisterung einer krise darstellt...

bei einem kaiserschnitt jedoch bin ich mir nicht sicher...
ich hab mir darüber heute morgen gedanken gemacht..
die leute, die ich kenne, geraten bei krisen eher in eine art trance, bekommen vieles nicht mit... oder stellen sich starr...

#6 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von Letitia 11.03.2009 14:18

avatar

Hallo ShanuRa,

über den Zusammenhang von Ablauf der Geburt (wie wir hier eintraten, ob überstürzt oder zögerlich, ob mit der Zange geholt -brrr- es gibt vielfältige Varianten) und die Art und Weise, wie wir unser Leben leben (z.B. Entschlüsse fassen und umsetzen) bin ich auf einem Seminar vor ca. 15 Jahren schon mal gestoßen. Ich meine, es war ein Rebirthing-Therapeut, der darüber sprach. Und ja, ich konnte (leider) Parallelen ziehen.
Es wird ja auch gesagt, die Geburt sei das erste Trauma, dass wir erleben.
Danke, dass du das hier (nochmals) ansprichst. Zeit, es zu heilen.

#7 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von ShanuRa 11.03.2009 14:26

avatar

was bei mir heute morgen auch war...
(da ich mich daran erinnere, wie es war, bevor ich in den körper meiner mutter bin)...
musste ich leider heute morgen feststellen, dass meine geburt meine gedanken wiedergaben, die ich hatte, als ich die inkarnation auswählte...


... musste grinsen -
.. und hab mich kurzerhand innerlich bei meiner mutter dafür entschuldigt...

#8 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von ShanuRa 11.03.2009 14:29

avatar

hm..
was für mich ganz wichtig ist...

die geburt ist der erste ERFOLG[/size]

kein trauma!

es ist der erste erfolg, einen zustand zu verlassen, um einen anderen zu beginnen.


wenn einem dann im bewussten zustand die art und weise, wie es von sich geht, nicht gefällt, ist wohlüberredung und überzeugung gefragt

doch AUS SICHT DES KÖRPERS BZW DES INNEREN WESENS ist die geburt nichts, was geheilt werden müsste - sondern wie gesagt, der erfolg !

meine reaktion heute war

[size=150]FEIERN !!!

anerkennung der leistung

und dann spielerisch andere formen der geburt ausprobieren!

bzw. sich z.b. an projekte zu erinnern, bei denen man auf andere weise, spielerisch und leicht, zum gewünschten wechsel der ebenen kam...

#9 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von Letitia 11.03.2009 14:38

avatar

Okay, dann ist es jetzt an der Zeit (für mich), den Blickwinkel zu ändern. Danke!

#10 RE: Grundschwingung - Zeitqualität von ShanuRa 11.03.2009 14:41

avatar

neugierde wecken...

z.b. in form von:

dieses muster kenne ich schon... wie langweilig...
wie wäre es, das auszuprobieren?

oder das`??

aus dieser sicht ist jeder kristische zustand, aus dem man herauskommt, eine leistung !

dieses wissen, diese anerkennung verdient körper geist und seele...

wenn ich etwas loswerden will, klebt es oft wie kaugummi an mir...

wenn ich anerkenne, die leistung würdige, und dann neugierig auf andere formen bin...
z.b. sage, was ich gerne erfahren würde... udn amit einen fokus setze..
dann
entsteht lernen

und der körper lernt gerne das leben.

der körper als zellbewusstsein ist hier, um das leben zu lernen..

wirklich im wahrsten sinne des wortes..

der überlebensinstinkt ist kein anhängsel von irgendeinem archaischen zustand

sondern ein geschenk an das leben...


einfach mal auf andere art schauen...

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz