#1 WINGS In Between But Almost There February 4, 2009 von mike1173 05.02.2009 08:40

In Between But Almost There
February 4, 2009

Welcome!

There are a variety of manifestations currently occurring, all relating to our arrival in a new space due to the release of our presence in the old reality. In this way, much can seem confusing, conflicting, and even contradictory for many of us now, but as the ascension process continues to show us, it is never a clear, easy, or even plausible road the majority of the time.
Our current themes? Manifesting what we may have always wanted, finding ourselves feeling as if we have no purpose, desire, or interest in anything, feeling completely alone with absolutely no connections, anger and resentment at the past, stuck in old relationships, being extremely busy wrapping up so we can move forward, setting things up for the new, or feelings of bliss, excitement and having the beginning experiences of new connections and an amazing new beginning of freedom and joy.

What an interesting hodge podge of manifestations, but they all make sense if we know what is transpiring with our evolutionary process.
When we complete important phases of our spiritual evolutionary journey, we go to a new space. Thus, when we are “done,” we find ourselves in a space of re-booting or feeling empty and apathetic about much. Nothing excites us anymore, we may feel useless, lethargic, empty, perhaps assuming we are depressed, and our joyous states of excitement and high energy may be completely gone. This state of being is an indicator that we have completed a very important phase within ourselves and with the planet. It is very common for ascension.
I remember this phase well when I experienced a substantial leap in 2001. At that time, no one knew much about the ascension process and I only knew that I felt like a retired person with absolutely nothing to do. I was at loose ends with no sense of purpose, no direction, and too much time on my hands. Eventually I connected to my area of service and everything changed. If you are in this phase, just hold on because it will pass. And when it does, you will regain your happy and joyful energy of excitement and curiosity, with a “pinch yourself” feeling regarding all the new that is arriving in your space….a new that you thought might never transpire.

Feeling apathetic about much simply means that your energy and your soul is “in between.” You have completed your role and evolutionary process at one rung of the ladder, and are now poised in between rungs….hanging perhaps in mid-air as you have not yet fully landed on your new rung. You are also re-wiring as well in order to be fully ready for your new step. You can no longer do what you did before. All in divine and perfect order.
In addition, the first wavers are really done in many ways. Stepping Into the New Reality addresses this situation in the beginning sections of the book. First wavers have been around for eons of time, have experienced everything and anything they could infuse their soul energy into, and have nothing much left to do. In this way, after the first wavers have fulfilled much of their soul plans for assisting the earth in starting over, they will leave for a very new reality in a very new universe never inhabited by their souls before….and they will begin on the bottom rung of the ladder of reality for that universe (but it will be an awesome rung, in a very high dimensional universe!)

So then, for some of us, we are now beginning the stages of simply being here, enjoying ourselves with all our needs met, and sitting back while we observe the other reality making its changes while we begin to experience the promised land. If you are one who is feeling that the simple moments are all that matter, that simply being and enjoying this earth are now the things you wish to connect to, then you are most likely in this group. In addition, completing a huge phase like the one just completed, will very naturally place a soul in this position. It is now up to us to decide if we want to stay here and enjoy, or move on to another experience. And of course we also have the option of continuing on with our service to humanity as the angels of the New Earth.
If you are one who is feeling useless, done, lethargic, and uninterested in anything new, pat yourself on the back. It is because of you that we are now where we are as a planet. You have done your job well. And now you get to decide what it is that you really want to do…something that you may have always wanted…and this is why the “getting what we have always wanted” energy has arrived as well (more about this further on).

When we arrive on a new rung, many times we do not arrive with the same individuals that we have been connected to before. In this way, very suddenly, we may feel as if we have absolutely no one in our lives. We separate for various reasons. At times, our souls are now ready for a new role or “assignment,” and thus previous soul connections may part as they now do not share the same purpose. Other times, we may simply have evolved beyond our prior relationships and must now move on and vice versa. In addition, we dis-connect from many when we are in a re-booting stage. We must remain free and clear while we are gearing up for something very new. So then, we may resume some of our prior relationships, but we will be different in regard to how we interact with them.
The more we evolve, the more things purify and become simpler. Thus, it is very common for us to have only a very few friends or connections as we evolve to the higher states of being. Higher energy creates connections that are more direct and simple, with a simpler purpose. The higher we evolve, the more our shared purpose is simply about love and respect, or perhaps companionship. In the lower dimensions, we may overlap with another because we share a love of bowling, or with another because we share an interest in dogs, or even with another because we may each have a passion for community building.

As we evolve higher and higher, we shed off any lower vibrating energies, and thus, simplicity is the result. Thus, we have fewer and fewer friends and associations until there are enough of us at a certain level of vibrational reality. And the higher we vibrate, the more we dis-connect from relationships that involved support for one another, as we find that not only do we not need supportive energy ourselves, but we no longer wish to give support either, as this state of interaction does not exist in the higher realms. So then, relationships for this purpose may cease to exist as well.
The journey to this new space that is now being offered to us created other manifestations as well. We needed to wrap up the old in order to be free to arrive in the new. In this way, we may have found ourselves preparing for the new by setting up new foundations, by simplifying and examining our old spaces or responsibilities, by trying to let go of any old manifestations that were holding us back or down, and so forth.

In addition, having to “go back” to anything of the old could really feel downright awful! It was really a time to let go and to become vigilant and clear. Refusing to participate in the old is a good way to get out of it. In addition, if we do not participate, give energy to, or interact with energies we no longer want to be a part of, they can no longer exist for us. In this way, we may have been tested in regard to having old undesirable energies arrive for us, only as if to say, “Are you still willing to allow me into your space?” All we need do is to say, “NO!” We can only become stuck if we allow ourselves to. When we evolve, the lower vibrating energies always attempt to hold us back. It is really OK to disengage from them without feeling guilty. We do not need to be in that old space anymore, and we cannot move forward until we are willing to let go of it.
If you are having intense feelings of “Don’t make me go back there!”, then I would suggest to you that you do not have to. We have earned our way into a higher level reality now, and we deserve to be here in all ways. We have been released from our old duties and responsibilities, and going with this flow and new reality (by not holding on to the old) is paramount in allowing us through these new gates.

Another current manifestation of being released into the new reality is suddenly having what we have always wanted. This has been a long road the past few years. For those who transitioned into higher vibrating states of being several years ago, it has been a long road of waiting for the masses to catch up. Our time and energetic space needed to remain in the old, in order to support it in evolving higher. And even if we had indeed arrived somewhere new, it was simply not yet time to move forward into creating this very new reality.

In this way, many of us are weary. Although we believed that 2008 would be the year of new beginnings, as frequently occurs, we decided to wait yet another year so that more souls would be able to get on board. Thus, 2009 will now be this new and exciting year of new beginnings. In this way, we may have forgotten what we have always wanted until it suddenly and very unexpectedly arrives for us! And at this juncture we may not even care anymore, as our desires can change so radically the more we evolve.
Amazing and “very perfect for us” manifestations are arriving as if from nowhere, or perhaps from a secret fairy who knows who we are and what we need. Thus, very slowly we will find that the world will and can indeed be a place for joy, peace, love, miraculous creations, and beautiful relationships….just in the nick of time. For those waiting for so long, we may have wondered if too much time had gone by and if it was indeed too late. We could take no more.

The past few days, my grandchildren and I have been playing a lot of games. One of these games is a board game called “Mousetrap.” We got it because of the intricate parts of the game and are actually making up our own game to play so we can utilize these parts. On the board is a sort of intricate course. When a marble is introduced to the parts of this course, it goes on a journey…..down a shoot, hitting a lever which moves another part, at times knocking a diver off a board and into a pool, and then at the end, a trap is released and the mouse is caught. The course is long and intricate, and each piece must fit together perfectly in order for the marble to create the ultimate result and for the course to operate without disruption. When the marble completes its journey, we all shout with glee and roar with laughter, as it is so much fun to watch.
If the course did not fit together properly or if there was a part that was missing or broken, then there would be a disruption and the marble would never reach the end of its journey and the end result would not be able to be created.

If you are one who is not experiencing much in the way of the “getting what we have always wanted” miracles, then I would suggest to you that there is a block in your “course.” The more we are free, clear, and open, the more of these miraculous miracles we will experience in our lives. The “marble,” or higher energy of this new space needs to be able to move through us as clearly as possible without hitting any glitches. (Unlike the game, in the end, we are not “trapped” but freed.)

What are some of the things that may be holding us back from experiencing this energy? Holding onto anger because of the past is one. We were “held hostage” in the lower vibrations for so long because we needed to be around some lower energies in order to bring them up a notch or two. We may have felt misled or used and abused during this time. In order to move ahead, we really need to let go of any resentment. We may also have resentment and anger from any of these situations from our long ago past as well. We are free now and in order to experience this new freedom, it can really help to be free in our thoughts as well.

Too many responsibilities is another scenario that can hold us back. Letting go of as many things as possible in our lives, and making our lives as simple as possible can really help.
Getting out of the system in as many ways possible as another assist. The old system is rapidly falling now, and in addition it really has some entrapment energy as well.
We can refuse to participate with energy that does not feel good to us. When we do this, almost always, a new and better door will open, or we may even realize that it is time to let go of the old. The Home Page of this web site lists some indicators of becoming an Earth Angel or in other words, indicators of new behaviors when arriving in this new space.

And of course, being in the moment and relaxing as much as possible always helps too. If we can let go and know that what we are experiencing has a higher purpose, then a higher vibrating energy can come through and take care of things for us…directed by our soul, of course!

If you are feeling very done and very grumpy because you cannot fully get out of the old, or perhaps because your new has yet to arrive, know that you are not alone. There is still much to transpire as we navigate through the waters of allowing a New Earth to emerge and be created, while the old continues its process of departing. Being smack in the middle of the end times would be daunting for most everyone!

Much love and continued gratitude. Until next time,

Karen

#2 RE: WINGS In Between But Almost There February 4, 2009 von MaryOnPlanetEarth 05.02.2009 14:01

Im Zwischendrin Aber Fast Da
4. Februar 2009

Karen Bishop: http://www.emergingearthangels.com
Übersetzung: [xurl=http://soulmanifestation.wordpress.com/2008/08/08/spenden-fur-ubersetzungen/]marymi[/xurl]

Willkommen!

Derzeit passieren vielfältige Manifestationen, die sich alle auf unsere Ankunft in einem neuen Space, dank der Auflösung unserer Präsenz in der alten Realität, beziehen. So kann nun für viele von uns einiges scheinbar verwirrend, zwiespältig, widersprüchlich sein. Aber wie uns der Aufstiegsprozess weiterhin zeigt: Selten ist die Aufstiegsstraße klar, leicht oder sogar plausibel.
Unsere aktuellen Themen? Während wir das manifestieren, was wir vielleicht immer gewünscht haben, fühlen wir uns als hätten wir keine Bestimmung, Wünsche oder Interessen an Irgendwas; Wir fühlen uns komplett allein mit überhaupt gar keiner Verbindung, Groll oder Resentiments bezüglich der Vergangenheit; Kein Feststecken in alten Beziehungen [?]; Wir sind extrem damit beschäftigt, uns zu auszuwickeln [anm: wrapping up?], damit wir uns nach vorne bewegen können; Wir stellen die Dinge für das Neue auf; Oder wir haben Gefühle von Glückseligkeit, Aufregung und die ersten Erlebnisse neuer Verbindungen und wunderschöne Neuanfänge von Freiheit und Freude.

Was für ein interessantes Portfolio an Manifestationen, aber wenn wir wissen, was mit unserem Evolution-Prozess passiert, dann macht das alles Sinn.
Wenn wir wichtige Phasen unserer spirituellen evolutionären Reise abschließen, dann gehen wir in einen neuen Raum. Wenn wir also "fertig" sind, dann finden wir uns in einem Raum des 'Neustarts' wieder, oder wir fühlen uns leer und apathisch. Nichts regt uns mehr auf, wir mögen uns nutzlos, lethargisch, leer fühlen und vielleicht nehmen wir an, dass wir deprimiert sind. Unsere freudigen Zustände von Aufregung und hoher Energie sind möglicherweise komplett weg. Dieser Seins-Zustand zeigt an, dass wir eine sehr wichtige innere und Planetenbezogene Phase vervollständigt haben. Dies ist ganz üblich während des Aufstiegs.
Ich erinnere mich sehr gut an diese Phase, als ich in 2001 einen essentiellen Sprung erlebte. Zu dieser Zeit wusste niemand so richtig viel über den Aufstiegsprozess und ich selbst wusste nur, dass ich mich wie eine Rentnerin ohne etwas zu tun fühlte. Ich war an einem losen Ende, ohne ein Gefühl für meine Bestimmung, ohne Richtung, und hatte zuviel Zeit zur Verfügung. Irgendwann bekam ich die Verbindung zu meinem 'Service-Angebot' und alles veränderte sich. Wenn Du in dieser Phase bist, halte einfach durch, denn die Phase wird vorbeigehen. Und wenn dies passiert, dann wirst Du Deine Energie des Glücks und der Freude, der Aufregung und Neugierde wiedergewinnen, mit einer "Prise Deines Selbst-Gefühls" bezüglich all dem Neuen, welches in Deinem Space ankommt... Ein Neues, von dem Du möglicherweise nie glaubtest, das es passieren würde.

Sich bezüglich der meisten Dinge apathisch zu fühlen bedeutet, dass Deine Energie und Deine Seele "im Zwischenraum" sind. Du hast Deine Rolle und Deinen Evolutions-Prozess auf einer Stufe der Leiter vervollständigt und abgeschlossen und hängst nun zwischen zwei Stufen... Du hängst in der Luft, da Du noch nicht ganz auf Deiner neuen Stufe gelandet bist. Und Du verkabelst Dich neu, um vollständig bereit zu sein, für Deinen nächsten Schritt. Du kannst nicht mehr länger das tun, was Du bisher getan hast. Alles ist in göttlicher und perfekter Ordnung.
Zusätzlich ist die erste Welle auf viele Art und Weisen fertig. 'Stepping Into The New Reality' bezieht sich in den ersten Kapiteln des Buches darauf. Die ersten Weller waren hier für Äonen von Zeit, erlebten alles Mögliche, in das sie ihre Seele einbringen konnten und haben diesbezüglich nichts mehr zu tun. Nachdem die ersten Weller das Meiste ihrer Seelen-Pläne erfüllt haben, um der Erde in ihrem Neuanfang zu assistieren, werden sie nun losziehen, in eine neue Realität in einem sehr neuen Universum, welches ihre Seelen noch niemals zuvor bewohnt haben... und sie werden in der Realität dieses Universums auf der untersten Stufe der Leiter beginnen (aber es wird eine großartige Stufe sein, in einem sehr hoch-dimensionalen Universum!).

Also, einige von uns beginnen nun die Zustände des reinen Da-Seins, des sich selbst erfreuens während gleichzeitig alle Bedürfnisse erfüllt werden und des sich zurücklehnens, beobachtend, wie die andere Realität ihre Veränderungen erfährt, während wir beginnen, das versprochene Land zu erleben. Wenn Du jemand bist, für den der Moment alles ist, was zählt, und das einfach Da-Sein und das genießen dieser Erde die Dinge sind, mit denen Du Dich verbinden möchtest: Dann gehörst Du zu dieser Gruppe. Eine Phase diesen Ausmaßes abgeschlossen zu haben, wird eine Seele automatisch in diese Position bringen. Es ist nun an uns, zu entscheiden, ob wir hier bleiben und genießen, oder ob wir uns in ein weiteres Erlebnis bewegen wollen. Und selbstverständlich haben wir auch die Option, mit unserem Service an der Menschheit als Engel der Neuen Erde fortzufahren.
Wenn Du jemand bist, der sich nutzlos fühlt, fertig, lethargisch und desinteressiert an jedwegem Neuen, dann beglückwünsche Dich. Wegen Dir sind wir als Planet dort, wo wir jetzt sind. Du hast Deinen Job gut gemacht. Und nun kommst Du zu der Entscheidung, was Du wirklich tun möchtest... Etwas, was Du vielleicht immer wolltest... Und aus diesem Grund ist ebenfalls die Energie des "Erhalten, was wir immer gewünscht haben" angekommen (mehr dazu weiter unten).

Wenn wir auf einer neuen Leitersprosse ankommen, dann oft ohne dasselbe Individuum zu sein, mit dem wir vorher verbunden waren. So können wir uns ganz plötzlich fühlen, als ob wir absolut niemanden in unserem Leben haben. Wir trennen [uns] aus verschiedenen Gründen. Manchmal sind unsere Seelen nun bereit für eine neue Rolle oder "Aufgabe/Anweisung" und so können frühere Seelen-Verbindungen wegfallen, weil sie nun nicht dieselbe Aufgabe teilen. Manchmal haben wir uns einfach über unsere früheren Beziehungen hinausentwickelt und müssen uns nun weiterbewegen und umgekehrt. Zusätzlich ent-binden wir uns von vielem, wenn wir in einem Neustart-Modus sind. Wir müssen frei und klar bleiben, denn wir bereiten uns auf etwas sehr Neues vor. Nun, wir nehmen vielleicht unsere früheren Beziehungen wieder auf, aber wir werden bezüglich unserer Interaktion mit den Beteiligten anders sein.
Um so weiter wir uns entwickeln, um so reiner und einfacher werden die Dinge. Daher ist es für uns ganz normal, nur ein paar Freunde oder Verbindungen zu haben, da wir uns in einen höheren Seins-Zustand entwickeln. Höhere Energie erschafft Verbindungen, welche direkter und einfacher sind, mit einem simpleren Zweck. Umso höher wir uns entwickeln, umso mehr ist unser gemeinsamer Zweck ganz einfach Liebe und Respekt und vielleicht Begleitung. In den tieferen Dimensionen überlagern wir uns vielleicht mit anderen, weil wir unsere Liebe zum Bowling oder ein Interesse in Hunde teilen, oder sogar weil wir jeder eine Leidenschaft fürs Netzwerken haben.

Während wir uns höher und höher entwickeln, werfen wir jegliche tiefer schwingende Energie ab und Einfachheit ist das Ergebnis. Und so haben wir immer weniger Freunde und Gemeinschaften, bis genug von uns auf einer bestimmten Schwingungsebene der Realität sind. Und umso höher wir schwingen, umso mehr ent-binden wir uns von Beziehungen, die Unterstützung füreinander enthält, da wir entdecken, dass wir nicht nur selbst keine unterstützenden Energien brauchen, sondern dass wir auch nicht mehr länger unterstützen möchten, da dieser Interaktions-Zustand in den höheren Bereichen nicht existiert. So werden also Beziehungen basierend auf diesem Zweck ebenfalls aufhören zu existieren.
Die Reise zu diesem neuen Space, welche uns nun angeboten wird, erschuf auch noch andere Manifestationen. Wir mussten das Alte enthüllen/entpacken, umd frei zu sein, im Neuen anzukommen. So haben wir uns vielleicht auf das Neue vorbereitet, indem wir eine neue Basis geschaffen haben, in dem wir unsere alten Räume oder Verantwortungen inspiziert und vereinfacht haben, indem wir versucht haben, jegliche alte Manifestation, welche uns zurück gehalten oder runtergezogen hat, loszulassen, und so weiter.

"Zurückzugehen" zum alten hat sich möglicherweise wirklich scheußlich angefühlt! Es war wirklich Zeit, das gehen zu lassen und wachsam und klar zu werden. Es abzulehnen, am Alten teilzunehmen, ist ein guter Weg, aus diesem raus zu kommen. Und zusätzlich: Wenn wir nicht teilnehmen, keine Energie reingeben oder mit Energien, deren Teil wir nicht mehr länger sein wollen, nicht mehr interagieren - dann können sie für uns nicht mehr länger existieren. Auf diese Weise wurden wir bezüglich der Ankunft alter unerwünschter Energien vielleicht getestet, als wollten sie uns sagen: "Bist Du immer noch bereit, mich in Deinem Space zu erlauben?" Alles was tun müssen, ist "Nein!" zu sagen. Wir können nur stecken bleiben, wenn wir es uns selbst erlauben. Wenn wir uns weiterentwickeln, dann versuchen die tiefer schwingenden Energien immer, uns zurück zu halten. Es ist wirklich in Ordnung, sich aus diesen auszuklinken, ohne Schuldgefühl. Wir brauchen nicht mehr in diesem alte Space sein und wir können uns nicht vorwärts bewegen, bis wir gewillt sind, ihn gehen zu lassen.
Wenn Du das intensive Gefühl hast "Bring mich nicht dazu, dahin zurück zu gehen!", dann würde ich Dir empfehlen, dass Du dort nicht gezwungen bist, dorthin zu gehen. Wir haben uns nun den Weg in eine höhere Realität verdient und wir verdienen es auf jede erdenkliche Art und Weise hier zu sein. Wir sind von unseren alten Aufgabenbereichen und Verantwortungen entbunden worden und mit diesem Flow und der neuen Realität zu gehen (indem wir an dem Alten nicht festhalten) ist Priorität, um uns durch diese neuen Tore durchzulassen.

Eine weitere aktuelle Manifestation des in-die-neue-Realität-eingetaucht-seins ist es, plötzlich das zu haben, was wir immer haben wollten. Dies war ein langer Weg, die letzten Jahre. Für diejenigen, die vor ein paar Jahren in höhere schwingende Seinszustände übergegangen sind, war es ein langer Weg, darauf zu warten, dass die Massen aufholten. Unsere Zeit und unser energetischer Raum musste im Alten bleiben, um diesen dabei zu unterstützen, sich höher zu entwickeln. Und selbst wenn wir tatsächlich in irgendetwas Neuem ankamen, war es ganz einfach noch nicht die Zeit, sich in die Erschaffung dieser sehr neuen Realität hineinzubewegen.

Daher sind viele von uns abgekämpft. Auch wenn wir glaubten, 2008 würde das Jahr der Neuanfänge sein, entschieden wir, ein weiteres Jahr zu warten, so das mehr Seelen in der Lage waren, mit an Board zu kommen. Und so wird nun 2009 dieses neue und aufregende Jahr der Neuanfänge. Auf diese Weise haben wir möglicherweise vergessen, was wir immer gewünscht haben, bis es auf einmal ganz plötzlich und unerwartet für uns ankommt! Und an diesem 'kritischen Punkt' interessiert es uns möglicherweise gar nicht mehr, weil sich unsere Wünsche so radikal verändern können, während wir uns weiterentwickeln.
Großartige und "für uns perfekte" Manifestationen erscheinen aus dem Nichts, oder vielleicht von einer geheimen Fee, die weiß, wo wir sind und was wir brauchen. Sehr langsam werden wir entdecken, dass die Welt tatsächlich ein Ort der Freude, des Friedens, der wunderlichen Kreationen und wunderschönen Beziehungen sein kann und wird... gerade zur rechten Zeit. Diejenigen von uns, die so lange gewartet haben, fragten sich möglicherweise, ob zuviel Zeit vergangen ist und ob es tatsächlich zu spät sei. Wir konnten nicht mehr tragen.

In den letzten Tagen haben meine Enkelkinder und ich eine Reihe von Spielen gespielt. Einer dieser Spiele ist ein Brettspiel namens "Mousetrap" [Mäusefalle]. Wir holten es uns wegen der komplexen Teile des Spiels und entwickeln tatsächlich unser eigenes Spiel daraus, um diese Teile alle verwenden zu können. Auf dem Brett ist eine Art verwinkelte Laufbahn. Wenn eine Murmel in die Löcher dieser Laufbahn fällt, dann geht es auf eine Reise... eine Rutschbahn hinunter, dabei berührt sie einen Hebel, der einen anderen Teil des Spiels bewegt, manchmal wird dabei ein Taucher aus dem Spiel gekickt und fällt in einen Pool und dann, am Ende, wird eine Falle gelöst und die Maus ist gefangen. Die Laufbahn ist so lang und komplex und jedes Stück muss perfekt zusammenpassen, damit die Murmel das ultimative Ergebnis kreieren kann und damit die Laufbahn ohne Unterbrechung funktioniert. Wenn die Murmel ihre Reise vervollständigt hat, kreischen wir vor Vergnügen laut, weil es so viel Spaß macht, ihr zuzuschauen [spielbeschreibung ohne gewähr klingt so wie "domino day"].
Wenn die Laufbahn nicht ganz zusammenpasst oder wenn ein Teil fehlt oder nicht funktioniert, dann gibt es eine Unterbrechung und die Murmel kommt nicht am Ende ihrer Reise an und das Endergebnis wird nicht erschaffen.

Wenn Du jemand bist, der nicht viel von den Wundern des "erhalten, was wir immer wünschten" erlebt, dann würde ich Dir sagen, dass es auf Deiner "Laufbahn" ein Stein liegt. Umso mehr wir frei sind, klar und offen, umso mehr dieser Wunder werden wir in unseren Leben erfahren. Die "Murmel", oder höhere Energie, dieses neuen Space muss in der Lage sein, so klar wir möglich, ohne an irgendwelche Störungen anzustoßen, durch uns hindurch zu kullern. (Im Gegensatz zum Spiel sind wir anschließend nicht "gefangen", sondern befreit.)

Welche Dinge können uns möglicherweise davon abhalten, diese Energie zu erleben? An Ärger über unsere Vergangenheit festzuhalten ist eines davon. Wir sind in den tieferen Schwingungen so lange "als Geisel gehalten" worden, weil wir einige tiefere Energien im Umfeld ein bisschen höher bringen mussten. Während dieser Zeit haben wir uns vielleicht als Versager gefühlt oder benutzt oder missbraucht. Um nach vorne gehen zu können, müssen wir jedes Resentiment gehen lassen. Möglicherweise haben wir auch bezüglich lang vergangener Zeiten Unmut und Ärger. Wir sind nun frei und um diese neue Freiheit zu erleben kann es wirklich helfen, auch in unsere Gedanken frei zu sein.

Ein weiteres Szenario sind zuviele Verantwortlichkeiten, welche uns zurückhalten können. Was hilft, ist, soviele Dinge gehen zu lassen und unser Leben so einfach zu gestalten, wie es geht.
In so vielen Bereichen wie möglich aus dem alten System rauszugehen. Das alte System fällt nun sehr rapide und zusätzlich enthält es eine Energie, die Fallen stellt.
Wir können es ablehnen, an Energien teilzunehmen, die sich für uns nicht gut anfühlen. Wenn wir dies tun, dann wird sich, wie fast immer, eine neue und bessere Tür öffnen, oder wir realisieren sogar, das es nun Zeit ist, das Alte gehen zu lassen. Die Homepage dieser Webseite [[xurl]http://www.emergingearthangels.com[/xurl]] listet einige Indikatoren der Entwicklung hin zu einem Erden-Engel auf, oder, mit anderen Worten: Anzeichen eines neuen Verhaltens, wenn wir in diesen neuen Space ankommen.

Und, natürlich hilft es wie immer, im Moment zu sein und so gut es geht zu entspannen. Wenn es uns möglich ist, die Dinge gehen zu lassen und zu wissen, dass das, was wir erleben, eine höhere Bestimmung hat, dann kann eine höher schwingende Energie durchkommen und sich für uns um die Dinge kümmern... selbstverständlich durch unsere Seelen dirigiert!

Wenn Du Dich sehr fertig und mürrisch fühlst, weil Du nicht ganz aus dem Alten herauskommst, oder vielleicht weil Dein Neues erst noch ankommen muss, dann wisse, dass Du nicht alleine bist. Es gibt immer noch viel zum durchsickern, während wir uns durch die Gewässer des 'der Neuen Erde erlauben, hervorzukommen und erschaffen zu werden' navigieren und das Alte seinen Prozess der Abreise fortführt. Sich mitten in der Endzeit zu befinden würde fast jeden einschüchtern!

Much love and continued gratitude. Bis zum nächsten Mal,

Karen

#3 RE: WINGS In Between But Almost There February 4, 2009 von artus22 05.02.2009 15:15

liebe Marymi fürs Übersetzen


"Im Zwischendrin Aber Fast Da"
klingt wie von Bodo Beutlin "Von Hier nach Dort und wieder zurück"

michael

#4 RE: WINGS In Between But Almost There February 4, 2009 von Letitia 05.02.2009 17:28

avatar

Wow, bist du fleißig - lieben Dank, marymi !

#5 RE: WINGS In Between But Almost There February 4, 2009 von MaryOnPlanetEarth 05.02.2009 18:58



und danke schön der nachfrage per mail, meine kontodaten für willige spender finden sich hier:
[xurl]http://soulmanifestation.wordpress.com/2008/08/08/spenden-fur-ubersetzungen/[/xurl]

liebe grüße,
marymi

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz